Wusstest du, dass sich Walnüsse mit 240 Zutaten kombinieren lassen? Keine Überraschung also, dass Walnüsse auch wunderbar zu Spargel passen.

Walnuss & Spargel – Foodpairing par excellence!

Warum ich das erzähle? Gerade hat die Spargelsaison angefangen. Eine gute Gelegenheit die Kombi Spargel & Walnuss mal selbst auszuprobieren. Ausserdem suchen die kalifornischen Walnüsse passend zum Spargel-Saisonstart die besten und liebsten Rezepte mit Spargel & Walnüssen. Zu gewinnen gibt es auch was, dazu verrate ich aber mehr am Schluss.

Walnüsse liebe ich, ich glaube das weiss jeder. Ich werde nicht umsonst Godmother der Walnüsse genannt. Beim Spargel sieht es etwas anders aus, den mochte ich als Kind überhaupt nicht. Erst ab Mitte 20 habe ich ihn für mich entdeckt, wobei zu meinem absoluten Liebling hat er sich bis heute nicht entwickelt. Ich springe also nicht vor Verzückung in die Luft, wenn ich den ersten Spargel sehe.

Walnüsse im Spotlight!

Der Spargel muss bei mir also nicht unbedingt eine Hauptrolle spielen. Das Spotlight überlasse ich gerne den Walnüssen. Der Spargel darf gerne eingepackt werden, aber worin? Ravioli bieten sich an, oder?

Selbstgemachte Spargel-Ravioli mit scharfer Walnuss-Butter

Ravioli selber machen ist zwar eine etwas aufwändigere Übung, aber es lohnt sich. Die Zubereitung kann man problemlos Schrittweise machen, dann wird es auch nicht so viel Arbeit aufs Mal. Zum Beispiel kannst du den Teig schon am Vorabend zubereiten.

Herstellung Spargel-Ravioli mit kalifornischen Walnuessen

Füllung ist das A und O!

Die Füllung ist das A und O eines jeden Raviolo. Nicht zu schwach aber auch nicht zu stark gewürzt muss sie sein. Die Konsistenz nicht zu trocken, aber auch nicht zu feucht sonst suppt’s durch. Ansonsten ist natürlich auch die Beilage wichtig. Walnüsse machen sich da wirklich gut, vor allem zusammen mit Butter und einem scharfen Peperonicino.

Selbstgemachte Spargel-Ravioli mit Walnuss-Butter

Einmal Arbeit, mehrfach Genuss!

Du hast keine Lust Ravioli selber machen? Mach es, es lohnt sich! Du weisst selbst gemachtes schmeckt immer besser! Ravioli lassen sich übrigens gut einfrieren. Die ungekochten Ravioli nebeneinander auf eine Platte legen. Wenn sie gefroren sind gibst du sie in einen Gefrierbeutel. Wirst du plötzlich vom Ravioligluscht gepackt, kannst du einfach ein paar gefrorene Ravioli ins siedende Wasser werfen, dabei verlängert sich die Kochzeit so um 1-2 Minuten. Praktisch, oder?

Sebstgemachte Spargel-Ravioli mit scharfer Walnuss-Butter

Sebstgemachte Spargel-Ravioli mit scharfer Walnuss-Butter

Füllung reicht für: 34 Ravioli

Selbst gemachte Ravioli mit köstlicher Spargel-Walnuss-Füllung.

Zutaten

    Nudelteig

  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g Spätzelmehl
  • 2 Eier (M)
  • 1 paar Tropfen Olivenöl
  • 1 grosszügige Prise Kurkuma, optional
  • Ravioli-Füllung

  • ca. 200 g grüner Spargel
  • fein geriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 1/4 Zwiebel
  • 75 g Frischkäse
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • 50 g kalifornische Walnüsse
  • ~50 g Paniermehl
  • Salz und Pfeffer
  • Scharfe Walnuss-Butter

  • 2 Handvoll kalifornische Walnüsse, grob gehackt
  • 1 paar Zitronenzesten
  • 40 g Butter
  • 1 getrockneter Peperoncino, fein gehackt

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Nudelteig in die Küchenmaschine geben und zu einem glatten Teig kneten lassen. Zugedeckt mindestens 1 Stunde kühl stellen, kann aber auch problemlos schon am Vorabend zubereitet werden.
  2. Spargel rüsten, die schönsten Spitzen abschneiden und auf die Seite legen. Restlichen Spargel weich dämpfen. Ich habe das im Thermomix gemacht Varoma Stufe 1 20 Minuten. Dicker Spargel braucht ca. 25 Minuten. Tipp: Kochwasser aus dem Mixtopf auffangen und zum Kochen der Ravioli verwenden.
  3. 150 g weich gedämpfter Spargel und restliche Zutaten für die Füllung in ein hohes Gefäss geben und mit dem Stabmixer pürieren.
  4. Für die Herstellung der Ravioli 4 Teigbahnen mit einer Nudelmaschine ausrollen (Kenwood Cooking Chef Stufe 8 oder sogar 9 von 9). Eine Bahn Nudelteig auf den gut mit Hartweizengriess bemehlten Raviolamp legen. In die Vertiefungen die Füllung verteilen und mit der Hand etwas eindrücken. Die zweite Nudelbahn auf die Füllung bzw. Raviolamp legen. Mit dem Rollholz darüber rollen und die Schnittstellen besonders bearbeiten. Ravioli aus dem Raviolamp klopfen und mit einem Teigrad gegebenenfalls trennen. Mit den anderen beiden Teigbahnen gleich verfahren. Teigabschnitte zusammenfügen und wieder 2 Teigbahnen ausrollen. Wiederholen bis die Füllung aufgebraucht ist. Es bleibt etwas Teig übrig, den kann man in Maltagliata schneiden.
  5. Spargelkochwasser mit Wasser auffüllen und zum Kochen bringen. Wasser gut salzen. Die Ravioli darin je nach Dicke und Feuchte 3-8 Minuten (hier 8 Minuten) bei leicht siedendem Wasser offen ziehen lassen. Dabei die Spargelspitzen mitsieden lassen und nach ca. 3 Minuten in die Bratpfanne zur Walnuss-Butter geben und fertig braten.
  6. Während das Wasser aufkocht alle Zutaten für die scharfe Walnuss-Butter in eine grosse Bratpfanne geben und langsam schmelzen/braten lassen. Ravioli direkt aus dem Nudelwasser zur heissen Butter geben, darin schwenken. Sofort servieren.
Rezept drucken

Perfekt sind sie geworden, meine Ravioli. Walnüsse & Spargel sind wirklich ein leckeres Paar. Probier die Kombi doch auch mal aus, und mach gleich mit deiner Kreation beim Sparge-Walnuss-Contest der kalifornischen Walnüssen mit. Zu gewinnen gibt es ein Spargel-Dinner für zwei in der Villa Kennedy, Übernachtung und Bahn-Gutschein für die An- und Abreise inklusive! Die Verlosung ist geschlossen.

Spargel & Walnuss Contest kalifornische Walnuesse

Hast du noch keine Rezeptidee, dann schau nächste Woche bei Tina von TinasTausendschön und übernächste Woche bei Yvonne von Experimente aus meiner Küche vorbei. Sie werden nämlich auch was Leckeres mit Spargel & Walnuss zaubern.

//Werbehinweis: Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Kooperation und mit freundlicher Unterstützung von walnuss.de entstanden.//