Weizenkörnerbrot

Für den Jubliläums-Bread Baking Day wollte ich Weizenkörner spriessen lassen. Leider sind sie tot, d.h. sie spriessen nicht. Da ich jetzt auf 450 g Weizenkörner sitze, habe ich mal 50 g davon gekocht und in folgendem Brot, eine Eigenkreation, verbacken.

Geschmacklich gut, nur etwas gefährlich für die Zähne. Die Körner, die auf der Kurste gebacken werden sind steinhart, also vorsichtig zubeissen. ;-)

Weizenkörnerbrot
ergibt 2 Brot a ca. 600 g

Weizenkörnerbrot

100 g aufgefrischter Sauerteig
100 g Weizenmehl Type 1050
550 g Weizenmehl
7 g Frischhefe
50 g Weizenkörner (ergibt gekocht ca. 100 g)
12 g Salz
ca. 300 g Wasser*

Hefe in etwas Wasser auflösen. Sauerteig ebefalls mit Wasser auflösen. Mehle in der Schüssel der Küchenmaschine mischen, aufgelöste Hefe und Sauerteig zugeben auf Stufe 1 (Bosch MUM 8) 3-4 Minuten kneten, dabei Wassermenge anpassen. Salz und gekochte Weizenkörner zugeben und 7 Minuten auf Stufe 2 (Bosch MUM 8) kneten.

Teig zugedeckt 90 Minuten gehen lassen, während dieser Zeit 2 Stretch & Folds machen.

Teig halbieren und zwei Laibe formen. Zugedeckt 45-60 Minuten gehen lassen. Backofen auf 250 C vorheizen. Vor dem Einschiessen der Brote Wasser in den Ofen sprayen. Brote einschneiden und einschiessen, Temperatur auf 230 C reduzieren. Nach 10 Minuten Temperatur auf 190 C redzuzieren und 25-30 Minuten fertig backen.

* Ich musste noch Wasser zugegen, leider habe ich es nicht abgemessen. Ich glaube total waren es ca. 330 g.

Weizenkörnerbrot


5 Gedanken zu „Weizenkörnerbrot

  1. Oh, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen, das probiere ich mal aus. Mache zwar Diät, aber heute beim Spiel unserer Jungs dieses Brot zu mampfen und ein Glas Wein zu trinken…

    Werde gleich mal ein wenig auf EMForum.at stöbern gehen, was es Neues gibt und nebenher backen. Zutaten habe ich ja. Hmmm, werde mal berichten, ob ich es hinbekommen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen