Ich kann mich noch gut erinnern als ich 2008 meine DSLR Kamera evaluiert habe. Ich hatte keine Ahnung auf was ich achten soll und was für Foodfotografie wichtig ist. Klar gibt es im Netz viele Seiten die Kameras testen und auch (Food-)Blogger, die über ihre Ausrüstung schreiben. Aber diese Infos muss man sich mühsam zusammensuchen.

Ab sofort nicht mehr, denn dank der zahlreichen Teilnahme am wiederbelebten Food-o-grafie-Event kann ich den ultimativen Foodblogger-Kamera-Führer präsentieren.

Grosses Dankeschön an alle Teilnehmer!

Es sind vielleicht nicht unbedingt die neuesten Kamera-Modelle aufgeführt, dafür gibt es in den informativen Beiträgen ganz viele Tipps und Tricks. Zum Beispiel ersieht man welche Objektive am beliebtesten sind , was der Unterschied zwischen einer Vollformat- und Crop-DSLR ist, und was mir besonders gefällt, ganz viele Vergleichsreihen.

Klickt und lest euch durch alle Beiträge – es lohnt sich!

Die Zusammenfasung ist nach DSLR-/Kompakt-Systemkameras und Kompakt/Bridges Kameras alphabetisch sortiert.

DSLR- und Kompakt-Systemkameras

Canon 5D MARK II, Objektiv EF 50MM, 1:1,4
von Anastasia, Passion and Obsession
Seit Sommer 2012 fotografiert Anastasia mit der Fullframe-Kamera, zuvor hatte sie ein Nikon Einsteigermodell.

Canon 5D, Objektive 16mm Fisheye, EF 16-35mm f2.8, EF 50mm f1.8, EF 28-75mm f2.8 und ein EF 70-200mm f2.8
von Bastian, Outdoor-Cooking-Blog
Bastian hat sich für eine Fullframe-Kamera entschieden und möchte mit nichts kleinerem mehr arbeiten. Sein Tipp ist jedoch “Die beste Kamera ist halt die, die man dabei hat …”

Canon 600D, Objektiv Canon EFS 15-85mm, Objektiv Sigma 105mm f/2,8 EX DG Makro, Makroblitz
von Ron, Rons Kochlabor
Ron hat sich für diese Einsteigerkamera entschieden, wegen des Gewichtes und der Grösse. Er braucht sie nämlich nicht nur für Food- sondern auch für Reisefotografie.

Canon 60D und Canon 5D Mark III, Objektiv Canon EF 24-105 1:4
von Sabine und Stefan, Kochbanausen
Sabine und Stefan empfehlen die 60 D für Foodfotografie, die 5D ist eher für Profis geeignet. Besser das Geld in gute Objektive investieren.

Canon 60D, Objektiv Canon EF-S 17-85mm/ 4,0-5,6/ IS USM,Objektiv Canon 50mm, 1:1,8
von Heike, Heikes Blog
Heike hat sich nicht für die grösste Kamera entschieden, denn grösser, besser, teurer ist nicht immer besser. Ihr Immerdrauf-Objektiv ist das 17-85mm.

Canon EOS 1000D, Objektiv Canon EF-S 18-55mm
von Arne, The Vegetarian Diaries
Arne hat sich das Einsteigermodell nicht extra für die Foodfotografie zugelegt. Sie taugt natürlich – wie man sehen kann – auch dafür. Arne fotografiert sein Essen vorwiegend bei Tageslicht.

Canon EOS 1100D, Ricoh CX2, Kit Objektiv Canon EF-S 18-55mm 1:3.5-5.6 IS II
von Ulrike, Genial lecker
Rike möchte ihr Essen gerne warm geniessen, sprich das Essen geht bei ihr vor der Fotografie.

Canon EOS 20D, Objektiv Zeiss Planar T* 50/1,4 ZE, Objektiv Canon EF 100mm f/2.8 Macro USM
von Tom, Gastrophil
Tom ist begeistert vom Zeiss Objektiv und wenn er mal bekifft oder verkartet ist gibt er sich auch mehr Mühe beim fotofrafieren und bearbeiten. Ich hätte ja das Gegenteil erwartet.

Canon EOS 350D, Kit Objektiv Canon 18-55mm, Objektiv Sigma 55-200mm
von Cursan, Fütterungszeit
Cursan fotografiert mit einem alten Baby, aber gutem Baby. ;-)

Canon EOS 400D, SONY Cybershot DSC N1, Objektiv Canon 50 mm, 1:1,8
von Dorothée, buscooks kitchen
Dorothés Fokus liegt auf dem Essen und nicht unbedingt auf der Fotografie. Ihr genügen “brauchbare” Fotos. Sie strebt das perfekte, tolle, attraktive Food-Foto überhaupt nicht an.

Canon EOS 400D, Iphone 4S, Canon Kit Objektiv 18-55mm, Objektiv Sigma 18-200, Batteriegriff, Aufsteckblitz Metz 44 AF-1
von Chris, chris und der pott
Meist fotografiert Chris sein Essen mit dem Iphone. Dieser Event hat jedoch seinen Ehrgeiz geweckt. Bin gespannt was da noch kommt.

Canon EOS 400D, Objektiv Tamron 17-50 mm 1:2,8, Objektiv Canon 55-250 mm 1:4,5-5,6, Blitz Canon Speedlite 580EX II
von Steffen, Feed me up before you go-go
Steffen hat sich die Kamera eigentlich für Konzertfotografie zugelegt, aber sie leistet ihm auch bei der Foodfotografie gute Dienste.

Canon EOS 400D, Objektv Canon (18 – 55 mm, 2.8)
von Ela, transglobal Pan Party
Ela erzählt uns wie sie zum Fotografieren gekommen ist. Sie fotografiert mit einer Canon EOS 400 D und dem Standardobjektiv (18 – 55 mm, 2.8), beschafft sicher aber bald wieder das Canon 50 mm 1.4 Objektiv, welches sich leider verabschiedet hat.

Canon EOS 450D und Canon EOS 5D Mark II, Objektive Canon EF 100mm/ 1:2,8 USM Macro und Canon EF 50mm/ 1,4 USM
von Eva, Food Vegetarisch
Eva erklärt mit anschaulichen Bildern den Unterschied zwischen Profi- und Einsteigermodell.

Canon EOS 450D, Kit Objektiv Canon 18–55mm, Canon EF 50mm/ 1,4/ USM
von Thomas, dreiminutenei
Thomas hat sich die Kamera eigentlich für einere längere Reise gekauft, mit dem 50mm Objektiv kann er sie jetzt auch gut für die Foodfotografie gebrauchen.

Canon EOS 450D, Objetkiv Sigma DG18-200mm 1:3.5-6,3, Objektiv Sigma APO DG 70-300mm 1:4-5.6, Objektiv Sigma DG MACRO 105mm 1:2.8, Objektiv Canon EF 50mm 1:1.8 II, Blitzgerät Speedlite 430 EX ii
von Manuela, Manus Küchengeflüster
Manuela fotografiert seit 5 Jahren mit der Canon, seit Dezember ist das 50mm ihr Lieblingsobjektiv. Das neue Blitzgerät wartet noch auf die Einweihung.

Canon EOS 50D, Objektiv Canon EF 24-70 f/2.8L, Objektiv Canon EF 70-200mm f/2.8L, Objektiv Canon EF-S 60mm f/2.8 Macro
von Uwe, Highfoodality
Man sieht und spürt, dass Uwe nebst Kochen gerne fotografiert. Sein ausführlicher Bericht über Kamera und Objektive beantwortet fast alle Fragen.

Canon EOS 550 D, Kitobjektiv EF-S 18-55mm 1:3,5-5,6 IS II, Objektiv Canon EF 50mm f/1.8 II
von Maja, Moey’s Kitchen
Die Kamera ist für Majas Zwecke hervorragend geeignet und gut bedienbar. Maja hat auch mit dem 50mm ihr Lieblingsobjektiv gefunden.

Canon EOS 550D, Canon Objektiv EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS (Objektiv), Canon Blitz Speedlite 430EX II
von Lutz, Plötzblog
Lutz ist mit der Kamera vollauf zufrieden. Sie kommt überwiegend in der Küche und ab und zu auch draussen in Einsatz. Das Objektiv erfüllt seine Ansprüche sowohl für Nah- als auch für Übersichtsaufnahmen.

Canon EOS 550D, Objektiv Canon EF 50mm 1:1.8 II, Objektiv Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM
von Juliane, Schöner Tag noch!
Juliane ist sehr zufrieden mit ihrer Kamera und dem 50mm Objektiv. Sie wünscht sich jetzt nur noch Tageslicht auf Bestellung. ;-)

Canon EOS 650D, Objektiv Objektiv EFS 55 – 250 mm
von Angelika, Gelis Oase
Brandneu und kaum ausgepackt! Viel Spass damit.

Canon EOS 7D, Objektv Canon EF-S 18-135 mm, Objektiv Canon EF-S 70-300mm, Objektiv Canon EF 50-mm 1.8
von Claudia, Le Bonheur Gouteux
Claudia zeigt bildlich, dass man nicht _unbedingt_ eine Profikamera braucht. Es aber damit doch etwas mehr Spass machen kann. ;-)

Nikon D300s, Objektiv Tokina 60mm, f2, Makro 1:1, 2 externe Blitze, Stativ von Manfrotto
von schelli, Schelli kocht
Zwei Bedingungen muss die Kamera von Schelli erfüllen – Robustheit und Qualität. Beides bringt seine Nikon D300s mit.

Nikon D3100, Kit Objektiv 18-55 mm, Objektiv AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G
von Julia, chestnut & sage
Julia schreibt, dass sie noch Anfängerin ist. Sieht man ihren tollen Bildern aber überhaupt nicht an, und das liegt nicht an der Kamera. ;-)

Nikon D5100, Kit Objektiv AF-S DX NIKKOR 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR, Objektiv AF-S DX NIKKOR 55-200 mm 1:4-5,6G ED VR, Objektiv AF-S DX NIKKOR 35 mm 1:1,8G
von Maike, The Culinary Trial
Maike liebt ihre “Trudy”. Für Foodfotografie benutzt sie vor allem das 35 mm Objektiv.

Nikon D5100, Objektiv Sigma 18-250 mm 1:3,5-6,3, Objektiv Nikon AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G, Polarisationsfilter
von Lena, Coconut & Vanilla
Lena macht das Fotografieren mit der DSLR richtig Spass. Sie hat sich die Kamera für eine Reise zugelegt, aber nutzt sie jetzt natürlich auch für Foodfotografie.

Nikon D5100, Objektiv Nikon AF-S Micro NIKKOR 60 mm, Kompaktblitz, Chimera-Softbox
von Ariane, Kulinarische Momentaufnahmen
Bei Ariane soll das Essen im Vordergrund stehen, nichts Gekünsteltes. Das Fotografier-Gen liegt in der Familie und inzwischen macht die Foodfotografie auch einen Teil ihres Berufes aus.

Nikon D60, Kit-Objektive AF-S Nikkor 18-55mm 1:3.5-5.6GII ED und AF-S Nikkor 55-200 mm 1:4-5.6G ED, Objektiv Nikon AF-S Nikkor 50mm 1:1,4G, SB400 Blitz
von zorra, 1x umrühren bitte aka kochtopf
Bei mir ist eigentlich alles noch gleich wie beim ersten Food-o-grafie-Event ausser dass noch ein lichtstarkes 50mm Objektiv dazugekommen ist, welches mein fast Immerdrauf-Linse ist und noch ein Blitz, der verstaubt.

Nikon D60, Kit-Optik mit 18-55mm und ein Zoom mit 55-200mm und Nahlinsen
von Stefanie, Hefe und mehr
Stefanie ist mit Fotoapperaten aufgewachsen, seit 2009 fotografiert sie mit einer Nikon D60.

Nikon D60, Objektiv AF-S DX NIKKOR 18-105 mm 1:3,5-5,6G ED VR und AF-S Micro NIKKOR 60 mm 1:2,8G ED
von Verena, Schlammdackel
Die Kamera hat Verena zur Foodfotografie gebracht und sie ist bei allen grösseren Unternehmungen dabei.

Nikon D7000, Kitobjektiv 18-105mm f/3.5-5.6, Objektiv Nikon 40mm f/2.8 G
von Irene, Widmatt
Irene hat mit einer Kompaktkamera angefangen und fotografiert jetzt mit einer DSRL. Zurzeit ist es ihr aber zu zeitintensiv die Bilder aufwändig zu stylen. Vielleicht wenn die Kinder grösser sind…

Nikon D7000, Objektiv AF-S DX NIKKOR 18-105 mm VR
von Dosenwurstgesicht, What’s the time? It’s Foodzeit…
Dosenwurstgesicht vergleicht die DSLR mit einer Kompaktkamera und kommt zum Fazit, dass eine Kompaktkamera für den Basic User aussreicht.

Nikon D70s, Objektive AF-Nikkor 18-70 mm 1 : 3,5 – 4,5G DX und AF-Nikkor 50 mm 1 : 1,8
von Björn, der brotdoc
Björn hat schon mal als Fotograf gearbeitet, was man an seinen schönen Fotos ansieht. Er benutzt eine 8 Jahre alte Nikon und ist immer noch zufrieden damit.

Nikon D80, Kit Objektiv AF-S Nikkor 18-135 mm 1:1.35 – 5.6G und AF Nikkor 50mm 1:1.8D, AF-S Micro Nikkor 105mm 1:2.8 G ED
von Kathi, Kochfrosch
Kathi hat sich eine gebrauchte Nikon D80 zugelegt und den Kauf nie bereut. Mit den 3 Objektiven ist sie super ausgestattet. Nur manchmal kann sie sich nicht entscheiden 50 mm oder 105 mm Makrolinse.

Nikon D90 und Nikon D3200, Kit Objektiv 18-105mm 1:3,5-5,6G VR, Nikon AF Nikkor 50mm 1:1,8D, Polfilter, Sonnenblende
von Steph, Kleiner Kuriositätenladen
Steph führt uns durch ihre spannende Foodfotografie-Geschichte, dabei können auch wir Leser einiges lernen.

Olympus PL3, Kitobjektiv Olympus M. Zuiko Digital 14-42mm 1:3.5-5.6 II R und M.Zuiko Digital ED 40-150mm 1:4.0-5.6 R
von Mangoseele, Mangoseele
Mangoseele hat die Kamera für die Reisefotografie angeschafft, da sie nicht zum Packesel werden wollte. Sie braucht sie aber auch zur Foodfotografie.

Panasonic GH3, Objektiv Lumix G X Vario 12-35mm F 2,8
von Dirk, Umschweife.de
Dirk hat sich nach einem DSRL-Drama für das Micro-Four-Thirds-System von Panasonic entschieden und ist seitdem zufrieden.

Pentax K-x und Pentax istDL, Kit-Objektiv zur K-x smc-Pentax DAL 1:3.5-5.6 18-55 mm AL, Kit-Objektiv zur istDL smc-Pentax DA 1:3.5-5.6 18-55 mm AL, Objektiv Takumar-A 1:2.8 28 mm, Objektiv Super Carenar 1:1.9 50 mm, Objektiv Tamron SP AF Di 1:2.8 90 mm, Objektiv smc Pentax-FA 1:4 28-70 mm AL, Objektiv Sigma APO DG 1:4-5.6 70-300 mm
von Stefan, Der apokalyptische Zubereiter
Stefan ist zufrieden mit seiner leichten, kleinen Kamera. Sie passt in jede Jackentasche und kommt sogar mit auswechselbaren Objektiven.

Sony alpha 100, Objektiv 2 Festbrennweiten von Minolta (28er & 50er), Standardzoom von Sony (18-70mm), Telezoom von Tamron (70-300mm), Lensbaby-Set
von Steffen, Berliner Speisemeisterei
Steffen hat sich die Kamera zum grössten Teil wegen der Foodfotografie zugelegt. Heute würde er ein anderes Modell kaufen.

Sony alpha 330, Minolta Normalobjektiv 50 mm 1:1,7, Sigma 90 mm 1: 2,8 Macro – Objektiv, Sony – Objektiv 35 mm 1:1,8
von Wolfang, kaquu’s Hausmannkost
Wolfgang hat sich vor einigen Jahren die Sony angeschafft, weil er damit die bereits vorhanden Objektive weiterhin nutzen kann.

Kompakt- und Bridge-Kameras

Canon IXUS 80IS
von Barbara, Barbaras Spielwiese
Barbara braucht ihre Kamera vor allem beruflich macht aber nebenbei auch ihre Food- und Urlaubsfoto damit.

Canon PowerShot E1
von Claus, Nur das gute Zeugs
Claus fotografiert sein Food im Keller, auf dem Bügelbrett mit ner Baulampe indirekt beleuchtet und mit einer Ritschratsch-Kamera. Geht auch.

Canon Powershot G15
von Su , CorumBlog
Su will ihre Kamera immer dabei haben und sie darf nicht zu gross sein. Sie hat sich kürzlich eine neue lichtstarke Kompaktkamera zugelegt. Wir sind gespannt!

Lumix DMC-FS15 und Lumix FZ100
von Ulrike, UT70619
Das kleine Modell nutzt Ulrike für Foodfotografie, das grösser für Landschaftfotos. An einer DSLR ist sie nicht interessiert, da ihr zu gross und das Hantieren mit den Objektiven zu umständlich ist.

Nikon Coolpix P510
von Christina, Christina’s Catchy Cakes
Die Gründe weshalb sich Christina für diese Kamera entschieden hat waren der Preis, das Gewicht und die Aussicht darauf, eine Kamera für Blogfotos, aber auch für den nächsten Urlaub zu haben.

Nikon Coolpix P510
von Lisa, Lisa’s Kochfieber
Lisa ist sehr zufrieden mit ihrer weinroten Kamera. Die Bedienung der Kompaktkamera ist einfach und selbsterklärend.

NIKON Coolpix S8100
von Sandra, from-Snuggs-Kitchen
Sandra macht alle ihre Fotos mit der Kompaktkamera. Im Hause ist auch noch eine DSLR, aber die gehört IHM und darf nicht in die Küche. ;-)

Panasonic Lumix DMC-LZ6
von Ina, Essen aus Engelchens Küche
Ina fotografiert meist mit der Panasonic, welche sie ich für eine Reise zugelegt hat. Zurzeit hat sie auch noch ein anderes Kameramodell als Leihgabe im Einsatz und stellt Foto von diesem und dem Iphone auch noch näher vor.

Sony DSC-HX200V
von Feinschmeckerle, Feinschmeckerle
Feinschmeckerle hat sich nach reichlicher Ueberlegung für eine Bridgekamera entschieden und ist mit ihrer Entscheidung, noch immer glücklich.

Falls ein Beitrag fehlen sollte, bitte bei mir melden.

Und weil 1x umrühren bitte aka kochtopf umgezogen ist, gibt es diesmal auch noch einen “Zusammenfassungs”-Banner zum mitnehmen. So ist sichergestellt, dass alle zum ultimativen Foodblogger-Kamera-Führer finden!