Super knusprige Übernacht-Buttermilch-Kanten

Dieses knusprigen Übernacht-Buttermilch-Kanten sind perfekt für Leute, die frische Brötchen auf dem Frühstückstisch wollen aber dafür nicht in aller Herrgottsfrühe aufstehen möchten. Das Rezept ist No-Knead, braucht keinen Kühlschrank und klappt sogar bei hochsommerlichen Temperaturen.

Übernacht-Buttermilch-Kanten auf mit Backpapier belegtem Blech

Hochsommerliche Temperaturen haben wir hier nämlich sicher noch bis Ende September. Das Wetter, beziehungsweise sichere Sommer, ist ein Grund, weshalb wir ausgewandert sind. Mehr übers Auswandern verrate ich übrigens morgen in meinem Geburstags-Blog-Event-Beitrag.

Doofe Sommerzeit

Die schönen Sommer haben auch einen Nachteil: Im Juli und vor allem im August ist es einfach zu heiss zum Backen. Ich muss in den frühen Morgenstunden aufstehen, was mich nicht stört. Für diese Brötchen habe ich das auch gemacht. Nur ist es wegen der doofen Sommerzeit (wann wird sie endlich abgeschafft?) bis 7 Uhr 30 Uhr dunkel. Das ist doof zum Fotografieren der Zubereitungsschritte. Die findet ihr übrigens wie immer auf Instagram im #synchronbacken-Highlight. Irgendwas ist ja immer, ich will mich auch gar nicht beklagen.

Vom Ofen direkt auf den Frühstückstisch

Zurück zu den Brötchen, die sind wirklich einfach gemacht und lecker. Bei vielen, auch bei mir, sind sie etwas flach aus dem Ofen gekommen. Aber ich glaube die müssen so sein.

Blech mit Übernacht-Buttermilch-Kanten auf Frühstückstisch

Ich war ja erstaunt, dass die Übernachtgare bei 25+°C so gut geklappt hat. Ich hatte mit einer Übergare gerechnet. Der Teig war am Morgen aber tiptop. Sicherheitshalber habe ich etwas weniger Hefe als im Originalrezept von Stefanie genommen und auch kalte Buttermilch verwendet.

Aufgeschnittene Buttermilch-Kante

Das hat sich ausbezahlt. Auch die Krume lässt sich sehen, oder was meint ihr?

Noch mehr Buttermilch-Kanten

Schaut unbedingt bei allen #synchronbacken-Teilnehmerinnen vorbei, wie immer ist es spannend zu sehen, wie verschieden die Kanten geworden sind.

Unter den Hashtags #synchronbuttermilchkanten #synchronbacken und synchronbackendasoriginal findet ihr die Zubereitungsschritte aller Instagramer und auf der #synchronbacken-Facebook-Event-Seite von den Teilnehmern auf Facebook.

Übernacht-Buttermilch-Kanten auf Blech

Übernacht-Buttermilch-Kanten

Rezept reicht für: 6 Brötchen

Super knuprige leicht säuerliche perfekte Frühstücks-Brötchen dank Übernachtgare.

Zutaten

  • 1,5 g Frischhefe
  • 240 g Buttermilch, kalt
  • 60 g Roggenvollkornmehl
  • 240 g Weizenmehl Type 550
  • 20 g Kürbiskerne
  • 10 g Sesam
  • 10 g Leinsamen
  • 6,5 g Salz

Zubereitung

  1. Am Vorabend die Hefe und die kalte Buttermilch in eine Schüssel geben und umrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Restliche Zutaten dazugeben und alles mit einen Holzlöffel gut verrühren. Der Teig ist ziemlich fest.
  3. Die Schüssel zudecken und über Nacht bei Raumtemperatur gären lassen.
  4. Am nächsten Morgen den Teig auf eine gute bemehlte Arbeitsfläche stürzen und von Hand zu einem ca. 2 cm dicken Rechteck ausziehen. Mit einem Teigschaber daraus 6 rechteckige Brötchen abstechen. 30 min gehen lassen.
  5. Backofen auf 230° C Umluft aufheizen.
  6. Kanten nach Belieben einschneiden. Blech mit den Kanten auf die mittlere Schiene schieben, 3 Minuten Dampfstoss zugeben und ca. 25 Minuten backen. Nach 15 Minuten Blech mal drehen.
Rezept drucken

Das nächste #synchronbacken Nummer 61 findet am 25./26. September statt. Dann holen wir das 60igste #synchronbacken Jubiläum mit einem tollen Hefegebäck nach. Das Rezept verrate ich wie immer eine Woche vor dem Backen.


11 Gedanken zu „Super knusprige Übernacht-Buttermilch-Kanten

  1. So was dummes ist mir auch noch nie passiert. Ich habe den Beitrag schön geschrieben und brav um 9 veröffentlicht und dann vergessen, in die Liste einzutragen. Das ist nun geschehen… Deine Buttermilch Kanten sehen auf jeden Fall richtig richtig lecker aus…

  2. Ich mag da Rezept super gerne und backe es abgewandelt sehr gerne. Das schöne ist, dass es sowohl bei kühler Rumtemperatur mit 17 Grad im Winter wie auch bei 23 Grad im Sommer funktioniert. Je nach Aufarbeitung sind sie durchaus auch nicht so flach. Geschmacklich immer top!
    Hat Spaß gemacht beim 60. dabei zu sein.
    LG Sylvia

  3. Hi Zorra, deine Kanten sehen super aus! Ich hatte ja erst deutliche Zweifel, aber auch meine superflachen Flundern liesen sich letztlich aufschneiden und waren richtig lecker.
    Spaß gemacht hat es natürlich auch!
    Liebe Grüße und auf weitere 60, oder?
    Simone

  4. ich hatte mich zwar brav in die tabelle eingetragen, aber dann den startzeitpunkt des blogposts verk***t. nenn‘ mich doofi :D
    deine brötchen sehen echt gut aus. die brötchenbackschwäche scheint endgültig überwunden 8)

  5. Na die sehen aber auch toll aus, ich bin ja beeindruckt, dass das schon das 60. Synchronbacken ist.
    Mit dem Wetter mach uns mal nicht neidisch, ich hab gestern echt über Glühwein nachgedacht.
    LG Ilka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen