Bei Instagram habe ich mich schon geoutet: Ich esse manchmal Kuchen zum Zmittag.

Heute ein Stück von der am Sonntag gebackenen Eigenkreation. Die Idee war ein weihnachtlicher russischer Zupfkuchen. Als Grundlage diente mir das Rezept für den russischen Zupfkuchen von Bäcker Süpke, das ich auch schon mal in Form von Muffins gebacken habe.

Kuchen zum Zmittag

Der Kuchen sah vor dem Backen schon mal nicht schlecht aus. Das weihnachtliche habe ich mit Lebkuchengewürz in den Teig gebracht. Das ist gelungen. In die Füllung habe ich ebenfalls Lebkuchengewürz gegeben und zusätzlich noch etwas Mandarinensaft und das aufgefangene Fruchtfleisch. Leider schmeckt man nach dem Backen nichts mehr von Mandarine.

Kuchen zum Zmittag

Die Idee war schon mal nicht schlecht, an der Feinabstimmung muss ich aber noch etwas arbeiten.