1x umrühren bitte aka kochtopf

Gartenfrust statt Gartenlust - Garten Einblick KW 30

21. Juli 2014, 15:24pm

Veröffentlicht von Zorra

Ist euch eigentlich aufgefallen, dass ich euch schon länger keinen Einblick in den Garten gewährt habe? Das kommt daher, dass Mehltau, Tuta absoluta und andere mir unbekannte Krankheiten den Garten übernommen haben. Alles wächst nur noch kümmerlich, das Bild erspar ich euch.

Trotzdem konnte ich heute noch ein paar Sachen ernten.

Gartenfrust statt Gartenlust - Garten Einblick KW 30

Bohnen, wohl die letzten für dieses Jahr und ein paar Tomaten und Zwiebeln.

Aber eine gute Nachricht habe ich doch noch. Der GYO - Stangesellerie hat es geschafft! Yeah!

Gartenfrust statt Gartenlust - Garten Einblick KW 30

Und bei euch so?

Kommentar hinterlassen

Grundrezept - Invertzucker vom Chef gekocht

20. Juli 2014, 15:13pm

Veröffentlicht von Zorra

Ich wollte schon seit Ewigkeiten mal Invertzucker herstellen. Dieser sirupartige Zucker ist eigentlich ganz einfach selbst herzustellen. Das einzige "Problem" man sollte eine konstante Temperatur von 80 C halten. Das war mir bisher auf dem Herd zu mühsam, da hätte ich fast die ganze Zeit daneben stehen müssen. Aber ich hab ja jetzt meinen Chef, der kann das für mich übernehmen!

Grundrezept - Invertzucker vom Chef gekocht

Wozu und weshalb braucht man überhaupt Invertzucker?

Invertzucker wird gerne für Cocktails, Pralinen, Eis und Sorbets verwendet. Er verhindert das Rückkristallisieren so, dass Eis und Sorbets schön cremig und geschmeidig bleiben.

Invertzucker

Invertzucker

reicht für: knapp 1 Liter

Invertzucker mit Kenwood Cooking Chef herstellen.

Zutaten

  • 750 g Zucker
  • 375 g Wasser
  • 1 TL Zitronensäure oder 90 ml Zitronensaft (gesiebt)
  • 1 TL Natron (ich habe Bicarbonat genommen)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten ausser Natron in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef geben. Alles gut verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Schüssel in die Maschine stellen, Koch-Rührelement anbringen und 2 Stunden ohne Abdeckung bei 80 C auf Koch-Rührintervallstufe 3 einköcheln.
  3. Koch-Rührintervallstufe auf 1 schalten und Natron bei laufendem Maschine zugeben. Achtung schäumt! Maschine ausschalten und Inverzucker in ein Glas oder Flasche füllen. Vor dem Verschliessen auskühlen lassen.
Verwendung: Für Sorbets oder Eis ca. 1/3 der Zuckermenge oder mehr durch Invertzucker ersetzen.

Inspiration: Küchentanz

Bei Robert gibt es eine inteessante Abhandlung über Zucker und Eline, bei der ich das Rezept für Invertzucker gefunden habe, beschreibt in ihrem Beitrag die Vorteile von Invertzucker.

Bis anhin habe ich für meine Eiskreationen meist einen milden Honig verwendet, welcher natürlich immer etwas Honig-Geschmack hinterlässt. Der Invertzucker ist geschmacksneutral und somit besser geeignet. Ihr könnt euch also schon mal auf meine nächste Eiskreation freuen!

Kommentar hinterlassen

Spanisches Baba Ghanoush

19. Juli 2014, 15:09pm

Veröffentlicht von Zorra

Als Auberginenfan liebe ich - Baba Ghanoush - den Auberginen-Dip aus der arabischen Küche sehr. Normalerweise wird er mit Kreuzkümmel gewürzt. Ich habe ihn zur Abwechslung mal mit Pimentón de la Vera gewürzt. Eine gute Idee, der typische leichte Rauchgeschmack des Pulvers passt hervorragend in den Dip.

Spanisches Baba Ghanoush

Apropos Pimentón de la Vera es gibt 3 Schärfen. Dulce (mild), agridulce (mittelscharf) und picante (scharf). Letzteres habe ich verwendet und der Dip ist sehr scharf geworden. Wer das nicht so mag, nimmt weniger oder eine Schärfe darunter.

Spanisches Baba Ghanoush

Spanisches Baba Ghanoush

reicht für: 1 Schälchen

Pimentón de la Vera gibt dem Dip den spanischen Touch!

Zutaten

  • 1 Aubergine
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 2 El Tahina
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Pimentón de la Vera picante
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 1 grosszügiger Schluck Olivenöl

Zubereitung

  1. Aubergine in Alufolie einpacken für ca 45 Minuten in der Grillgut legen. Aubergine auspacken und Schale entfernen. Achtung dabei die Finger nicht verbrennen! Auberginefleisch etwas auskühlen lassen oder bis zum nächsten Tag in einem verschliessbaren Gefäss im Kühlschrank aufbewahren.
  2. Für den Dip alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer auf die gewünschte Konsitenz mixen. In ein Schälchen abfüllen und vor dem Servieren mit wenig Pimentón de la Vera bestreuen.
Inspiration: Baba Ghanoush

Es gibt verschiedene Hersteller von Pimentón de la Vera. Beim Kauf darauf achten, dass das Döschen das Siegel mit der Herkunftsbezeichnung Denominación de Origen Pimentón de la Vera trägt.

Spanisches Baba Ghanoush
Kommentar hinterlassen