1x umrühren bitte aka kochtopf

Helado de Málaga {Málagaeis} natürlich selbstgemacht!

21. August 2014, 15:10pm

Veröffentlicht von Zorra

Heute gehe ich mal fremd. Martha von Selbstgemachtes Eis hat mich für ihre Gastreihe Eiskulturen in andern Ländern gefragt, wie es in Spanien mit Eis ausschaut. Leider muss ich sagen, da wo ich wohne nicht wirklich rosig. Aber ich hab ja eine eigene Gelateria und damit habe ich ein supercremiges Helado de Málaga für Martha gemacht.

Helado de Málaga
Helado de Málaga

Die Geschichte und das Rezept zu meinem Málagaeis findet ihr in Marthas Blog - Selbstgemachtes Eis.

Kommentar hinterlassen

Blog-Event CI - Smooth Food, geschmeidig und genussvoll!

20. August 2014, 15:12pm

Veröffentlicht von Claudia

Blog-Event CI - Smooth Food, geschmeidig und genussvoll!

Jeder von uns hat wohl irgendwann in seinem Leben Bekanntschaft mit den Nachwehen eines Zahnarztbesuches oder mit Schluckbeschwerden durch Halsschmerzen gemacht. Man verlässt die Ordination mit dem Hinweis die nächsten Tage nur flüssig oder breiig zu essen. Hat man eine Halsentzündung, dann ist man froh wenn man weiche, cremige Kost zu sich nehmen kann.

Solche Wehwehchen dauern oft nur kurz an und man kann bald wieder in seinen Essalltag zurückkehren. Manchmal passiert es leider, dass man unter Kau- und/oder Schluckbeschwerden einen längeren Zeitraum oder sogar den Rest seines Lebens leidet. Das kann vielerlei Gründe haben. Ein Schlaganfall, langwierige Zahnsanierungen, ein Tumor im Mundhöhlenbereich oder einfach die Tatsache, dass man ein hohes Alter erreicht hat.

Viel Menschen verzichten dann auf genussvolles Essen, gehen nicht mehr aus und reduzieren ihre sozialen Kontakte. Das muss nicht sein, wenn man sich ein wenig mit Essenzubereitung auseinandersetzt. Es ist nicht notwendig Speisen vollkommen mit dem Mixer zu zerstören und lieblos auf den Teller zu pappen. Mit ein wenig Kreativität kann Essen mit physischen Einschränkungen wunderbar funktionieren.

Wer meinen Blog Geschmeidige Köstlichkeiten kennt, der weiß, dass ich mich aus eigener Betroffenheit mit diesem Thema beschäftige.

Und nun ist es an Euch, sich ein wenig mit der Thematik zu beschäftigen und euch zu überlegen, was Ihr kochen, backen und zubereiten würdet, wenn ich bei Euch zu Gast wäre.

Suppen, Cremen, Parfaits, Terrinen, Mousse, Faschiertes, Tartar, Pudding, softe Gröstl, weiche Kuchen mit Soßen, Smoothies und Lassis sind Beispiele mit denen ich gut zurechtkomme. Blattsalate, Reis, Nudeln und grobfaseriges Fleisch kommen auf meinem Speiseplan leider nicht mehr vor. Was nicht heißen muss, dass alle Menschen mit diesen Problemen die gleichen Einschränkungen haben.

Blog-Event CI - Smooth Food, geschmeidig und genussvoll!

Lasst Eurer Fantasie freien Lauf und kreiert SMOOTH FOOD!

Ich freu mich auf Eure Ideen und Anregungen und bedanke mich bei Zorra bei ihr als Gastgeberin fungieren zu dürfen.

Claudia von Geschmeidige Köstlichkeiten

Teilnahmebedingungen: Einsendeschluss ist 15. September 2014, 23.59 Uhr. Maximal zwei Beiträge pro Blog. Neue Rezepte keine aus dem Archiv bitte, und Textlink zu diesem Beitrag und zur Gastgeberin nicht vergessen. Bitte Kommentar mit Link zum Beitrag unbedingt auch hier im Blog hinterlassen. Allgemeine Fragen und Teilnahmebdingungen zum Event beantwortet die FAQ.

Bannercodes zum Mitnehmen:

Hochformat 130x250:

Querformat 500x112:

Querformat 400x89:


Eine Übersicht und Rezepte aller Blog-Events findet ihr hier.
Kommentar hinterlassen

Petromax Feuertopf - damit wird man zum Pionier! ;-)

19. August 2014, 14:35pm

Veröffentlicht von Zorra

Kennt ihr Petromax? Ich kannte das Unternehmen nicht, obwohl es einer der ältesten und bekanntesten Petroleumlampen-Hersteller ist. Okay, in meiner Jugend gab es schon Elekrizität und Glühbirnen. Ich bin also noch nicht sooooo alt ;-)

Diese kleine sympathische Firma stellt aber nicht nur Starklichtlampen sondern auch Feuertöpfe her. Das sind diese schweren gusseisernen Töpfe auch Dutch Ovens genannt, mit Deckel in denen man über Kohle beziehungsweise Briketts kocht. Es gibt einige Hardcore Fans, die das wirklich praktizieren, manchmal sogar stilecht wie früher die Pioniere. Gabi von USA kulinarisch war bei so einem Outlawcamp live dabei und hat darüber berichet.

Dutch Oven von Petromax
Dutch Oven von Petromax

Petromax hat mir anfangs Sommer einen solchen massiven Feuertopf zur Verfügung gestellt, und ich hatte vor, damit zu kochen. Nur bin ich bis anhin leider noch nicht dazu gekommen. Dafür habe ich Brot darin gebacken - im Backofen.

Also nicht original, trotzdem nicht schlecht. Aber leider auch nicht ganz so gelungen wie geplant. Die 3 Füsschen haben mich etwas irritiert beziehungsweise hatte ich Angst, dass sie den Backofenboden durchbrennen, deshalb habe ich eine Terracotteplatte unterlegt. Was ich nicht bedacht habe, ist dass diese Platte isoliert und der Feuertopf so länger braucht zum Aufheizen. Das Resultat ein helleres Brot als ich es mir vorgestellt hatte.

Brot aus dem Petromax
Brot aus dem Petromax

Frage an DO-Besitzer wie handhabt ihr das im Backofen? Für aufs Gitter stellen ist das Teil zu schwer. Nun gut, ein Grund als nächstes endlich mal original über Briketts damit zu kochen, vielleicht Rib Eye Steak in Spätburgunder nach einem Rezept von Peter Niemann, Leiter des Slow Food Convivium Halle-Leipzig und Testimonial von Petromax.

Den Feuertopf kann man übrigens auch transportieren. Ist zwar etwas schwer im Gewicht, aber es gibt eine praktische Tasche dazu, so dass man ihn auch beim Camping oder am Lagerfeuer in freier Natur verwenden kann, so wie ein echter Pionier...

//Hinweis: Petromax hat mir den abgebildeten Petromax-Feuertopf zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.//
Kommentar hinterlassen