Die Idee zum Rezept habe ich bei Claudia von Fool for Food entdeckt. Claudia hat es bei Poletto gefunden aber auch Meuth/Neuner-Duttenhofer führen ein ähnliches Rezept in ihrem Repetoir.

Im Gegensatz zu den oben genannten habe ich alles selbstgemacht, von der Pasta bis zur Salsiccia. Pasta selber machen ist ja keine Hexerei, vor allem wenn man gute Gerätschaften hat.

Tagliatelle am Wäscheständer

Auch das Wursten ist einfach. Man braucht einfach etwas Uebung und Zeit.

Für die Salsiccia-Kügelchen habe ich Brät verwendet, dass ich im Tiefkühler hatte und nicht in Därme gefüllt habe. Es macht ja keinen Sinn das Brät zuerst in Därme zu füllen um es dann wieder herauszupressen. ;-) Tomtensauce musste ich auch nicht frisch machen, da ich noch etwas MM-Tomatensauce (ohne Mascarpone) übrig hatte. Restenessen deluxe, also!

Tagliatelle mit Tomatensauce und Salsiccia-Kügelchen
Rezept für 2 Personen

Tagliatelle mit Tomatensauce und Salsiccia-Kügelchen - 100 % selbstgemacht!

ca. 400 g selbstgemachtes Salsiccia-Brät
ca. 2 Suppenkellen selbstgemachte Tomatensauce
200 g selbstgemachte Tagliatelle (getrocknet)

Aus dem Salsiccia-Brät ca. 1 cm grosse Kügelchen formen, diese in der Bratpfanne rundherum anbraten. Tomatensauce dazugiessen. In der Zwischenzeit Tagliatelle aldente kochen, abgiessen und mit der Sauce und frisch geriebenem Parmesan servieren.

***

Das Bild des fertigen Gerichtes ist mir nicht so gelungen, aber ich kann versichern es schmeckt traumhaft gut. Italien pur auf der Zunge.