Vor lauter Aepfel sollte man Birnen nicht vergessen, deshalb schliesse ich mich Bolli an und gebe heute der Birne den Vorzug. Ich mag sie gerne saftig. So saftig, dass wenn man reinbeisst einem der Saft übers Kinn läuft, yummie!

Praktisch an Birnen finde ich auch, dass harte unreife Exemplare problemlos nachreifen. Gut für den Kleinhaushalt.

Zuhinterst in meinem Vorratskämmerlein habe ich ein Glas Mohnsamen gefunden, und eine sehr reife Birne lag noch in meinem Früchteteller. Zutaten, welche ich für den folgenden superleckeren Kuchen brauchte.

Der Kuchen ist durch die Birnenstücke saftig und sehr fein im Geschmack. Die Mohnsamen geben ihm einen leichten Biss. Perfekt!

Das erste Stück habe ich lauwarm gegessen. Es war gut, aber ausgkühlt und 1-2 Tage alt schmeckt mir dieser Kuchen eindeutig besser.

Birnen-Mohn-Cake
Rezept für 25er Cakeform

Sonntagskuchen: Birnen-Mohn-Cake

50 g Mohnsamen
100 g Butter
160 g Zucker *
1 Prise Salz
2 Eier
100 g Crème fraîche
1 grosse eife Birnen ca. 180 g
200 g Mehl
1 TL Backpulver
Puderzucker zum Bestäuben

Mohnsamen in einer Bratpfanne ohne Fett rösten, bis sie nussig riechen. Auskühlen lassen.
Ofen auf 180 °C vorheizen. Cakeform mit Backpapier auslegen.
Butter in einer Schüssel weich rühren. Zucker und Salz beifügen, mischen. Ein Ei nach dem anderen darunter rühren, bis die Masse hell und schaumig ist. Crème fraîche und Mohnsamen darunter mischen. Birne schälen, entkernen, klein würfeln und unter den Teig heben. Mehl und Backpulver mischen, beifügen und nur kurz darunter rühren. Teig in die Cakeform füllen. In der unteren Ofenhälfte 55 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen, leicht auskühlen lassen und stürzen. Den Cake mit Puderzucker bestäuben. Kalt servieren.

Birnenkompott und Crème fraîche dazu servieren.

* Ich habe azúcar amarilla de caña (Rohrzucker) verwendet. Der hat einen leichten Karamelgeschmack, welcher sehr gut zu den Birnen passt.

Weitere Birnenrezepte:

Cheesecake Poire Hélène
Rahmiges Birnenmus
Betty Bossis Birnenkuchen
Schweinskotlett mit Birnen-Marroni
Maroni-Birnen-Rotkraut
Pleiten, Pech & Pannen III – Birnenkuchen im Glas