(Fast) live vom Aldiana Alcaidesa Gourmet Gipfel 2012 – Interviews am Pool und was wir heute Abend an der Gartenparty geniessen dürfen

kochtopf-Facebook-Fans wissen es bereits gestern hat der Aldiana Alcaidesa Gourmet Gipfel mit dem obligaten Interview am Pool gestartet. Ich war wieder dabei.

Fast live vom Aldiana Alcaidesa Gourmet Gipfel 2012 - Interviews am Pool

Harald Wohlfahrt, Kolja Kleeberg, Jörg Sackmann, Lutz Niemann, Cornelia Poletto, Renato Manzi, Nathalie Lumpp und Peter Scharff haben ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert und verraten, was wir heute an der Gartenparty geniessen dürfen.

Tatar von der Gelbflossenmakrele mit Calypso Vinagrette und Guacamole
Geräucherter Kalbsrücken mit asiatischem Kartotten-Erbsensprossen-Salat
Seeteufel mit Peperonata an Safran-Paella-Sud
Konfierter Lammbauch mit Lammrücken und kleinem Ratatouille
Konfierte Zitrone und Zitronenöl auf einem Artischocken-Risotto
Pannacotta von der Gänseleber mit Apfel-Ingwer-Kompott

Mir läuft nur schon wieder beim Lesen das Wasser im Munde zusammen. Euch auch?

Natürlich ist auch für Getränke gesorgt.

Fast live vom Aldiana Alcaidesa Gourmet Gipfel 2012 - Interviews am Pool

Natahlie Lumpp hat die passenden Weine ausgesucht, die man nach dem Interview schon mal zur Einstimmung verkosten konnte.

Fast live vom Aldiana Alcaidesa Gourmet Gipfel 2012 - Interviews am Pool

Cornelia Poletto ist dieses Jahr das erste Mal dabei, deshalb hier auch als erstes das Interview mit ihr – geführt von Hennig und Susan. Poletto erzählt unter anderem, weshalb nur wenige Frauen es in den Kocholymp schaffen und dass zu Hause immer einer ist, der über das Essen motzt. Wem kommt das nicht bekannt vor?

Entschuldigt, das etwas wacklige Video und wundert euch nicht das ab und zu Leute in Badehosen durchs Bild latschen oder eine Kamerafrau auf der Bühne auftaucht. ;-)


2 Gedanken zu „(Fast) live vom Aldiana Alcaidesa Gourmet Gipfel 2012 – Interviews am Pool und was wir heute Abend an der Gartenparty geniessen dürfen

  1. Mein Zahn tropft auch schon ;-) Am liebsten hätte ich jetzt Artischocken Risotto mit konfierten Zitronen (wie darf ich mir denn die Zitronen vorstellen?)

  2. REPLY:
    Ich habe es probiert. Leider gegen Ende, als ich schon ziemlich pappsatt war. Die Zitrone war fein gewürfelt drin, und wenn man auf so ein Stücken draufbiss hatt eman einen leicht bitteren Geschmack im Mund, aber gut. Aehnlich meinem Zitronenconfi, aber grössere Stücke. Ich werde Jörg Sackmann noch fragen, wie er sie konfiert hat. Sousvide ist gerade in hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen