Kürzlich habe ich einen 1,5 kg schwereren Schweinehalsbraten gekauft. Too much für 2 Personen. Also habe ich das Stück halbiert. Mit der einen Hälfte einen Braten gemacht. Die andere Hälfte habe ich in Stücke geschnitten und ein Gulasch gekocht. Resten vom Braten kann man kalt essen und Reste vom Gulasch einfrieren.

Spezzatino di maiale – Schweinegulasch mit Rosmarin
Rezept für 4 Personen
Idee beim Chefkoch gefunden

Spezzatino di maiale - Schweinegulasch mit Rosmarin

750 g Schweinefleisch vom Hals
Olivenöl
Salz, Pfeffer und Cayenne
1 Zwiebel
5 Knoblauchzehen
1 Rüebli
1 Selleriestange
2 Zweige Rosmarin
1 Dose ganze Tomaten (450 g)
Weisswein

Zwiebel, Knoblauch, Rüebli und Sellerie klein schneiden. Schweinefleisch in grobe Würfel schneiden und in Olivenöl ringsum anbraten. Fleisch herausnehmen und gut mit Salz, Pfeffer und Cayenne würzen. Kleingeschnittenes Gemüse in den Topf geben und bei mittlerer Hitze anbraten, sobald das Gemüse weich wird und etwas Farbe angenommen, Temperatur erhöhen Fleisch und Rosmarin zugeben und mit einem Schluck Weisswein ablöschen, diesen einkochen lassen dann nochmals ein Schluck Wein und Tomaten dazugeben. Den Deckel auflegen und das Fleisch gute 1 1/2 Stunde auf kleiner Flamme schmoren lassen. Die letzte halbe Stunde das Gulasch leicht offen köcheln lassen.

Y. hat sich etwas über die Rosmarin-Nadeln beschwert. Die bleiben gerne im Hals stecken. Nächstes Mal werde ich sie mittelfein hacken.