1x umrühren bitte aka kochtopf

Casual Friday mit REWE Beste Wahl - The Avocado Lemon Chicken-Burger

27. März 2015, 15:46pm

Veröffentlicht von Zorra

Die Zeit rast, heute ist schon der letzte Freitag im März und somit Casual Friday mit REWE Beste Wahl. Die Idee hinter diesem Casual Friday, mit einfachen aber trotzdem raffinierten Rezepten entspannt und geschmackvoll ins Wochenende zu starten.

Letzten Monat ist diese Serie in Kooperation mit REWE Beste Wahl mit einer köstlichen Pasta gestartet. Heute gibt es Burger - wer liebt sie schon nicht!

Meine Damen und Herren hier ist er:

Casual Friday mit REWE Beste Wahl - The Avocado Lemon Chicken-Burger

The Avocado Lemon Chicken-Burger! Avocado und Tomaten sind ein Traumpaar. Nur haben die beiden nicht miteinander Saison. Zum Glück gibt es getrocknete Tomaten!

Casual Friday mit REWE Beste Wahl - The Avocado Lemon Chicken-Burger

Die kommen hier ins Spiel. Dazu eine Hähnchenbrust und eine Zitrone frisch vom Baum. Ihr dürft aber auch gerne gekaufte Zitronen verwenden. ;-)

Ganz wichtig ist es den Bratensaft der Hähnchenbrust mit den Brötchenhälften aufzusaugen, das gibt nämlich einen Extra-Geschmacksboost!

The Avocado Lemon Chicken-Burger

The Avocado Lemon Chicken-Burger

reicht für: 2 Personen

Köstlich

Zutaten

  • 1 Hähnchenbrust
  • frischer Thymian nach Belieben
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • Saft von 1 Ztirone
  • 1 reife Avocado
  • 2-3 in Oel eingelegte getrocknete Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe

  • Zum Fertigstellen
  • 2 Brötchen
  • 2-3 Blatt Pflücksalat

Zubereitung

  1. Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer würzen und je nach grösse 7 bis 10 Minuten pro Seite bei mittlerer Hitze in der Bratpfanne braten. Nach der Hälfte der Bratzeit Thymianzweiglein beigeben. Am Schluss mit Zitronensaft ablöschen und diesen etwas einköcheln lassen. Hähnchenbrust schräg in Scheiben schneiden.
  2. Avocado schälen, Kern entfernen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Knoblauch dazupressen, 1 TL Zitronensaft und Tomatenwürfeli und etwas Oel von den Tomaten dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen.
  3. Salatblätter waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden.
  4. Brötchen halbieren und über dem Toaster etwas aufbacken.
  5. Mit den Brotschnittflächen den Bratensatz aus der Bratpfanne aufputzen. Gibt Geschmack!
  6. Burger zusammenbauen und geniessen!

Inspiration/Tipp fürs Wochenende: Baut eigenen Pflücksalat an. Jetzt ist die richtige Zeit dafür. Geht auch wunderbar im Topf, und so ein Pflücksalat ist ergiebiger als zum Beispiel Kopfsalat. Anstelle des ganzen Salatkopfes werden beim Pflücksalat nämlich jeweils nur die äusseren Blätter geerntet. So hat der Salat die Möglichkeit wieder nachzuwachsen und man kann mehrere Male ernten.

Casual Friday mit REWE Beste Wahl - The Avocado Lemon Chicken-Burger

Ausserdem fühlen sich Laubfrösche wohl im Pflücksalat. Keine Angst, sie fressen den Salat nicht. Sie verspeisen nur allfällige Raupen...

//Werbehinweis: Die Rezepteserie Casual Friday ist eine Kooperation mit REWE Beste Wahl . Die Rezepte dieser Serie sind - ohne Vorgaben von REWE - von mir persönlich entwickelt.//
Kommentar hinterlassen

Kalifornisches Walnuss-Cranberry-Brot

25. März 2015, 15:44pm

Veröffentlicht von Zorra

Tanja von Greenway36 wünscht sich nussige Brote für den Bread Baking Day #72. Ihr ahnt schon welche Nüsse bei mir in Einsatz kommen? Kalifornische Walnüsse, ich werde ja nicht umsonst Godmother der Walnüsse genannt. ;-)

Kalifornisches Walnuss-Cranberry-Brot

Die Inspiration für dieses Rezept habe ich von der letztjährigen Reise zur Walnussernte nach Kalifornien mitgenommen. Von der Ernte habe ich ja bereits berichtet, aber nicht vom zweiten Tag, bei dem wir die Woodbridge Winery besucht haben.

Kalifornisches Walnuss-Cranberry-Brot

In Amerika ist alles "grösser" so auch das Weingut. Ich hatte mir ein kleines Weingut mit charmantem Weinkeller vorgestellt. Nicht so die Woodbridge Winery - vor über 30 Jahren vom Pionier des amerikanischen Weinbaus Robert Mondavi gegründet - ist heute der zweitgrösste Weinhersteller Kaliforniens. Da ist alles höchst industriell und nichts wird dem Zufall überlassen. Der Traubensaft gärt in riesengrossen gekühlten Tanks an der prallen Sonne, tausende von Weissweinflaschen verlassen täglich die Winery und der Rotwein reift - doch noch - in Holzfässern. Aber nicht in Kellern sondern in riesengrossen klimatisierten Hallen. Weinberge gibt es auch keine. Die Reben wachsen auf dem flachen Land. Alles sehr beeindruckend, aber ehrlich gesagt finde ich kleine Weingüter sympathischer.

Nach der Führung wurden wir natürlich wieder mit gutem Essen verwöhnt, dazu gab es 3 verschiedene Woodbridge Weine zum Degustieren. Am besten hat mir der Portacino, eine Art Portwein, welcher zur himmlischen Walnuss-Schokoladenmousse serviert wurde, geschmeckt. An die anderen Weine kann ich mir nicht mehr erinnern, dafür an das superleckere Walnussbrot mit Cranberries.

Kalifornisches Walnuss-Cranberry-Brot

Ich habe mindestens drei Scheiben davon gegessen und musste natürlich nach dem Rezept fragen. Aber es wurde mir nicht verraten. Ist ein Geheimnis, weil mit Sauerteig gebacken?!

Pahh, was die können kann ich schon lange.

Walnuss-Cranberry-Brot

Walnuss-Cranberry-Brot

reicht für: 1 mittelgrossen Laib

Köstliches Brot, wie ich es in Kalifornien geniessen durfte!

Zutaten

    Sauerteig aktivieren Schritt 1
  • 10 g aktiver Sauerteig
  • 20 g Weizenmehl
  • 20 g Wasser

  • Sauerteig aktivieren Schritt 2
  • 50 g aktivierter Sauerteig
  • 80 g Weizenmehl
  • 70 g Wasser

  • endgültiger Teig
  • gesamter Sauerteig von oben
  • 350 g Weizenmehl
  • 50 g Roggenvollkornmehl
  • 3 g Frischhefe
  • 250 g Wasser
  • 10 g Salz
  • 75 g geröstete Walnüsse, grob gehackt
  • 75 g Cranberries, grob gehackt

Zubereitung

  1. Für den Sauerteig einen Tag vor dem Backen am Morgen für Schritt 1 alle Zutaten vermischen und zugedeckt bis am Abend gären lassen. Am Abend alle Zutaten von Schritt 2 vermischen und über Nacht gehen lassen.
  2. Am Backtag Sauerteig, Weizen- und Roggenmehl, Hefe und Wasser in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf kleinster Stufe kneten.
  3. Salz zum Teig geben und 6 Minuten auf Stufe 2 kneten.
  4. Teig aus der Schüssel nehmen und zu einem Rechteck ausziehen 2/3 der Walnüsse und Cranberries darauf verteilen. Zusammenfalten und dabei den Rest der Walnüsse und Cranberries auf den Teig geben. Alles gut in den Teig kneten.
  5. Teig zugedeckt 90 Minuten gehen lassen, dabei 2x nach je 30 Minuten falten.
  6. Teig länglich formen und mit Schluss nach unten in einem Gärkörbchen 60-75 Minuten gehen lassen.
  7. 2 dl Wasser in den AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer geben. Teigling auf das Lochblech kippen und auf Ebene 2 in den kalten Ofen schieben. Programm "Brotbacken" wählen, Temperatur jedoch auf 210 C stellen. Nach 30 Minuten Ofentüre kurz öffnen, damit der Dampf entweichen kann. Insgesamt 45 Minuten backen. Im konventionellen Backofen bei 250°C mit Dampf in den Backofen einschiessen und fallend auf 190C 45 Minuten backen.

Das ist nun also meine Version des kalifornischen Walnussbrot mit Cranberries.

