Ein sehr leckeres Rezept. Allerdings beinhaltet das häufige Aufkochen doch etwas Arbeit, lohnt sich aber auf jeden Fall.


Für 4 Gläser à 2,5dl Inhalt

2,25dl Milch
1 Lorbeerblatt
2 Eier
145g Zucker
100g Doppelrahm
40g Pistazienkerne
1dl Wasser
0,25-0,5dl Whisky
160g Buttercake
60g Johannisbeeren
250g Himbeeren

Das fertige Trifle

1 Für die englische Crème Milch und Lorbeer aufkochen. Vom Herd nehmen und 10 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit Eier mit 75g Zucker zu einer hellen Creme aufschlagen. Lorbeer entfernen. Milch nochmals aufkochen und unter Rühren zur Eicreme giessen. Alles zurück in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren mit dem Schwingbesen aufkochen. Auf der ausgeschalteten Herdplatte unter Rühren 1 Minute durchkochen. Durch ein Sieb in eine Schüssel streichen und in einem Eiswasserbad auskühlen lassen.

2 Doppelrahm mit 20g Zucker flaumig aufschlagen. Pistazien grob hacken. Wasser mit dem restlichen Zucker aufkochen, bis sich der Zucker löst. In einen Becher giessen und mit Whisky parfümieren. 1 EL Sirup unter die englische Creme ziehen.

3 Cake in dünne Scheiben schneiden. 4 Gläser mit dem Biskuit auslegen und mit dem Sirup tränken. Gut die Hälfte der Pistazien darüber streuen. Johannisbeeren von den Rispen streifen. Einige Johannis- und Himbeeren für die Garnitur beiseite legen. Rest in die Gläser verteilen. Die ausgekühlte Creme darauf geben. Mit dem Doppelrahm abschliessen. Mit Beeren und Pistazien bestreuen. Vor dem Servieren mindestens 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Das Dessert kann bereits 1 Tag im Voraus fertig zubereitet und bis zum Servieren zugedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden. Anstelle von Portionen, kann das Rezept auch als Löffeldessert in einer Schüssel zubereitet werden.

Saisonküche 06/04