Auf den letzten Drücker gibt es noch einen zweiten Beitrag zum Tonbräter Revival vom mir. Etwas Marokkanisches. Paules Hähnchen Tajine aus dem Römertopf hat mich zu folgender Eigenkreation inspiriert, welche mir übrigens exzellent gelungen ist. Wiederholung ist garantiert!

Tajine-Poulet mit Mandeln und Trockenfrüchten aus dem Tonbräter
Rezept für 2 Personen

Tajine-Poulet mit Mandeln und Trockenfrüchten aus dem Tonbräter

Gewürzmischung
1/4 TL Chilipulver
1/4 TL Ingwerpulver
1/4 TL Paprika
1 TL Salz
Folgende Gewürze fein mörsern:
1/4 TL Korianderkörner
1/4 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL schwarzer Pfefferkörner

2 Pouletschenkel
Zimtrinde
1 Händchen voll getrocknete Aprikosen
1 Händchen voll Rosinen
1 Händchen voll geröstete und gesalzene Mandeln
1 Zwiebel, in grobe Streifen geschnitten
Knoblauchzehen, ganz aber geschält
3-4 EL selbstgemachte Hühnerbrühe
1 herzige Zitrone, direkt von meinem Baum
1 EL marokkanischer Honig
1 paar Safranfäden

frische Petersilien- und Korianderblättchen

Römertopf 30 Minuten wässern.
Alle Zutaten für die Gewürzmischung vermischen und die Pouletschenkel damit einreiben.

Zitrone halbieren, die eine Hälfte auspressen die andere Hälfte in grobe Spalten schneiden. Honig, Safranfäden und Hühnerbrühe zum Zitronensaft geben und gut vermischen, dann mit den restlichen Zutaten in den Römertopf geben. Pouletschenkel darauf legen. Römtertopf verschliessen und in den kalten Ofen geben. Bei 180 C Bratenfunktion 1 1/2 Stunden garen, den Deckel für die letzte 1/4 Stunde abnehmen und Temperatur auf 200 C Unter- und Oberhitze stellen. So werden die Schenkel knusprig. Vor dem servieren grobgehackte Petersilien- und Korianderblättchen unter die Sauce mischen.

Dazu passt Couscous.

Tajine-Poulet mit Mandeln und Trockenfrüchten aus dem Tonbräter

Mein Römertopf hat übrigens seit ein paar Jahren einen feinen Haarriss, den ich bis jetzt erfolgreich ignoriert habe.

Blitz-Blog-Event - Tonbräter revival (Einsendeschluss 29. Februar 2012)