Ich liebe Zwetschgen! Zum Glück gibt es sie seit ein paar Jahren auch hier in der andalusischen Pampa zu kaufen, jedoch nicht an jeder Ecke. Ich greife also zu, wenn ich welche sehe.

So geschehen diesen Montag. Sie waren noch arg unreif, deshalb durften sie in der Früchteschalen lagern und zwei Tage später waren sie schon überreif. Schnell bei den Bloggerkollegen vorbeigucken, was ich damit machen könnte…

Die Tarte crumble aux quetches von Micha von grain de sel – salzkorn hat mich als erstes angelacht.

Einen Blick auf die Zutatenliste und ich wusste, das Rezept muss ich etwas abändern. Amarettini habe ich nie im Haus und schnell welche zu backen, darauf hatte ich keine Lust. Buttervorrat ist auch etwas knapp, also mussten die Streusel von Johanns Apfelkuchen her, und Mürbeteig bevorzuge ich mit Ei.

Zwetschgentarte mit Steuseln und Amaretto-Guss
Rezept für Springform mit 24 cm Durchmesser

Zwetschgentarte mit Streuseln und Amaretto-Guss - fast nachgemacht

Mürbeteig
50 g gemahlene Mandeln
40 g Maizena
140 g Mehl
4 EL mit Vanille aromatisierter Zucker
1 Prise Salz
70 g Butter
1 Ei (S)

Belag
40 g gemahlene Mandeln
knapp 1kg Zwetschgen mit Stein gewogen

Guss
3 EL Crème fraîche
3 EL Amaretto
1 1/2 EL brauner Zucker
1 Ei (S)

Streusel
40 g kalte Butter
40 g braunen Zucker
30 g gemahlene Mandeln
30 g Semmelbrösel

Mürbeteig: Alle Zutaten ausser Ei in einen Foodprozessor mit Messer geben und zu einer gleichmässig krümeligen Masse verarbeiten. Ei dazugeben und Maschine anstellen bis sich das Ganze zu einem Teig zusammenfügt. Zugedeckt 30 Minuten oder länger kühl stellen. Videoanleitung für Mürbeteig findet man hier im kochtopf TV.

Achtung, die Teigkonsistenz ist etwas sehr bröselig, wegen der knapp bemessenen Butter. Mit etwas Geduld und Gebastelt bringt man den Teig doch in die Form.

Springformboden (Durchmesser 24h cm) mit Backpapier auslegen. Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben. Teig auswallen, mit der Springform ausstechen und in die Form legen. Den restlichen Teig von Hand zu einer langen Rolle rollen und diese an den Formenrand legen und flach am Rand entlang hochdrücken. Form in den Kühlschrank stellen.

Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.

Backofen auf 210 C aufheizen.

Form aus dem Kühlschrank nehmen. Teigboden gleichmässig mit einer Gabel einstechen dann mit gemahlenen Mandeln bestreuen. Die Zwetschgen akkurat auf dem Teigboden verteilen und so 25 Minuten in der unteren Hälfte des Ofens backen.

In der Zwischenzeit Streusel und Guss wie folgt herstellen:

Streusel: Alle Zutaten zu Streuseln zerbröseln.
Guss: Alle Zutaten mit einer Gabel gut verrühren.

Form aus dem Ofen nehmen, Guss gleichmässig über die Zwetschgen giessen, dann die Streusel darauf verteilen. Form zurück in den Ofen und 25 Minuten fertigbacken. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und dann den Springformrand vorsichtig lösen. Den Kuchen auskühlen lassen. Vor dem Servieren evtl. mit Puderzucker bestäuben.

Zwetschgentarte mit Streuseln und Amaretto-Guss - fast nachgemacht

Die Zwetschgen waren sehr saftig, das heisst der Saft hat beinahe die Streusel aufgesogen. Nächstes Mal, wenn ich wieder mehr Butter im Haus habe, mache ich die doppelte Menge Streusel.

Zwetschgentarte mit Streuseln und Amaretto-Guss - fast nachgemacht

Das letzte Stück dieser köstlichen Tarte geht an Fräulein Text bzw.

Sie muss es sich jedoch mit der Hüttenhilfe teilen, denn mit der Tarte nehme ich auch noch am Fremdkochen Tartes teil.

Fremdkochen Tartes