Für Sprint-Weihnachtsbäcker – Mandarinen-Taler

Bist du ein Sprint- oder Marathon-Weihnachtsbäcker? Ich eindeutig Sprint, das heisst ich backe immer nur ein, zwei Sorten aufs Mal und am liebsten solche die schnell gehen. Ich bewundere Leute, die an einem Wochenende kiloweise Weihnachtsguetzli aufs Mal backen. Ich kann das nicht. Ich habe bereits nach einer Sorte die Schnauze voll.

Glücklicherweise gibt es Plätzchen, die schnell gemacht sind und nicht mal ausgestochen werden müssen, wie die Mandarinen-Taler. Zudem habe ich auch noch das Glück einer der Zutaten, Mandarinen, direkt im Garten zu haben. Dieses Jahr hat das Bäumchen endlich auch wieder zur richtigen Zeit geblüht, so dass ich jetzt die Früchte ernten kann.

Madarine frisch vom Baum

Mandarinen-Taler

Mit Mandarinen vom eigenen Baum sind die Mandarinen-Taler wirklich ruckzuck gebacken, aber auch ruckzuck aufgegessen. Kein Problem ich kann ja schnell wieder welche backen.

Mandarinen-Taler

Es hängen noch genügend Mandarinen am Bäumchen. Übrigens muss ich die Früchte ernten, wenn sie noch etwas grün sind. Hängen sie zu lange am Baum, ist das Fruchtfleisch nicht mehr so saftig. Liegt wohl an der Sorte…

Mandarinen-Taler

Mandarinen-Taler

Rezept reicht für: 1 Blech

Mürbe Plätzchen mit leichtem Mandarinengeschmack. Schnell gemacht.

Zutaten

  • feingerieben Schale von 5 Mandarinen
  • 60 g mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Butter in Stücken
  • 2-3 EL Mandarinensaft
  • 130 g Mehl
  • 10 g Maizena
  • Puderzucker zum Wälzen

Zubereitung

  1. Feingeriebene Mandarinenschale und Zucker vermischen und für gut 1 Stunde ziehen lassen.
  2. Butter und Salz zugeben und mit dem Handrührgerät weich rühren.
  3. Mandarinensaft dazugeben und verrühren, bis die Masse heller ist.
  4. Mehl/Maizena darunter mischen, alles zu einem weichen Teig zusammenfügen. Nicht kneten!
  5. Aus dem Teig eine Rolle mit ca. 2,5 cm Durchmesser formen in Klarsichtfolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank geben. Wenn’s pressiert kann man die Rolle auch für 30 Minuten ins Gefrierfach legen.
  6. Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  7. Die Scheiben mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  8. Backofen auf 200 C Unter-/Oberhitze aufheizen und auf Sicht ca. 10-12 Minuten backen.
  9. Taler noch heiss in Puderzucker wälzen.
Rezept drucken

2 Gedanken zu „Für Sprint-Weihnachtsbäcker – Mandarinen-Taler

  1. Ich bin eher die Sprint-Bäckerin. Mag wirklich nicht ein ganzes Wochenende in der Küche stehen und Plätzchen backen. Ich mag es eher gemütlich…heute ein Rezept, morgen ein anderes.
    Ein einziges Mal gab es bei mir so ein Marathon Backen, aber da haben wir uns mehrere Leute getroffen und gemeinsam gebacken…also war es auch gemütlich und es gab kein Stress.
    Mandarienn-Taler klingen auch super lecker. Würde ich gerne ausprobieren, wenn ich nicht mit dem Mürbeteig auf Kriegsfuß stehen würde :)
    LG, Diana

  2. Die Mandarinentaler gehören zu den besten Plätzchen, die ich jemals probiert habe! Sind seit heuer ganz oben auf meiner Backliste! ! Ich hab den Mandarinenzucker über Nacht ziehen lassen! Einfach köstlich !
    ? Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen