Ich könnte diese Pasta auch "Alles-was-weg-muss" nennen. Ich brauche nämlich Platz im Gefrierschrank für die aktuelle und anstehende grüne Ernte.

Die Kombo Erbsen und Minze wollte ich schon längst mal ausprobieren. Gekaufte Erbsen und Speck sind schon länger im Gefrierschrank und die Minze im Topf wuchert.

Tipp: Nie Minze ins Beet pflanzen, die übewuchert alles.

Weiter geht's in grün - Bucatini mit Erbsen, Speck & Minze

s

Zwiebel war auch noch da, und aus den 4 Zutaten habe ich diese köstliche Pasta zusammengeschustert. Mit der Minze war ich etwas vorsichtig, sprich sparsam. Muss man aber nicht, die passt hervorragend dazu.

Bucatini mit Erbsen, Speck & Minze

Bucatini mit Erbsen, Speck & Minze

Rezept reicht für: 1 Person

Schnell gekocht und erst noch köstlich. Die Minze gibt der Pasta eine besondere Note.

Zutaten

  • 110 g Bucatini
  • 2 Scheiben Speck, in feine Streifen geschnitten
  • 1/4 rote Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
  • 2 grosse Handvoll gefrorene Erbsen
  • frische Minze, grob gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Schuss gutes Olivenöl
  • frisch geriebener Parmesan nach Belieben

Zubereitung

  1. Bucatini al dente kochen.
  2. In der Zwischenzeit Speck und Zwiebeln goldig braten. Erbsen dazu geben und 5 Minuten mitbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tropfnasse Bucatini dazugeben, guter Schuss Olivenöl und Minze dazu. Umrühren und mit Parmesan servieren.
Rezept drucken