Wir sind Berliner! So war das #synchronbacken

Letztes Wochenende haben wir fürs achte #synchronbacken Berliner gebacken. Wobei Berliner nicht überall Berliner heissen, wie ich in den Kommentaren zum Zeitplan erfahren durfte.

Pfannkuchen, Krapfen, Kräppel egal, solange sie schmecken!

Die Ofenberliner sind lecker, obwohl figurfreundlich nicht in der Fritteuse sondern im Ofen gebacken.

Ofenberliner

Wobei ich sagen muss, dass sie nur am ersten Tag geschmacklich an echte Berliner erinnern. Am zweiten schmecken sie – jedenfalls für meinen Geschmack – nur noch nach sehr süssen Brötchen. Aber frittierte Berliner schmecken ja auch nur frisch. Ist also nicht falsch.

Ofenberliner angebissen

Wie süss sie sind hängt ja auch noch mit der Füllung zusammen. Ich habe sie mit selbstgemachter Erdbeermarmelade gefüllt. Ich mag die zwar nicht so, aber Y., und er hat auch fast alles Berliner alleine gegessen.

Making of Ofenberliner

Ultimativer Tipp fürs Füllen gesucht!

Apropos Füllung, damit hatte ich etwas zu kämpfen. Eine grosse Sauerei, beim reinspritzen der Marmelade lief ein Grossteil sofort wieder aus. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich beim ersten Mal dieses Problem hatte. Der Teig hingegen ist wieder super gelungen. Einzige Änderungen, ich habe alle Zutaten kalt verwendet, und die geformten Berliner habe ich für 30 Minuten in der Ofensauna und dann noch 10 weitere Minuten in der ausgeschalteten Sauna gehen lassen. Gebacken habe ich sie natürlich auch mit Dampf – genauer gesagt Intervall-Dampf auf 170 C knappe 20 Minuten.

Das ganze Internet voller Ofenberliner! ;-)

Das Rezept für die Ofenberliner findest du hier im Blog und um zu erfahren wie die Berliner bei den anderen geworden sind, einfach die unten aufgeführten Links besuchen und beim #synchronbacken-Pinterest-Board vorbeischauen. Ich verspreche es ist wieder spannend zu sehen, wie verschieden die Resultate geworden sind.

Achtung die Liste kann sich im Verlaufe des Tages noch ändern. Später nochmals vorbeischauen kann sich also lohnen. ;-)

From-Snuggs-Kitchen ~ kleinekücheblog ~ Birgit D. ~ nur mal kosten ~ Summsis Hobbyküche ~ Dagmar’s Brotecke ~ Küchentheater ~ Kochen mit Herzchen ~ KarambaKarina’s Welt ~ Cuisine violette ~ gourmandises végétariennes ~ Frau B. ~ kuechenMAmpf ~ Kochmädchen ~ De Oostenrijkse Paplepel ~ Cakes, Cookies and more ~ carointhekitchen

Ohne Blog-Beitrag, aber ebenfalls mitgebacken:

anjandrozeitlos ~ Genusswerkstatt ~ Magentratzerl ~ Janke von Jankes Soulfood ~ Franziska von Dynamite Cakes ~ Sweet Pie ~ Karin von dies´ und das und süsse Sachen… ~ mogliju ~ Kikili_s ~ Kaffeehase ~ Laurena.K ~ Lealiciouz ~ ichbinschaf ~ ottecharl anjandrozeitlos ~ carointhekitchen ~ MaRa

Danke an alle Mitbäcker/innen! Es hat Spass gemacht mit euch!

Save the date!

Das nächste #synchronbacken findet am Wochenende des 5./6. März 2016 statt. Sandra und ich werden wie gewohnt eine Woche vor dem Termin das Rezept und den Zeitplan bekanntgeben. Wir hoffen es werden wieder viele mit von der Partie sein.

Ganz zum Schluss, die Ofenberliner in der Zeitung!

Die Ofenberliner haben es übrigens vorgängig zum #synchronbacken zusammen mit einem Interview mit mir auch in die Märkische Allgemeine, die Kieler Nachrichten und weitere Zeitungen geschafft.

Ofenberliner in Zeitung


12 Gedanken zu „Wir sind Berliner! So war das #synchronbacken

  1. Liebe Zorra,

    das war wieder ein Spaß, vielen Dank für die Aktion.
    Ich habe die Berliner mit meiner Marinierspritze von Rösle gefüllt, die eigentlich für Fleisch gedacht ist. Sie macht beim Einstechen nur ein kleines Loch, und aus den zwei Öffnungen kommt die Konfitüre wunderbar raus, wenn sie keine großen Fruchtstücke hat.

    Liebe Grüße, Tanja

  2. Das war eine echt tolle Idee :) ! Ich hab die Berliner am nächsten Tag für 10 Sekunden in die Mikrowelle getan, dann schmeckten sie wieder frisch :) !

  3. Liebe Zorra,
    ich habe auch einen Dapfgarer. Was Intervall Dampf ist, weiß ich allerdings nicht, kannst du mir die Schritte erläutern?
    Jetzt schon lieben Dank
    Anke

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen