Nun, da ich endlich erfolgreich Löffelbiskuits selber backen kann, wird es höchste Zeit für ein Tiramisù.

Tiramisu in den Landesfarben

Der Klassiker aus Italien, bestehend aus Mascarpone, Kaffee, Eiern und eben Löffelbiskuit, ist als unwiderstehliches Dessert auf der ganzen Welt bekannt. Gefühlt wird es in jedem italienischen Ristorante, oder solchen die sich so nennen, serviert. Wobei ich sagen muss, dass ich auswärts kaum Tiramisù bestelle. So bekannt es ist, in vielen Restaurants schmeckt es mir einfach nicht.

Tiramisu von A-Z selbstgemacht

Ich glaube das liegt daran, dass viele es gar nicht selbst herstellen. Dabei ist die Herstellung gar nicht so schwierig. Etwas zeitaufwendig ja, vor allem wenn man alles selber macht. Aber die Löffelbiskuits kann man schon ein paar Tage im voraus backen. Die Mascarpone-Creme ist mit Hilfe des Thermomix TM5, oder auch ohne, relativ schnell zubereitet und der Zusammenbau sowieso.

Tiramisù

Tiramisù

Rezept reicht für: 4 Portionen

Der Klassiker unter den italienischen Desserts mit dem Thermomix TM5 gemacht.

Zutaten

    Mascarpone-Creme

  • 2 Eier (M), getrennt
  • 2 x 30 g Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 1/2 EL selbstgemachtes Vanilleextrakt
  • Tränke

  • ca. 100 ml kalter starker Kaffee
  • 1/2 EL Zucker
  • 50 ml Amareto
  • Zum Fertigstellen

  • ca. 12 selbstgemachte Löffelbsikuits
  • fein geriebene Schokolade oder Kakaopulver

Zubereitung

  1. Eiweiss und 30 g Zucker in den Mixtopf des Thermomix geben und 2 Minuten bei 50ºC auf Stufe 3.5 mit dem Schmetterlings-Rühraufsatz steif schlagen. Steifgeschlagenes Eiweiss in eine Schüssel umfüllen.
  2. Eigelbe und 30 g Zucker in den Mixtopf des Thermomix geben und 6 Minuten bei 80ºC auf Stufe 3.5 mit dem Schmetterlings-Rühraufsatz schaumig rühren. In eine Schüssel geben.
  3. Mascarpone und Vanilleextrakt in den Mixtopf des Thermomix geben und 1 Minuten auf Stufe 3.5 mit dem Schmetterlings-Rühraufsatz aufschlagen.
  4. Aufgeschlagene Eigebelbe und aufgeschlagener Mascarpone vermischen zum Schluss Eiweiss vorsichtig unterheben.
  5. Für die Tränke alle Zutaten vermischen.
  6. Eine Schicht Löffelbiskuits auf den Boden von 4 Förmchen verteilen. Die Biskuits zuvor einzeln kurz in die Tränke tunken. Die Hälfte der Mascarpone-Creme darüber verteilen. Die zweite Schicht getränkter Löffelbiskuits darüber legen, den Rest der Masse obenauf verteilen. Mit fein geriebener Schokolade bestäuben und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Rezept drucken

So ein selbstgemachtes Tiramisù ist einfach unwiderstehlich, und wenn man es in Einzelportionen – am besten in Förmchen in italienischen Landesfarben – serviert, muss man auch nichts teilen. Buon appetito!