Kalifornisches Walnuss-Cranberry-Brot

Ich finde ja mein Brot sieht besser aus, und schmecken tut es sowieso! Was meint ihr?

Bread Baking Day #72 - Nussige Brote ~ Nutty Breads (last day of submission April 1st, 2015)
Kommentar hinterlassen

Very hot Fusion Frittata - Italien trifft auf Karibik!

24. März 2015, 15:57pm

Veröffentlicht von Zorra

For recipe in English scroll down

Nach Bayern trifft nun Italien auf Llewellyn's Hot Pepper Sauce. Ihr erinnert euch an Llewellyn Clarke, der auf der paradiesischen Karibik-Insel Nevis zusammen mit seiner Familie seine eigene Hot Pepper Sauce herstellt und diese dank FedEx weltweit vertreibt.

Very hot Fusion Frittata - Italien trifft auf Karibik!

Ein Fläschchen ist bei mir gelandet und ein Teelöffelchen dieser höllenscharfen karibischen Hot Pepper Sauce kommt nun in diese Frittata. Wer sich traut darf auch mehr nehmen!

Very hot Fusion Frittata - Italien trifft auf Karibik!

Auf die Idee mit der Frittata hat mich - wie schon beim Fusion Burger - die Erinnerung an ein amerikanisches Diner gebracht. In diesen Diners stehen nebst den obligaten Ketchup-, Mayonnaise-, und Senf-Flaschen auch Fläschchen mit Hot Sauce auf dem Tisch, und kommen auch bei jedem Mahl in Einsatz.

Weshalb also nicht auch bei einer typischen italienischen Frittata? Und weil im Garten gerade der Mangold wuchert, ist es natürlich eine Frittata mit Mangold geworden.

Very hot Fusion Frittata - Italien trifft auf Karibik / Italy meets the Caribbean

Very hot Fusion Frittata - Italien trifft auf Karibik / Italy meets the Caribbean

reicht für /serves: 1 Person

Zutaten / Ingredients

  • 4 Blätter Mangold / 4 leafs of Swiss chard
  • 2 in Oel eingelegte getrocknete Tomaten / 2 dried tomatoes in olive oil
  • 1/2 Zwiebel / 1/2 onion
  • 1 EL Olivenöl / 1 tb olive oil
  • 2 Eier (M) / 2 eggs (M)
  • 1 TL Llewellyn's Hot Pepper Sauce / 1 ts Llewellyn's Hot Pepper Sauce
  • 1 EL Rahm / 1 tb cream
  • 50 g Provolone /50 g Provolone cheese
  • Salz, schwarzer Pfeffer / salt, black pepper

Zubereitung / Instructions

  1. Mangoldblätter in grobe Stücke schneiden. / Cut Swiss chard into coarse pieces .
  2. Zwiebel und Tomaten fein schneiden. / Cut onion and dried tomatoes into small pieces.
  3. Olivenöl in eine Bratpfanne geben und Mangold und Zwiebeln darin 15 Minuten weich dünsten. / Add olive oil into a pan and cook onions and Swiss chard for about 15 minutes at medium heat.
  4. Eier, Llewellyn's Hot Pepper Sauce, geriebener Provolone, Rahm, Salz und Pfeffer in einen Messbecher geben und alles gut vermischen. Zum Schluss getrocknete Tomaten zugeben. / Crack the eggs into a bowl. Add Llewellyn's Hot Pepper Sauce, grated Provelone, cream and season with salt and pepper. Whisk the mixture until the yolks are mixed into the white.Add tomatoes.
  5. Eiermasse über den Mangold giessen und ohne umzurühren ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze stocken lassen. Die Frittata mit einem Teller wenden und ein paar weitere Minuten stocken lassen.Pour the egg mixture over the Swiss Chard. Tilt the pan to make sure the eggs settle evenly over all the Swiss chard. Cook for around 8 minutes on medium heat. Turn the frittata cooked side up on to a plate (patch up the pieces if it breaks) and slide the frittata back into the pan, soft side down and cook for a few minutes.
  6. Frittata in Stücke schneiden und servieren. / Cut into wedges and serve.

Die Schärfe der Hot Pepper Sauce passt wunderbar zur Frittata.

Very hot Fusion Frittata - Italien trifft auf Karibik!

Werde ich bestimmt wieder mal zubereiten!

//Hinweis: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit FedEx Deutschland entstanden.//
Kommentar hinterlassen