Nach vielen Jahren habe ich wieder mal eine Grapefruit (für den Event natürlich) gekauft, und leider finde ich sie immer wähhk, auch zu einem Confit verarbeitet. Zusammen mit dem lecker luftigen Schoggitörtli konnte ich es knapp essen. Aber für Leute die Grapefruit mögen, ist folgendes Rezept sicher was:

Weisse Schoggitörtli mit Zitrus-Confit
Rezept für 6er-Muffinform

Weisse Schoggitörtli mit Zitrus-Confit

Törtli
75 g Butter
50 g weisse Schokolade
2 frische Eigelbe
50 g Zucker
2 frische Eiweisse
1 Prise Salz
1 EL Puderzucker
25 g geschälte gemahlene Mandeln
1 1/2 EL Maizena
Puderzucker zum Bestäuben

Confit
1 rosa Grapefruit
1 Orange
1 TL Butter
0,5 cm frischer Ingwer, fein gerieben
1 EL flüssiger Honig

1. Butter und Schokolade in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen, verrühren, abkühlen.

2. Eigelbe und Zucker in einer Schüssel mit den Schwingbesen des Handrührgerätes rühren, bis die Masse hell ist. Schokolade mit dem Schwingbesen darunter rühren.

3. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, Puderzucker beigeben, weiterschlagen, bis die Masse glänzt.

4. Mandeln und Maizena mischen, lagenweise mit dem Eischnee auf die Schokolademasse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunter ziehen. Teig in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen.

Backen: ca.20 Min.auf der untersten Rille des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, leicht abkühlen, Törtli aus der Form nehmen, auf einem Gitter abkühlen lassen.

Confit

1.Von der Grapefruit und den Orange Boden und Deckel, dann Schale ringsum bis auf das Fruchtfleisch wegschneiden. Fruchtfilets (Schnitze) mit einem scharfen Messer zwischen den weissen Häutchen herausschneiden, dabei Saft auffangen.

2. Butter in einer Pfanne warm werden lassen, Ingwer andämpfen, Saft dazugiessen,Honig beigeben, aufkochen. Fruchtfilets beigeben, bei mittlerer Hitze offen ca.25 Min.sirupartig einkochen.

Servieren: Törtli mit Puderzucker bestäuben. Das Confit lauwarm dazu servieren.

Mit der doppelten Menge kann man einen Kuchen für eine 24-er Form backen.