Vorzeitige Weihnachtsgeschenke bzw. neues Backzubehör

Vor ein paar Monaten wurde ich vom Onlineshop Wayfair angefragt, ob ich bereit wäre ein Produktreview zu machen. Zuerst habe ich gezögert, aber als ich Foodfreaks Grillpfannen-Beitrag las, habe ich doch zugesagt. Im Gegensatz zu Foodfreak wohne ich in der Pampa, wo BBQ und Grillen kein Problem ist, deshalb habe ich mir auch ein paar Produkte aus der Kategorie Backzubehör ausgesucht. Von Backformen und Konsorten kann man schliesslich nie genug haben. Kleine Formen haben es mir vor allem angetan, so kann ich dann auch öfters beim monatlichen Kleine Kuchen Event der Hedonistin teilnehmen. ;-)

Vor ein paar Tagen sind nun die Produkte eingetroffen. Der Versand hat etwas länger gedauert, aber nur weil ich in Spanien wohne, und der Shop normalerweise ausschliesslich Deutschland beliefert. Immer diese Extra-Würste! ;-)

Backuntensilien

Leider hat die Thermos-Kugelkanne den Transport nicht heil überstanden. Ersatz wurde mir aber umgehend zugesagt. Die Lieferung wird jedoch auch wieder etwas länger dauern. Grund siehe oben.

Ueber die Qualität der Waren kann ich noch nicht viel sagen. Die quitschgelbe Teigschüssel mit Spritzschutzdeckel und das Spritzbeutel-Set überzeugen mich schon mal. Das verschiebare Herdbackblech scheint mir eine Fehlkonstruktion zu sein. Man kann es zu stark zusammenschieben, so dass die scharfen Kanten an den Wänden die Beschichtung wegschaben. Den Rest der Produkte werde ich in den kommenden Wochen testen.


5 Gedanken zu „Vorzeitige Weihnachtsgeschenke bzw. neues Backzubehör

  1. dieses backblech würde ich sofort entsorgen. falls du dich damit nämlich so ungeschickt anstellst wie ich, wirst du dir beim auf- und zuschieben (mit gewalt natürlich) einen schönen tiefen schnitt in die handfläche beifügen.

  2. wie wird man denn Produktreviewer? Haben die sich einfach so gemeldet?

    zu den kleinen Kuchen: ich backe gerne Kuchen in Weckgläsern. Gut verschlossen halten die sich ja nach Zutaten bis zu 6 Monate. Das ist wirklich praktisch, wenn man mal spontan Besuch bekommt oder Lust auf Kuchen hat.

  3. Und wo wir schon bei Fehlkonstruktionen sind: Dieses Plastik-Tortenkühlgitter hatte ich auch, von ebendieser Marke. Bis die ersten Speichen herausgebrochen sind hat es nicht lange gedauert. Das Ding wurde nichtmal spülmaschinengespült.. Ein paar Kuchen später war das Teil in der Mitte durch. Das taugt maximal zum Tortenschnittkanten markieren, alles was schwerer wiegt als eine Ladung Meringues sollte man darauf nicht platzieren. Mir kommt sowas nur noch aus Metall ins Haus, dafür mach ich auch gern Produkttesterin. Am liebsten hätt ich ein großes, rechteckiges Abkühlgitter, das Platz für einen ganzen Hefeblootz bietet. ;)

    Bin gespannt auf deine Erfahrungen!

  4. REPLY:
    ohje, da habe ich mir wohl die falsche Marke ausgesucht. Für grosse Sachen nehme ich immer das Gitter vom Backofen. Das ist auch das Einzige das hier nicht rostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen