Walnuss-Rhomben – Weihnachtsguetzli 2014

Nach der Katastrophe kann ich glücklicherweise doch noch einen Erfolg von der Weihnachtsguetzli-Front vermelden. Das zweite neue Rezept, das ich ausprobiert habe ist gelungen.

Walnuss-Rhomben - Weihnachtsguetzli 2014

Das Rezept stammt aus dem Butterbuch, welches der Schweizer Milch- und Käseverband im letzten Jahrtausend herausgegeben hat. Der Teig ist etwas schwierig zu handhaben, da ziemlich weich und klebrig. Aber wenn man ihn zwischen zwei Folien auswallt klappt das eingiermassen. Belohnt wird man mit einem feinen mürben Guetzli, welches man das ganze Jahr durch seinen Gästen anbieten kann.

Walnuss-Rhomben

Walnuss-Rhomben

Rezept reicht für: ca. 30 Stück

Mürbe Guetzli, die nach ein paar Tagen Lagerung noch besser schmecken.

Zutaten

  • 100 g weiche Butter
  • 60 g Rohrzucker
  • 1 Ei (M)
  • 1 Prise Salz
  • 160 g leicht geröstete Walnusskerne (bei mir kalifornische ;-)), gemahlen
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Ei zum Besteichen
  • ca. 30 Walnussviertel für Deko

Zubereitung

  1. Butter und Zucker mit dem Flexirührer der Kenwood Cooking Chef schaumig rühren, Ei und Salz unterrühren.
  2. Geriebene Walnüsse und gesiebtes Mehl dazugeben und alles rasch zu einem Teig verarbeiten. Ist sehr klebrig.
  3. Teig in Folie verpacken und für gut 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Teig 1 cm dick zwischen zwei leicht bemehlten Transparentfolien auswallen und in Rhomben schneiden.
  5. Rhomben mit Ei bestreichen und Walnussviertel belegen.
  6. Blech in den kalten AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer (Ebene 3) schieben und bei 160 C Funktion Heissluft mit Ringkörber 18-20 Minuten backen. Im konventionellen Ofen bei vorgeheizten 200 C 12-15 Minuten backen.
  7. Walnuss-Rhomben auf einem Gitter auskühlen lassen.

Rezept druckenInspiration: Das Butterbuch


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen