Zitronen Streusel-Hefeschnitten

Knusprige Streusel auf flauschigem Hefeteig mit ganz viel Zitronenaroma – wer kann diesen Zitronen Streusel-Hefeschnitten widerstehen?!

Stück Zitronen-Streusel-Hefeschnitten auf gelbem Tellerchen

Als ich den Zitronen Streuselkuchen bei Jeanny sah, wusste ich sofort das wird das Rezept fürs erste #synchronbacken im 2022. Ich liebe alles mit Streusel und – du hast es vielleicht schon auf Instagram gesehen – meine Zitronenbäume hängen gerade wieder mal voller Zitronen. Ausserdem habe ich bereits einen Zitronen-Streusel-Kuchen von Jeanny in SUPER Zitronen-Streuselschnitten abgeändert. Diese Rezepte waren ohne Hefe, anders der ausgewählte Zitronen Streuselkuchen, der kommt mit Hefe und nicht zu wenig.

Hefe & fanatische Brotbackgruppen

Hefe wird seit ein paar Jahren in vielen Brotbackgruppen verteufelt. Es stimmt Gebäck mit weniger Hefe ist verträglicher, aber nicht alle Hobbybäcker haben den gleichen Anspruch oder Ehrgeiz. Völlig daneben finde ich, wenn in solchen Gruppen neue Mitglieder, die dort stolz ihre Hefebomber präsentieren, zusammengeschissen oder als Trottel behandelt werden. Alles schon gesehen. Ich bin deshalb nur noch als passive Leserin in wenigen Gruppen unterwegs.

Früher habe ich auch mit viel Hefe gebacken, und wenn es schnell gehen muss mache ich das auch heute noch. Ich backe aber auch gerne mit Vorteigen oder Übernachtgare. Mit diesen Methoden kann man Hefe sparen.

Mit Übernachtgare Hefe sparen

Übernachtgare habe ich dann auch für das Zitronen Streuselkuchen Rezept fürs 63. #synchronbacken vorgeschlagen. Beim #synchronbacken gibt es nämlich immer nur Rezepte, bei denen wir am Vortag oder manchmal sogar noch früher starten. Das Backen soll ja auch eine kleine Herausforderung sein.

Weniger Hefe ist mehr, aber mehr ist auch weniger

Ich habe also den Teig für die Hefeschnitten am Samstagnachmittag angesetzt. Da wir im Hause zorra nur zu zweit sind, habe ich das Rezept auf 150 g Mehl für eine kleine Keramikform heruntergerechnet. Ausser die Hefemenge, da habe ich etwas mehr als 1% genommen. Das geht in Ordnung, je weniger Teig man hat, desto mehr Hefe muss man nehmen. Das kannst du bei Lutz nachlesen.

4 Zubereitungsschritte Zitronen-Streusel

Den fertigen weichen Hefeteig habe ich direkt, also ohne Vorgare, bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank gestellt. Um die Streusel habe ich mich auch gleich noch gekümmert und ebenfalls im Kühlschrank aufbewahrt.

Am nächsten Morgen habe ich einen festen Teig aus dem Kühlschrank geholt. Er ist, wie so oft bei mir, nicht stark aufgegangen. Das hat er aber alles im Ofen aufgeholt.

2 Stück Zitronen-Streusel-Hefeschnitten mit Zitrone im Hintergrund

Kalter Teig lässt sich einfacher ausrollen

Der Vorteil von einem kalten Übernachtteig, ich kann ihn ohne Kleben ausrollen und in die Form legen. Nach einer Stunde Ruhe bei Raumtemperatur habe ich eine Mascarpone-Zitronen-Schicht auf den Hefeteig gestrichen, und dann die Streusel darüber gestreut. Die Zubereitungsschritte kannst du in meinem Instagram-Highlights sehen.

Form mit Zitronen-Streusel-Hefeschnitten in der 2 Stücke fehlen

Noch mehr Zitronen Streusel-Kuchen

Schau unbedingt bei allen #synchronbacken-Teilnehmenden vorbei. Diesmal haben ganz viele mitgemacht und es sind köstliche Hefeschnitten mit den verschiedensten Toppings entstanden. Vorbeischauen lohnt sich wie immer!

Britta von Brittas Kochbuch | Martha von Bunte Küchenabenteuer | Simone von zimtkringel | Désirée von Momentgenuss | Britta von Backmaedchen 1967 | Conny von Mein wunderbares Chaos | Tina von Küchenmomente | Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog | Laura von Aus Lauras Küche | Nadja von little kitchen and more | Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum | Birgit M. von Backen mit Leidenschaft | Ilka von Was machst du eigentlich so?! | Tanja von Tanja’s „Süß & Herzhaft“ | Geri von Lecker mit Geri | Eva von evchenkocht | Volker von volkermampft | Suse von Ich lebe! Jetzt!

Unter #synchronzitronenschnitten #synchronbacken und synchronbackendasoriginal findest du die Zubereitungsschritte und Kuchen aller Instagramer und auf der #synchronbacken-Facebook-Event-Seite von den Teilnehmenden auf Facebook.

Stück Zitronen Streusel-Hefeschnitten auf gelbem Tellerchen

Zitronen Streusel-Hefeschnitten

Rezept reicht für: 20×16 cm Auflaufform

Knusprige Streusel auf flauschigem Hefeteig mit ganz viel Zitronenaroma.

Zutaten

    Hefeteig
  • 30 g Milch
  • 3 g Vanilleextrakt
  • 1 Ei (M)
  • 30 g Zucker
  • 1 EL fein geriebene ZItronenschale
  • 150 g Mehl
  • 5 g Frischhefe
  • 2 g Salz
  • 25 g Butter, kalt

  • Zitronen-Streusel
  • 45 g mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 1 EL fein geriebene Zitronenschale
  • 90 g Mehl
  • 55 g Butter, kalt in Stücken

  • Mascarponecreme
  • 60 g Mascarpone
  • 1 EL Milch
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL fein geriebene Zitronenschale

  • Zitronenguss
  • 60 g Puderzucker
  • 10 g Zitronensaft
  • fein geriebene Zitronenschale als Deko

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Hefeteig ausser Salz und Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben und auf kleinster Stufe mit dem Knethaken der Küchenmaschine kneten.
  2. Salz und Butter zugeben und den Teig 15 Minuten auf Stufe 1.5 fertig auskneten. Der Teig ist weich und leicht klebrig.
  3. Teig in einen Behälter mit Deckel geben und bis zum nächsten Tag im Kühlschrank gehen lassen.
  4. Für die Zitronen-Streusel Zucker und Zitronenschale in einen kleinen Foodprozessor geben und fein mahlen. Mehl zugeben und kurz mischen. Dann Butter zugeben und den Prozessor so lange laufen lassen bis sich Streusel bilden. Streusel in einen Behälter mit Deckel geben und ebenfalls bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren. Die Streusel können auch frisch vor dem Backen gemacht werden.
  5. Teig am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und auf wenig Mehl zu einem Rechteck in der Grösse der Form ausrollen.
  6. Form mit Backpapier auslegen, so dass die Schnitten einfach nach dem Backen einfach herausgehoben werden können. Die Wände ohne Papier mit Butter einfetten.
  7. Teig in die Form geben und zugedeckt je nach Raumtemperatur 30 Minuten bis 1 Stunde gehen lassen. Der Teig muss dabei nicht viel aufgehen.
  8. Mascarpone mit Milch, Zitronensaft- und -schale vermischen und mit einem kleinen Spatel gleichmässig auf dem Hefeteig verstreichen.
  9. Zitronen-Streusel gleichmässig darüber streuen.
  10. Panasonic-Backofen auf 190°C Umluft aufheizen und in der unteren Hälfte 30 bis 35 Minuten backen. Falls nötig die Hizte, die letzten paar Minuten auf 200°C erhöhen. Im normalen Ofen in der Mitte bei 180°C backen.
  11. Hefeschnitten mit dem Backpapier aus der Form heben und auskühlen lassen.
  12. Für den Zitronenguss Puderzucker und Zitronensaft vermischen und als Kleckse auftragen und mit fein geriebener Zitronenschale bestreuen.
  13. In Schnitten schneiden und geniessen!
Rezept drucken


20 Gedanken zu „Zitronen Streusel-Hefeschnitten

  1. Ich hätte auch die halbe Menge machen sollen (aber wie halbiere ich ein Ei?), denn wir sind ja auch „nur“ zu zweit und am dritten Tag war der Kuchen doch schon leicht trocken. ;-)

    Danke für die tolle Rezeptauswahl.

    Liebe Grüße
    Britta

    1. Ich habe ein ganzes Ei genommen und dafür die Flüssigkeit etwas reduziert. Wenn ich ein halbes Ei brauche, verrühre ich es mit einer Gabel und gebe dann die Hälfte zum Teig, oder ich nehme nur das Eigelb. Freut mich, dass dir meine Auswahl zugesagt hat.

  2. Ach ja das mit den Hefebombern, ich finde auch man muss nicht gleich losmeckern. Man kann auch nett sagen das es mit weniger geht, viele wissen es eben nicht und kennen es einfach auch aus Großmutters Zeiten denn diese habe immer einen ganzen Würfel genommen (kenne ich nämlich auch noch so von meiner Oma). Dein Zitronenbraum hätte ich gerne (ein klein bisschen neidisch ;-) bin da drauf) Das Rezept war wieder eine super Auswahl, vielen Dank dafür und wenn ich deinen leckeren Streuselkuchen sehe könnte ich glatt wieder loslegen. Ach ne brauche ich ja nicht ich taue einfach etwas davon aus, ich habe nämlich etwas davon eingefroren.

    Liebe Grüß
    Britta

  3. Deine Zitronen Streusel Hefeschnitten sehen so lecker aus😍 Vielen Dank fürs Organisieren vom Synchronbacken. Die Rezeptwahl war mega.
    Liebe Grüsse Nadja

  4. Deine Streuselschnitten sehen toll aus und das Rezept hat mir auch sofort gefallen! Leider ging es sich bei mir nicht aus mitzumachen… aber ich werde sie auf jeden Fall nachbacken!
    lg

  5. Liebe Zorra, ich danke dir wieder sehr für dein Event. Dein Kuchen ist wirklich fantastisch geworden und der ist im Ofen wirklich noch super gegangen.
    Das mit den Gruppen und der Hefe habe leider auch ich schon wahrgenommen und bin wahrscheinlich in den gleichen Gruppen wie du nur noch passive Mitleserin. Auch ich nutze mal mehr, mal weniger Hefe, so wie ich es eben gerade mag. Und so sollte man das auch jeden machen lassen…
    Bis zum nächsten Mal. Liebe Grüsse Birgit

  6. Hallo Zorra,
    Dein Zitronenkuchen sieht wunderbar aus! Klasse Farbe :)
    Ich finde deine Einstellung zu Hefe vernünftig. Wenns schnell gehen muss etwas mehr, wenn man Zeit hat dann gerne weniger. So sehe ich das auch!
    Liebe Grüße,
    Désirée

  7. Liebe Zorra, das Rezept war wirklich hervorragend ausgesucht. Vielen Dank für die Organisation! Und ja, auf deinen Zitronenbaum schielen wir wohl alle mit etwas neidischem Blick.
    Die Hefediskussion in vielen Backgruppen finde ich je nach Tagesform lustig oder auch seltsam. Wenn man bedenkt, dass sich Menschen darüber streiten, wer wie viel von irgendwas in einen Teig rührt…
    Liebe Grüße
    Simone

  8. Liebe Zorra,
    deine Rezeptauswahl hat mich so glücklich gemacht, nichts hätte mich davon abhalten können dabei zu sein und ich habe es nicht bereut. Danke dafür! :)
    Ich habe die Menge für uns zwei halbiert und wir haben den Kuchen an zwei Tagen verputzt. Wir sind bei Kuchen wohl etwas verfressener. hihi :D
    Deine Schnitten sehen super aus.
    Ich bin sehr gespannt was du für den Februar aussuchst.
    Liebe Grüße
    Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen