Tag der Milch – Mitmachen!

Anlässlich des 100-jährgen Julibäums der Schweizer Milchproduzenten SMP, wird am 21. April der Tag der Milch besondert gefeiert. In der ganzen Schweiz werden gratis Milch und Milch-Shakes ausgeschenkt. Es gibt auch einen Wettbewerb mit attraktive Preise, wo unter anderem ein Kuhleasing gewonnen werden kann.
Mehr Infos hier.

Eine gute Gelegenheit am 21. April ebenfalls etwas mit Milch zuzubereiten, und uns das Rezept zu verraten.

Wie mitmachen?

  • Lieblingsmilchrezept am 21. oder spätestens 22. April im Blog veröffentlichen (mit Foto falls möglich)
  • email mit folgenden Angaben an kochtopf(at)gmail(dot)com
    – Name
    – Name des Blogs und URL
    – Name des Rezeptes und URL

Roundup gibt’s am 23. April hier im kochtopf!

Tag der Milch- Mitmachen!


26 Gedanken zu „Tag der Milch – Mitmachen!

  1. Die Milch ist von vielerlei Mythen umgeben:
    «Ohne Milch zuwenig Kalzium», «jedes Kind
    braucht (Kuh-)Milch», «Milch ist gesund», usw.
    Erst auf den zweiten Blick merkt man, dass dies
    nicht den Tatsachen entspricht, sondern dass die-
    se Vorurteile den massiven Werbeaufwendungen
    der Milchindustrie in den letzten Jahrzehnten zu
    verdanken sind. Bedenkt man, dass pro Jahr in der
    Schweiz rund 3’900’000’000 kg (= 3,9 Millionen
    Tonnen für 1998) Milch produziert werden,so ver-
    steht man die Anstrengungen der Milchlobby. Ob
    gesund oder nicht: Die Milch muss (subventio-
    niert und) konsumiert werden!
    Mehr Infos hier

    http://www.vegetarismus.ch/info/21.htm

  2. kuhmilch ist fuer kaelber ;-)

    nee, im ernst: ausser kaese und joghurt fallen mir keine guten sachen ein, die man mit milch machen kann. vielleicht noch milchreis?

  3. REPLY:
    Milchreis, ist etwas das ich überhaupt nicht mag. Joghurt habe ich auch noch nie selbst gemacht und Käse sowieso nicht.

    Aber mir fallen da schon ein paar Sachen ein. Diverse Milchshakes, Frappes, Milchbraten etc.

  4. ich werd mal sehen was mir auf die schnelle so einfällt, heute ist sich ja einkaufen leider nicht mehr ausgegangen ;o(

    bei milch fällt mir immer gleich griesbrei ein, ultimativer soul food wenns mir gar nit so gut geht … oder mamas griesschmarrn (aber dafür ist leider die zeit zu kurz)

  5. Hm, Milchrezept:

    Man nehme Himbeer-Sirup und anstatt Wasser dasselbe Verhältnis Milch. Schmeckt übrigens super gut. Wer zu Hause noch so Förmchen hat zum Eis selber machen mit Plastik-Stengel, einfach die gemischte Sirup-Milch-Flüssigkeit abfüllen und einfrieren.

    Probiert es doch aus! ;-)

  6. REPLY:
    Ich denke mit der Milch, sofern man nicht unter einer Unverträglichkeit leidet, ist es wie mit vielen Lebensmittel, in Massen (oder wie ihr Deutschen schreibt Maßen) genossen ist sie „ungefährlich“.

    Und klar, was Babies betrifft, Muttermilch ist sicher das beste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen