Ich bin erstaunt wie viel so ein Kürbis hergibt. Ich konnten aus einem relativ kleinem Exemplar 5 Gerichte kochen: 2 x Kürbis-Gemüse, 1x Herbstlicher Eintopf aux marrons (hat für 2x gereicht), 1x Marokkanischer Eintopf und dann noch folgender Kürbis-Risotto.

Kürbis-Risotto mit Kürbiskernen
Rezept für 1 Person

Kürbis-Risotto mit Kürbiskernen

80-100 g Risottoreis
1 Scheibe Kürbis (ca. 90 g), in kleine Würfel geschnitten
1/2 Zwiebel
wenig Oel
1 Schuss Weisswein
selbstgemachte heisse Hühnerbrühe
geriebener Parmesan
Salz und Peffer
2 EL Kürbiskerne
etwas Kürbiskernöl

Kürbiskerne rösten, bis sie aufplatzen. Vom Feuer nehmen und auf die Seite stellen.

Zwiebeln und Kürbiswürfeli in etwas Oel andünsten. Reis dazugeben glasig dünsten mit einem Schuss Weisswein ablöschen. Wein verdampfen lassen, dabei ständig Rühren, nach und nach unter ständigem Rühren heisse Bouillon zugeben, solange kochen bis der Risotto aldente ist (ca. 18 Minuten). Parmesan untermischen, mit Salz und Peffer abschmecken, Kürbiskerne über den Risotto streuen und mit wenig Kürbiskernöl beträufeln.

Die Kürbiskerne geben dem Risotto den gewissen Kick bzw. Biss, sehr lecker.