SUPER Zitronen-Streuselschnitten – das Beste aus 2 Rezepten!

Was passiert wenn mein das Beste von meinem Zitronen-Kastenkuchen und Jeannys Zitronen-Streusel-Kuchen kombiniert?

Es entstehen die weltbesten SUPER-Zitronen-Streuselschnitten!

Zitronen-Streuselschnitten

Zitronen-Streusel auf einem neuen Level

Saftige Schnitten mit knusprigen zitronigen Streuseln, und ich meine wirklich zitronig dank Zitrone inside! Die in Zucker aufgelösten Zitronenfilets im Kuchenteig sind nämlich das Beste von meinem Zitronen-Kastenkuchen. Die Streusel sind eindeutig das Beste von Jeannys Kuchen. Für meine Zitronenschnitte habe ich die Zitronen-Streusel jedoch noch auf einen neuen Level gehoben. Ganz einfach, indem ich anstelle des Zitronensaft Zitronenfilets zu den Streuseln gegeben habe.

Zitronen-Streuselschnitten

Alles von der Zitrone & so geht Filetieren

In diese Schnitten kommt also alles von der Zitrone – Schale, Filets und Saft. Bei den Filets ist es wichtig, dass diese ohne Haut in Zucker aufgelöst werden. Ihr müsst also zuerst die Schale der Zitrone abreiben, dann die Zitrone filetieren und dabei auch den Saft auffangen.

Filetieren geht übrigens ganz einfach und zwar so:

  • Die beiden Enden der Zitrone wegschneiden damit man sie standfest auf ein Schneidebrett stellen kann.
  • Schale – hier das was vom Abreiben geblieben ist – von oben nach unten grosszügig wegschneiden, so dass nebst der Schale auch die weisse Haut vollständig entfernt ist.
  • Einzelne Zitronenfilets heraustrennen, indem man den weissen Häutchen entlang schneidet.

Mit etwas Übung geht das schnell. Ich weiss wovon ich spreche, ich habe das letzten Sommer gefühlt mit 1000 Zitronen gemacht. Am einfachsten geht es mit einem scharfen mittelgrossen Messer. Ihr müsst nur auf die Finger aufpassen.

Zitronen-Streuselschnitten

Möglichst grosse Oberfläche fürs Streusel-Glück

Für Streuselliebhaber wie mich ist es natürlich wichtig, dass es möglichst viel Oberfläche für die Streusel gibt. Darum habe ich zu einer flachen Auflaufform aus Keramik gegriffen. Keramik ist nicht meine erste Wahl für Kuchen, da es die Wärme schlecht leitet. Das bedeutet längere Backzeit. In solchen Fällen ist die Stäbchenprobe besonders wichtig. Die Schnitten sind durchgebacken sobald das Stäbchen sauber, also kein Teig mehr daran haftet, aus dem Kuchen kommt.

Zitronen-Streuselschnitten

Zitronen-Streuselschnitten

Rezept reicht für: 20 x 16 cm Auflaufform

In diese Zitronen-Streuselschnitten kommt alles von der Zitrone. Das Resultat sind saftige Schnitten mit knusprigen zitronigen Streuseln.

Zutaten

    Zitronenfilets
  • 1 bis 2 Zitronen (60 g Zitronenfilets werden gebraucht)
  • 60 g Zucker

  • Zitronen-Streusel
  • 55 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • fein geriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 55 g Butter, kalt
  • 110 g Mehl
  • 1 bis 2 EL aufgelöste Zitronenfilets

  • Kuchenteig
  • 3 Eier (L)
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • fein geriebene Schale von 1 Zitrone
  • 165 g Butter, weich
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 165 g Mehl
  • 5 g Backpulver

  • Zitronenguss
  • 60 g Puderzucker
  • 10 g Zitronensaft

Zubereitung

  1. Schale von 1 Zitrone abreiben, dann Zitrone/n filetieren, dabei Zitronensaft auffangen.
  2. 60 g Zitronenfilets mit 60 g Zucker vermischen und ziehen lassen, bis der Zucker und die Zitronenfilets aufgelöst sind. Falls noch grosse Filetstücke zu sehen sind, kann man sie etwas klein schneiden.
  3. Für die Zitronen-Streusel Zucker, Prise Salz und fein geriebene Zitronenschale in die Schüssel der Küchenmaschine geben und mit dem K-Haken 1 Minute bei kleinster Stufe gut vermischen.
  4. Butter in kleinen Stücken und Mehl zugeben und auf Stufe 3 verrühren bis sich kleine Streusel bilden, dann 1 bis 2 EL der aufgelöste Zitronenfilets zugeben, so dass sich grössere Streusel bilden.
  5. Streusel bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.
  6. Backofen auf Umluft 170°C aufheizen und Auflaufform sehr gut ausbuttern oder mit Backpapier auslegen.
  7. Für den Kuchenteig Eier in eine kleine Schüssel geben, Vanilleextrakt dazugeben und alles kurz verrühren.
  8. Butter in der Küchenmaschine aufschlagen.
  9. Zucker und Zitronenschale zugeben und für ca. 4 Minuten gut unterrühren.
  10. Unter ständigem Rühren Eier schluckweise zugeben, bis alles gut untergemischt und luftig ist.
  11. Mehl und Backpulver dazusieben und mit einem Spatel vorsichtig unterheben.
  12. Zum Schluss die restlichen aufgelösten Zitronenfilets und entstandener Saft zugeben und vorsichtig unterheben.
  13. Teig in die vorbereitete Form geben und diese zwei bis drei Mal auf die Arbeitsfläche klopfen, damit sich der Teig gut verteilt.
  14. Zitronen-Streusel gleichmässig darüber streuen.
  15. Form auf Ebene 2 stellen und ca. 75 Minuten backen. Je nach verwendeter Form nach 45 Minuten die erste Stäbchenprobe machen.
  16. Form aus dem Ofen nehmen auf ein Gitter stellen und den Kuchen in der Form auskühlen lassen.
  17. Für den Zitronenguss Puderzucker und Zitronensaft vermischen.
  18. Den Zitronenguss gleichmässig auf dem Kuchen verteilen, etwas antrocknen lassen und dann in Schnitten schneiden.
Rezept drucken

4 Gedanken zu „SUPER Zitronen-Streuselschnitten – das Beste aus 2 Rezepten!

Schreibe einen Kommentar zu Lehmi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen