Sommer pur 2 – Agua de sandia* garantiert rachefrei

Agua de sandia garantiert rachefrei
Es ist immer noch heiss und es soll sogar noch heisser werden.

Da ich noch etwas Wassermelone übrig hatte, habe ich Agua de sandia gemacht. Aguas frescas sind übrigens eine Spezialität aus Mexico, wo sie an jeder Strassenecke verkauft werden. Ehrlich gesagt, da würde ich sie nicht kaufen, denn ich fürchte Montezumas Rache, die ich auch schon am eigenen Leib erleben durfte. Deshalb lieber selber machen und zwar so:

Agua de sandia

1 grosses Stück Wassermelone
Wasser
Zucker nach Geschmack

Die Wassermelone schälen und entkernen und in grobe Stücke schneiden, diese wägen und mit der gleichen Menge Wasser 10 Minuten ziehen lassen. Im Standmixer pürieren, durch ein Sieb passieren. Agua de sandia nach Geschmack zuckern, in eine Flasche füllen und kühl stellen. Mit Eiswürfeln servieren.

Das Agua de sandia hat eine tolle Farbe und erinnert mich geschmacklich an die Wassermelonen-Täfeli von Halter Bonbons, nach denen ich als Kind süchtig war.

*agua de sandia = Wassermelonewasser



5 Gedanken zu „Sommer pur 2 – Agua de sandia* garantiert rachefrei

  1. Bei uns ist es heute auch relativ heiß – da hätte ich jetzt auch Appetit auf Dein Agua de sandia, das klingt schön erfrischend. :-)

    In Mexiko trinke ich übrigens gerne frisch gepresste Säfte u.ä. an diesen Ständen – kein Problem. Montezumas Rache hole ich mir nur in Hotels mit 4 oder 5 Sternen… Echt!

  2. Hier ist es so schwül, da hab ich das glatt mal nachgemacht. Jetzt zieht das Wassermelonenwasser :-D gerade im Kühlschrank.
    Eine Zwischenfrage sei mir erlaubt: Wie entkerne ich denn eine Melone? Ist das nicht eine rechte Sisyphosarbeit?

  3. REPLY:
    Ja, Kerne entfernen ist mühsam. Ich hab deshalb eine Wassermelone ohne Kerne gekauft. ;-) Sie hatte zwar immer noch ein paar Kerne drin, aber nur kleine weisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen