Tarte au Citron et Coco

scroll down for the recipe in English

Mit den Zutaten des Foodies Rätsel #23 habe ich keine Kokos-Butter-Kekse, Kokos-Zitronenschnitten, Marmorkuchen, Kokosnussplätzchen, Kokos-Zitronen-Cookies, Zitronenmuffins (danke an alle Rätsler) gebacken, sondern eine Tarte au Citron et Coco. Als Grundlage hat mir Bollis erprobtes Tarte au Citron-Rezept gedient. Ich habe einfach etwas Kokosnuss in den Teig und auch in den Guss gegeben. Der Teig ist superlecker geworden, beim Guss bin ich mir nicht ganz so sicher. Ich glaube da gefällt mir die reine Zitronenvariante besser.

Tarte au Citron et Coco (Zitronen-Kokos-Tarte)
Rezept für eine Form mit 24 cm Durchmesser

Tarte au Citron et Coco

Kokos-Mürbeteig
100 g Mehl
50 g Kokosflocken
75 g Butter, kalt
1 EL Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

Füllung
100 g Butter
4 Eier
120 g Zucker
220 ml Zitronensaft
60 g Kokosflocken

Mürbeteig: Mehl, Kokosflocken, Salz, Zucker und Butter in den Foodprozessor geben und zu einer gleichmässig krümeligen Masse verarbeiten. Ei dazugeben und Maschine anstellen bis sich das Ganze zu einem Teig zusammenfügt. Zugedeckt 30 Minuten kühl stellen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in die Form legen und ca. 15 Minuten kühl stellen. Teigboden mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier abdecken und mit Aprikosen- und Pfirsichsteinen beschweren. Auf die unterste Schiene im auf 200 C vorgeheizten Backofen 10 Minuten blindbacken, dann Steine und Backpapier entfernen und 15 Minuten fertig backen. Der Teig soll schon schön gebräunt sein. Teigboden aus dem Ofen nehmen und Ofen auf 130 C herunterkühlen lassen.

Füllung: Butter schmelzen lassen und in der Zwischenzeit Eier mit dem Zucker verrühren und dann die Butter, Kokosflocken und Zitronensaft dazugeben, alles nochmals gut verrühren und bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Dann die Zitrone-Kokosmasse ganz vorsichtig auf den Tarteboden geben. Tarte bei 130 C ca. 45 Minuten backen bis die Füllung nur noch leicht zittert. Auf einem Gitter auskühlen lassen und dann ab in den Kühlschrank.

+++ Recipe in English +++

The following tart I made with the ingredients of Foodies Riddle #23. It’s a varation of Bolli’s Tarte au Citron. I just added coconut. The shortcurst is very yummy. The filling, I have to admit, I prefer the original plain lemon one.

Tarte au Citron et Coco (Lemon-Coconut-Tarte)
for a mold of 24 cm diameter

Coconut-Shortcrust
100 g flour
50 g coconut flakes
75 g butter
1 tbsp sugar
1 pinch salt
1 egg

Filling
100 g butter
4 eggs
120 g sugar
220 ml lemon juice
60 g coconut flakes

Shortcrust: Place the flour, coconut flakes salt, sugar and butter in the bowl of a food processor and process until it resembles fine breadcrumbs. Add the egg and process until the dough just starts to come together. Shape into a disc and place in the fridge for 30 minutes to rest.

Roll the dough out and line the mold. Chill the dough for at least 15 minutes. Set the oven to 200 C. Line the dough with a sheet of baking parchment and fill with dried apricot stones. Bake for 10 minutes, then carefully lift out the parchment paper with the stone and return the mold to the oven for a further 15 minutes, or until light golden. Remove from oven. Reduce oven temperature to 130 C.

Filling: Melt butter. Beat the eggs and sugar add melted butter, coconut flakes and lemon juice and mix well. Pour mixture into the mold, filling it almost to the top.

Bake the tart for about 45 minutes, or until the edges of the filling have set and it is just slightly wobbly in the center. Chill the tart well before serving.

More entries and recipes in English.


4 Gedanken zu „Tarte au Citron et Coco

  1. Die sieht aber lecker aus. Und so erfrischend.
    Bei den Temperaturen habe ich eigentlich keine Lust zu backen – Eis reicht aus :-)
    Aber das Rezept werde ich mir abspeichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen