Thunfisch Empanada mit Manzanilla Sherry

Dieser Beitrag enthält Werbung für Sherry.

Sherry erobert gerade die Welt

Seit gestern und noch bis zum 10. November ist Sherry in aller Munde. In dieser Zeit findet nämlich die internationale Sherry Woche statt. Nicht nur im berühmten Sherry-Dreieick in Andalusien wird gefeiert. Sherrylovers in 39 Ländern organisieren während der ganzen Woche spezielle Events und Sherry-Verkostungen. Checkt doch, ob so ein Sherry-Event in eurer Nähe stattfindet.

Ich feiere ebenfalls mit! Ich gehöre nämlich zu den 20 erlesenen Bloggern aus 8 Ländern, die beim Sherry Pour & Pair Wettbewerb mit einem Rezept mitmachen. Der Consejo Regulador de vinos de Jerez y Manzanilla hat jedem Blogger für die Rezeptkreation eine Flasche Sherry zuschicken lassen.

Sherry Pour & Pair Wettbewerb

Heimlich habe ich auf einen Flasche süssen Sherry gehofft. Ihr wisst, ich habe einen süssen Zahn, und ganz ehrlich, ich mag die einfach am liebsten. Mein Wunsch ging jedoch nicht in Erfüllung. Das wäre ja zu einfach gewesen. Ich habe eine Flasche Manzanilla von Bodegas Barbadillo erhalten; eine ganz besondere Abfüllung und zwar ein Manzanilla Pasada Pastora.

Das Besondere an Manzanilla Pasada ist, dass dieser Sherry einer aussergewöhnlich langen Ausbauperiode unterzogen wird. Die Flor (Hefeschicht) schwächt sich während dieser Zeit ab, und es kommt zu einer leichten Oxidation. Das ergibt einen goldgelben Wein. Beim Öffnen der Flasche steigt einem ein feiner Geruch nach Hefe in die Nase. Im Mund entfalten sich Aromen, die an Nüsse und Kamille erinnern und der Abgang ist leicht bitter.

Der aus Palomino-Trauben hergestellte Manzanilla darf nur in Bodegas in Sanlúcar de Barrameda reifen. Der pittoresker Ort liegt am Atlantik an der Mündung des Flusses Guadalquivir. Kein Wunder also, dass Manzanilla auch einen leicht salzigen Geschmack hat, perfekt zum Aperitif aber auch sehr gut zu Fisch und Meeresfrüchten passt.

Wein des Meeres – Manzanilla

Dieser Wein ist eine echte Herausforderung für mich, denn Fisch bereite ich selten zu und Meeresfrüchte schon gar nicht. Auch kann ich keine komplizierte Gerichte bieten. Ich liebe einfache, bodenständige Hausmannskost. So etwas habe ich nun auch für das Pairing ausgesucht: Empanda mit Thunfisch, ein Klassiker aus meiner Wahlheimat Spanien. Ganz unkompliziert serviere ich meine Empanada als Tapa zusammen mit Oliven und gesalzenen Mandeln.

Thunfisch Empanada mit Manzanilla Sherry

Der Manzanilla Sherry passt durch seinen leichten Hefegeruch wunderbar in und zum Empanada-Teig. Die Füllung habe ich ebenfalls mit einem Schluck Manzanilla verfeinert. Natürlich genehmige ich mir zur Empanda ein – oder auch zwei – Gläschen kalten Manzanilla Pasada.

Thunfisch Empanada mit Manzanilla Sherry

Prosit und guten Appetit! Oder ¡Chinchín y buen provecho! wie man in Spanien sagt.

Thunfisch Empanda mit Manzanilla Pasada Pastora

Thunfisch Empanda mit Manzanilla Pasada Pastora

Rezept reicht für: 4 Personen als Tapa bzw. runde Form mit 17 cm Durchmesser

Köstliche Thunfisch Empanada mit Manzanilla Pasada Pastora verfeinert.

Zutaten

    Teig
  • 100 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Pimentón de la Vera dulce
  • 1/4 TL Salz
  • 20 g Olivenöl
  • 30 g Manzanilla Pasada Pastora

  • Füllung
  • 1/4 Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 kleine Knoblauchzehe, fein geschnitten
  • 1 EL Olvienöl
  • 1/4 Peperoni, geröstet
  • 4 Oliven, gehackt
  • 1 kleiner Schuss Manzanilla Pasada Pastora
  • 1 kleine Dose Thunfisch in Olivenöl, abgetropft ca. 50 g
  • 1/2 gekochtes Ei, fein geschnitten
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver und Pimentón de la Vera dulce in eine Schüssel sieben.
  2. Salz, Olivenöl und Manzanilla Pasada Pastora dazu geben. Von Hand zu einem glatten Teig kneten. Diesen zugedeckt ruhen lassen bis die Füllung fertig ist.
  3. Zwiebel und Knoblauch mit 1 EL Olivenöl in einer Bratpfanne weich dünsten.
  4. Hitze erhöhen, Peperoni und Oliven zugeben sobald alles heiss ist mit einem Schuss Manzanilla ablöschen. Den Sherry verdampfen lassen. Alles in eine Schüssel geben und etwas auskühlen lassen mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Thunfisch und gekochtes Ei zugeben. Alles gut vermischen.
  6. Teig halbieren beide Hälften auf wenig Mehl rund ausrollen.
  7. Die eine Hälfte in eine die geölte Form legen.
  8. Füllung gleichmässig darauf verteilen. Das Ganze mit der andere Teighälfte zudecken, den Rand verschliessen.
  9. Die Empanada mit Ei bestreichen und mit einer Gabel gleichmässig einstechen, dann nochmals mit Ei bestreichen.
  10. In den Korb der kalten Heissluftfritteuse geben und bei 160°C backen, dann Temperatur auf 200°C erhöhen und 5 Minuten fertig backen. Im Backofen bei 200°C 25 bis 30 Minuten backen bzw. so lange bis die Empanada goldgelb ist.
  11. Mit einem Gläschen eiskalten Manzanilla Pasada Pastora servieren. Die Empanda schmeckt lauwarm aber auch kalt sehr gut.
Rezept drucken

Noch mehr über Manzanilla und die anderen Sherryweine könnt ihr auf Sherry Wines nachlesen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen