Sonntagskuchen: Marroni-Cake

Dieser Cake hätte mein Beitrag zum Blog-Event XVIII: Maronen werden sollen. Falki war jedoch mit seinem Cake (ist ein etwas anderes Rezept) schneller. So gibt’s halt für den Event einen Herbstlichen Eintopf aux marrons von mir und dieser Kuchen läuft ausser Konkurrenz.

Jedesmal wenn ich beim Marronischälen den Doktor mache, schwöre ich, dass ich mir das nie mehr antun werde. Aber dann mache ich es trotzdem immer wieder. Bin wohl etwas masochistisch veranlagt. ;-)

Für den Cake braucht man Vermicelle, welches ich selbstverständlich selbst herstelle. Rezept gibt es hier.

Marroni-Cake mit Schoggiwürfeli
für eine Kastenform von 25 cm

Sonntagskuchen: Marroni-Cake

4 Eier
125 g weiche Butter
120 g Zucker
Marroni-Püree/Vermicelle ca. 250 g
50 g schwarze Schoggi, in Würfeli
125 g Mandeln gemahlen
2 EL Kirsch
1 Prise Salz
1 EL Zucker

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Eier trennen, Butter und Zucker schaumig rühren. Eigelb beifügen und weiterrühren, bis die Masse hell, cremig und luftig wird. Marroni-Püree, Mandeln, Schoggiwürfeli und Kirsch darunter mischen. Eiweiss mit Salz steif schlagen, Zucker einrieseln lassen, weiterschlagen, bis die Masse glänzt und steif ist. Eischnee locker unter die Masse heben. In die vorbereitete Form geben. 50 -60
Minuten auf der untersten Rille backen. Stäbchenprobe machen. Falls der Cake zu dunkel wird (nach ca. 40 Minuten) mit Folie abgedecken. Weil der Cake kein Mehl, aber luftigen Eierschnee enthält, fällt er nach dem Backen in der Mitte zusammen: Zuerst in der Form leicht auskühlen lassen. Dann auf die Seite stürzen und auf der Seite liegend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.


Ein Gedanke zu „Sonntagskuchen: Marroni-Cake

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen