Vegetarische Sommer-Lasagne mit Zucchini

Schon wieder ein Rezept mit Zucchini! Und was für eins – diese vegetarische Sommer-Lasagne mit Zucchini ist zum Niederknien gut! Kann auch gar nicht anders mit Zutaten aus dem eigenen Garten, muss das ja nur gut werden.

Stück vegetarische Sommer-Lasagne mit Zucchini auf Teller mit Gabel

Keine Sorge, die Lasagne schmeckt auch mit gekauftem Gemüse, solange du Zucchini und Tomaten in der Saison, also jetzt im Sommer verarbeitest! Im Notfall kannst du auch zu Dosentomaten greifen. Das ist immer noch besser als diese Tomaten ohne Geschmack aus dem Supermarkt. Die werden inzwischen auch in Andalusien verkauft.

Saisonales Gemüse für Geschmack

Ich bin sehr froh, dass ich meine eigenen Tomaten anbauen kann. Ich kaufe nur noch ganz selten welche. Auch Zucchini habe ich schon seit Jahren keine mehr gekauft. Wenn du mal so eine Zucchinischwemme erlebt hast, weisst du wovon ich spreche. Du bist froh, dass du ein Jahr lang – also bis zur nächsten Schwemme – keine mehr essen musst.

Die Saison ist noch jung. Die Zucchini hängen mir also noch nicht aus dem Hals heraus. Vor allem nicht, in Form dieser köstlichen Lasagne!

Vegetarische Sommer-Lasagne mit Zucchini in Form auf rot-weissem Tuch

Ein Aufwand der sich lohnt

Die Herstellung einer Lasagne ist etwas zeitintensiv, vor allem, wenn du alles selbst machst: Füllung, Sauce und Nudeln. Ich mache das immer, siehe Rezepte für Lasagne verdi und Kürbis-Lasagne. Ich finde, das ist ein Aufwand der sich lohnt. Mit etwas Planung ist das Ganze auch halb so schlimm. Du kannst einiges vorbereiten, zum Beispiel:

  • Die Tomatensauce und die Zucchinifüllung am Vorabend zubereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Den Nudelteig kannst du ebenfalls schon am Vorabend zubereiten, und gut eingepackt im Kühlschrank aufbewahren.

So musst du am nächsten Tag nur noch den Teig ausrollen. Das geht mit einer Küchenmaschine schnell und dann die Lasagne zusammenbauen, backen und geniessen. Easy peasy!

Stück vegetarische Sommer-Lasagne mit Zucchini auf Teller auf rot-weissem Tuch

Bella Italia auf dem Tisch

Mamma mia, dieser Geschmack! Da musst du gar nicht mehr nach Italien reisen. Du hast bella Italia direkt auf dem Tisch! Nachkochen wärmstens empfohlen!

Vegetarische Sommer-Lasagne mit Zucchini

Vegetarische Lasagne mit Zucchini

Rezept reicht für: 1-2 Personen

Beste vegetarische Lasagne mit selbst gemachten Lasagneteigplatten, cremiger Zucchinifüllung und schmackhafter Tomatensauce.

Zutaten

    Tomatensauce
  • 400 g Tomaten
  • 1/2 Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
  • Olivenöl
  • Salz nach Belieben

  • Zucchini-Mascarpone-Füllung
  • 350 g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 125 g Mascarpone
  • 3 EL Parmesan, gerieben
  • 3 EL Mozarella, gerieben

  • Nudelteig für Lasagneplatten
  • 50 g Hartweizengriess
  • 55 g Weizenmehl
  • 1 Ei (L)
  • 5 g Olivenöl

  • Zum Fertigstellen
  • reichlich Parmesan, gerieben
  • reichlich Mozarella, gerieben
  • 1 EL Butterflocken

Zubereitung

  1. Tomaten in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer fein mixen.
  2. Reichlich Olivenöl in einen Topf geben, Zwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze dünsten bis sie goldgelb sind. Gemixte Tomaten zugeben und zur Hälfte einkochen. Am Schluss abschmecken und falls nötig Salz zugeben. Meine Tomaten sind so schmackhaft, da braucht es kein Salz.
  3. Zucchini mit der Röstiraffel, das ist eine grobe Reibe, reiben. In ein Sieb geben, etwas Salzen vermischen und mindestens 30 Minuten abtropfen lassen. Danach gut ausdrücken.
  4. 2 Esslöffen Olivenöl in eine beschichtete Bratpfanne geben, die ausgedrückten Zucchini und den Knoblauch kurz braten. Zucchini darf dabei teilweise goldbraun werden.
  5. Gebratene Zucchini in eine Schüssel geben mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Mascarpone, Parmesan und Mozarella dazugeben und alles gut vermischen.
  6. Für den Nudelteig alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben. Alles vermischen bis der Teig zusammenkommt. Teig auf die Arbeitsfläche geben und solange kneten bis er sich glatt anfühlt. Das dauert ca. 10 Minuten. Falls der Teig zu trocken ist, Hände anfeuchten. Wiederholen bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Teig mit der Schüssel zudecken und mindestens 1 Stunde ruhen lassen.
  7. Den Teig halbieren mit der Pastamaschine in dünne Lasagneteigplatten (bei mir bis Stufe 6) ausrollen. Die Lasagneteigplatten auf die Länge der Form zuschneiden. Die Platten können direkt verwendet werden. Sie müssen nicht vorgekocht werden.
  8. Ofenfeste Form mit Butter ausstreichen. Etwas Zucchini-Mascarpone-Füllung in der Form verteilen, darauf Tomatensauce verstreichen, Parmesan und Mozzarella darüber streuen und dann eine Nudelplatte darauf legen. Das Ganze wiederholen bis alles aufgebraucht ist. Achtung, die oberste und letzte Schicht soll nur aus Tomatensauce und Käse bestehen. Zum Schluss ein paar Butterflocken darauf verteilen.
  9. Form in die Mitte des auf 170°C Umluft vorgeheizten Ofen geben und 20 bis 30 Minuten backen. Ich habe die Lasagne im Panasonic Ofen 20 Minuten mit dem Programm 12 gebacken.
Rezept drucken

Ich hoffe der lieben Simone von zimtkringel schmeckt diese Lasagne auch. Die Lasagne ist nämlich – nach den hausgemachten Fettuccine an Zucchini-Chorizo-Tomaten-Sauce – mein zweiter Beitrag zum Blog-Event CLXXVI – Pasta la vista, Baby!


5 Gedanken zu „Vegetarische Sommer-Lasagne mit Zucchini

  1. Die leckerste Lasagne der Welt, finden sogar die Kinder- dabei haben sie beim Wort Zucchini zunächst beide das Gesicht verzogen. Vielen lieben Dank! Birte

  2. Schmeckte fantastisch, fanden wir! Habe allerdings einen Nudelauflauf daraus gemacht aus Mangel an Lasagneblättern zu Hause – und für Teig selbstmachen war ich heute zu faul… aber nächstes Mal mach ichs „richtig“, denn diese Lasagne wird es im Sommer noch öfter geben :-))
    lg

Schreibe einen Kommentar zu zorra Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen