Walnuss-Bananen-Frappé vom Chef gemixt

Temperaturen über 30 C, endlich der Sommer ist da! Bei solchen Temperaturen darf noch etwas erfrischenderes her als Affogato. Ein Frappé bietet sich an, ich hab nämlich immer noch Vanilleeisbrocken im Freezer und ausserdem wollte ich schon längst mal den Mixaufsatz meines Chefs ausprobieren.

Mixaufsatz Kenwood Cooking Chef
Mixaufsatz Kenwood Cooking Chef

Der Mixaufsatz ist ein Zubehör, welches je nach Paket inbegriffen ist oder man nachkaufen kann. Der Aufsatz besteht aus ThermoResist Glas, so kann er problemlos kalte und heisse Zutaten mixen. Die Edelstahlklingen kann man zur leichten Reinigung herausnehmen, das finde ich praktisch. Leider mixt er nicht so gut, oder ich weiss nicht wie das Teil richtig zu bedienen ist. Ich habe nämlich auch schon eine zugegebenermassen noch nicht so reife Mango zu einem Smoothie gemixt. Das Resutlat war noch ziemlich stückig und auch bei diesem Frappé war noch eine Walnuss zu einem Viertel ganz. Vielleicht müsste ich auch nur länger mixen oder nicht alles aufs Mal reinschmeissen?

Walnuss-Bananen-Frappé

Walnuss-Bananen-Frappé

Rezept reicht für: 1 Person

Erfirschendes Frappé mit Banane und Walnüssen.

Zutaten

  • 1,5 dl Milch
  • 2 kleine kanarische Bananen
  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • 1 Handvoll Walnüsse

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Mixer geben und so lange mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Rezept drucken

Die Walnüsse habe ich zur Einstimmung auf die kommende Pressereise zur Walnussernte ins Frappé geschmissen. Eine gute Idee, sie machen sich gut darin und ausserdem sollen sie ja auch Glanz ins Fell äh Haar bringen. ;-)

Sandra und Simone kommen übrigens mit nach Kalifornien, und ein Platz ist immer noch frei. Runde #1 läuft noch bis morgen 23:59 Uhr. Es ist also noch etwas Zeit eine Rezeptidee für Runde #2 einzureichen! Vielleicht eine etwas anspruchsvolleres als ein Frappé, auch wenn es lecker ist. ;-)

Walnuss-Bananen-Frappé vom Chef gemixt

3 Gedanken zu „Walnuss-Bananen-Frappé vom Chef gemixt

  1. Na, das beruhigt mich aber dass du mit dem Mixer auch nicht glücklich bist, ich hab mich jedesmal geärgert wenn ich ihn benutzt habe- mir scheint da hat Kenwood Nachbesserungsbedarf.

  2. @Ninive, bin auch beruhigt, ich dachte schon es läge an mir. ;-) Die Verarbeitungqualität an sich wäre ja gut, aber ich denke die Messer müssten anders positioniert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen