Nach der Besichtigung der Appenzeller Schaukäserei in Stein haben wir uns im anliegenden Restaurant gestärkt. Meine kleine Gastgeberin und ich haben uns für Stääner Chäshörnli mit Bölle und Öepfelmues entschieden. Wir haben eine Kinder- und eine halbe Portion bestellt.

Folgendes Foto zeigt die Kinderportion. Meine kleine Gastgeberin hat übrigens das Bild geschossen. Immer wenn ich die Kamera rausnahm, musste sie auch fotografieren. 😉

Kinderportion Original Stääner Chäshörnli mit Bölle und Apfelmus (photo taken by kleiner Gastgeberin)

Die Portionen waren riesig, so dass uns die Chäshörnli fast aus dem Hals heraushingen, obwohl nicht ganz aufgegessen. Vor allem wird einem auch nach einiger Zeit der Käsegeruch zu penetrant. Wir waren heilfroh, als wir wieder draussen an der frischen Luft waren. 😉

Im schönen Appenzell

Das Ganze ist ja inzwischen schon fast zwei Monate her, das heisst die Käseoverdosis ist verdaut, so dass ich mich an einen Nachbau wagen konnte…

Anstelle des rezenten Appenzeller Käse habe ich wieder mal milden Provolone verwendet. Provelone schmilzt gut und entwickelt nicht so einen starken Geruch. Letzteres ist gut wenn man, wie ich, einen Käsehasser im Hause hat.

Chäshörnli met Bölle ond Öepfelmues (Käsehörnchen mit Zwiebeln und Apfelmus)Rezept für 1 Person

Chäshörnli met Bölle ond Öepfelumues (Käsehörnchen mit Zwiebeln und Apfelmus)

80 g Hörnli
ca. 75 grob geriebener Käse
2 EL Bratbutter
1 kleine Zwiebel
1 gestrichener EL Mehl

1 Portion selbstgemachtes Apfelmus

Zwiebel in feine Streifen schneiden, mit Mehl mischen und in Bratbutter goldbraun braten. Achtung, sie werden zum Schluss gerne schwarz. Ueberwachung ist deshalb wichtig.

Hörni al dente kochen, Wasser abgiessen. Hörnli und Käse in die heisse Pfanne geben, diese auf die ausgeschaltete Herdplatte stellen und gut vermischen, bis der Käse geschmolzen ist. Chäshörnli auf einen Teller geben. Gebratene Zwiebeln drauf. Sofort mit Apfelmus servieren.