Ab und zu backe ich auch Brot ohne Vor– oder Sauerteig. Früher mehr jetzt immer weniger, denn Brote mit Vorteigen sind geschmacklich besser und bleiben auch etwas länger frisch. Manchmal muss es halt schnell gehen und dann kommt sowas raus:

Weiche Samenbrötchen
ergibt 8-10 Brötchen

Weiche Samenbrötchen

100 g Weizenvollkornmehl
400 g Weizenmehl (Type 550)
10 g Frischhefe
10 g Sesamsamen
20 g Leinsamen
70 g Sonnenblumenkerne
320 g Wasser
10 g Sonnenblumenöl
10 g Salz

Mehle und Samen gut vermischen und Hefe reinbröseln. Restliche Zutaten ausser Salz zugeben und mit der Küchenmaschine 4 Minuten auf Stufe 1.5 (von 4) kneten, dann Salz dazugeben und auf Stufe 2 (von 4) 6 Minuten fertigkneten. Der Teig ist leicht klebrig lässt sich aber von Hand in einem Ballen formen.

Teig zugedeckt bei Raumtemperatur oder im ganz leicht aufgeheizten Ofen (unter 40C) insgesamt 60-75 Minuten ruhen lassen, dabei den Teig nach 30 Minuten 1x falten. Dazu den Teig aus der Schüssel auf die bemehlte Arbeitsfläche legen und zu einem Rechteck drücken. Das obere Drittel ca. in die Hälfte falten, dann das untere Drittel darüber falten. Wie wenn man einen Brief 3-fach faltet. Nochmals wiederholen jetzt aber von der Seite her. Videoanleitung findet man im kochtopf TV.

Nach der Gare, den Teig aus der Schüssel nehmen und nach Belieben 8-10 Brötchen formen. Zugedeckt nochmals 60-75 Minuten gehen lassen. Backofen inkl. Blech frühzeitig auf 210 C aufheizen. Die Brötchen in der unteren Hälfte des Ofens je nach Grösse 20-25 Minuten backen. Nicht zu lange backen sonst werden sie knusprig, was wir hier nicht wollen.

Die Brötchen eignen sich für Sandwiches, aber auch zum Frühstück mit Konfi sind sie köstlich.