The making of Tarte Tatin aux abricots

Wie ihr ja vielleicht schon bemerkt hab, bin ich Fan von kleinen Förmchen. Ich finde sie sehr praktisch, da man kleine Portionen zubereiten kann. Wie es der Zufall so will, habe ich letzthin im Carrefour 6-Mini-Pieförmchen für 1 Euro gesehen, und natürlich sofort zugegriffen. Die Qualität ist natürlich nicht super, kein Antihaft etc., aber für den Preis kann man nicht viel sagen. Gestern wurden sie eingeweiht, und zwar habe ich Tarte Tatin gemacht. Nicht mit Aepfeln wie üblich sondern mit Aprikosen.

Tarte Tatin aux abricots Bilder bei flickr
Rezept für 4 Förmchen

1/2 Blätterteig* ausgewallt und in Förmchengrösse ausgestochen
4 gehäufte TL brauner Zucker
5-6 Aprikosen geviertelt, oder halt soviele wie in die Förmchen passen
Butter in Stücken, weich

Förmchen gut fetten und exakt mit Backpapier auslegen. Je 1 TL Zucker in die Förmchen geben und ca. 15 Minuten in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens caramelisieren, d.h. bis der Zucker hellbraun ist. Herausnehmen.

Butter darauf verteilen, flüssig werden lassen. Aprikosen mit den Schnittflächen nach unten dicht, nebeneinander in den Caramel stellen. In den Ofen und weitere 5-10 Minuten backen. Herausnehmen.

Blätterteig mit einer Gabel dicht einstechen, locker über die Aprikosen legen. Teig auf den Aprikosen und am Rand leicht andrücken. Fertig backen, ca. 15-20 Minuten. Herausnehmen. 5 Minuten stehen lassen, Die Tartes noch heiss sorgfältig stürzen, Backpapier entfernen. Warm (schmeckt auch kalt) mit einem Schlag Sahne servieren.

*Blätterteig ist etwas zu viel, den restlichen Teig habe ich so gegessen, und keine Bauchschmerzen bekommen! ;-)


5 Gedanken zu „The making of Tarte Tatin aux abricots

  1. Hallo Zorra,
    ich stelle gleich auch eine(zwei) Tarte ein, was für ein Zufall:) Deins zieht lecker aus. Ich habe Aprikosen im Kühlschrank ob ich noch eine Tarte machen sollte!?
    Ich habe Tarte Tatin als Spezialität erst letztes Jahr gelernt. Ich kannte vorher nur die Apfeltarte;)

  2. REPLY:
    Die Tartes sehen köstlich aus. Brombeeren gibt es hier ziemlich selten und wenn dann sind sie schweineteuer. :-( Aber Nektarinen gibt’s natürlich en masse. Könntest du mir dein Rezept verraten?

  3. REPLY:
    Hallo Zorra, wir mussten dieses Jahr nicht so oft Brombeeren kaufen, Gott sei Dank, mein Sohn ist ein Brombeer-Monster! Unsere Nachbarin hat soviel, dass wir mitessen können.
    Die Nektarinen im Kühlschrank sollten ursprünglich zu Clotilde’s (C&Z) Nektarinen Graten verarbeitet werden. Dann habe ich mich entschlossen aus dem Rezept doch eine Tart zu machen. Ich weiß nicht wieviel Nektarinen ich benutz habe. HAbe diese geschnitten und aufs Blätterteig belegte Form gelegt. 2 Eigelb mit halben Becher Sahne und bischen mehr als 1/4 Becher Ahornsirup gemischt. Geröstete Mandelstifte dazu getan, und die Nektarinen verteilt. Clotilde hat geröstete Haselnuss benutzt, schmeckt bestimmt auch gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen