Tintenfisch-Salat und ein neues Lieblings-Geschirrtuch

Die meisten meiner Geschirrtücher haben ihre besten Zeiten gesehen. Sie haben Löcher oder fusseln. Also musste eine Packung neuer Geschirrtücher her. Zur Abwechslung mal in bunt. Eins hat sich sofort als mein Lieblings-Geschirrtuch herauskristallisiert. Nicht weil man damit besonders gut Abtrocknen kann, sondern weil es sich als Fotounterlage eignet. Foodblogger spinnen, ne?

Tintenfisch-Salat und ein neues Lieblings-Geschirrtuch

Es ist so schön farbenfroh, dass es gute Laune macht. Ihr werdet es demnächst öfter hier im kochtopf sehen. Seinen ersten Auftritt darf es mit diesem Tintenfisch-Salat machen.

Tintenfisch-Salat und ein neues Lieblings-Geschirrtuch

Ich bin kein grosser Fan von Fisch und Meeresfrüchten, aber Tintenfisch mag ich gerne. Nicht jeden Tag aber einmal im Jahr, darf es schon welchen sein. Ich habe auch schon Tintenfisch selbst küchenfertig gemacht. Da ich diesen jeweils alleine essen muss – Y. mag keinen – habe ich diesmal ausnahmsweise zu Convenience-Ware gegriffen, das heisst auf bereits gekochte und vakuumierte Tentakel. Die Qualität ist überraschend gut.

Tintenfisch-Salat

Tintenfisch-Salat

Rezept reicht für: 2 Personen

Dieser Tintenfisch-Salat bringt Urlaub auf den Teller!

Zutaten

  • 4 kleinere gekochte Tintenfischtentakel
  • 1 gegrillter Peperoni, entkernt und enthäutet
  • 1 kleine Zwiebel
  • Dressing

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2-1 frischer Peperoncino
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 3-4 El Olivenöl
  • frisches Maggikraut nach Belieben
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Tentakel und Peperoni in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Zwiebel in hauchdünne Streifen schneiden
  3. Zutaten für das Dressing in einen hohen Becker geben und mit dem Pürierstab aufmixen.
  4. Alle Zutaten vermischen und für ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Rezept drucken

Die Pepperoni ist dafür nicht aus dem Glas, die habe ich selbst gegrillt und enthäutet. Das Dressing ist sowieso selbst gemacht. Da hab ich noch einen Tipp – unbedingt die Stängel vom Maggikraut mitmixen, die geben Extrageschmack.


8 Gedanken zu „Tintenfisch-Salat und ein neues Lieblings-Geschirrtuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen