Tajine-Poulet mit Mandeln und Trockenfrüchten aus dem Tonbräter

Auf den letzten Drücker gibt es noch einen zweiten Beitrag zum Tonbräter Revival vom mir. Etwas Marokkanisches. Paules Hähnchen Tajine aus dem Römertopf hat mich zu folgender Eigenkreation inspiriert, welche mir übrigens exzellent gelungen ist. Wiederholung ist garantiert!

Tajine-Poulet mit Mandeln und Trockenfrüchten aus dem Tonbräter
Rezept für 2 Personen

Tajine-Poulet mit Mandeln und Trockenfrüchten aus dem Tonbräter

Gewürzmischung
1/4 TL Chilipulver
1/4 TL Ingwerpulver
1/4 TL Paprika
1 TL Salz
Folgende Gewürze fein mörsern:
1/4 TL Korianderkörner
1/4 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL schwarzer Pfefferkörner

2 Pouletschenkel
Zimtrinde
1 Händchen voll getrocknete Aprikosen
1 Händchen voll Rosinen
1 Händchen voll geröstete und gesalzene Mandeln
1 Zwiebel, in grobe Streifen geschnitten
Knoblauchzehen, ganz aber geschält
3-4 EL selbstgemachte Hühnerbrühe
1 herzige Zitrone, direkt von meinem Baum
1 EL marokkanischer Honig
1 paar Safranfäden

frische Petersilien- und Korianderblättchen

Römertopf 30 Minuten wässern.
Alle Zutaten für die Gewürzmischung vermischen und die Pouletschenkel damit einreiben.

Zitrone halbieren, die eine Hälfte auspressen die andere Hälfte in grobe Spalten schneiden. Honig, Safranfäden und Hühnerbrühe zum Zitronensaft geben und gut vermischen, dann mit den restlichen Zutaten in den Römertopf geben. Pouletschenkel darauf legen. Römtertopf verschliessen und in den kalten Ofen geben. Bei 180 C Bratenfunktion 1 1/2 Stunden garen, den Deckel für die letzte 1/4 Stunde abnehmen und Temperatur auf 200 C Unter- und Oberhitze stellen. So werden die Schenkel knusprig. Vor dem servieren grobgehackte Petersilien- und Korianderblättchen unter die Sauce mischen.

Dazu passt Couscous.

Tajine-Poulet mit Mandeln und Trockenfrüchten aus dem Tonbräter

Mein Römertopf hat übrigens seit ein paar Jahren einen feinen Haarriss, den ich bis jetzt erfolgreich ignoriert habe.

Blitz-Blog-Event - Tonbräter revival (Einsendeschluss 29. Februar 2012)


8 Gedanken zu „Tajine-Poulet mit Mandeln und Trockenfrüchten aus dem Tonbräter

  1. Yumm, das sieht aber gut aus! Der Beweis, dass man für Tajine-Gerichte auch den Römertopf nehmen kann, oder?!

    Bei uns schlummert übrigens kein Tontopf (deshalb auch kein Beitrag). Oder doch, ich bin mir nicht sicher. Wir haben einen, der eigentlich zum Brot-Aufbewahren gedacht ist. Man kann darin auch Brot backen, angeblich. Das Brot hielt sich darin nie so frisch, daher lagern jetzt Kartoffeln drin.

  2. Sieht sehr lecker aus – kommt unbedingt auf meine Nachkochliste. Einen Römertopf hätte ich, aber beim Tonbräter-Revival mache ich nicht mit. Bin noch bis Samstag am Fasten. Und da ich schon beim Tunken-Event von Heike gnadenlos zu spät eingereicht habe, kann ich ja jetzt nicht schon wieder mit meiner Berner Langsamkeit aufwarten ;-))

    Grussi vom Huhn

  3. wird der Tonbräter aber voll in Anspruch genommen ;)
    Das Huhn sieht köstlich aus, wird Zeit meinen neuen mal auszuprobieren …

    Lg Kerstin

  4. Solange er nicht auseinanderbricht, hat der Haarriss keinen Einfluss auf die Funktion. Wenn der Riss im Boden ist, dann passiert deshalb nicht viel, weil der Topf innen glassiert ist und deshalb keine Flüssigkeit austritt. Im Deckel ist es sowieso irrelevant. Freue dich noch lange über deinem Römertopf:)

  5. Da freue ich mich, dass ich Dir als Inspirationsquelle dienen konnte und somit habe ich gleich ein zweites Tajine-Rezept. Aprikosen und Rosinen passen hervorragend. Schöne Idee! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen