Grissini-Brot

Sieht zwar nicht aus wie ein Grissini…

Grissini-Brot

… aber beim Reinbeissen meinte Y., "schmeckt wie Grissini!". Was sicher vom Olivenöl und vom ein paar Tage alten fermentierten Vorteig kommt, den ich im Kühlschrank vergessen hatte und nun für dieses schnelle Brot verwendet habe.

Wieviele Tag das Teiglein im Kühlschrank verbracht hat, weiss ich nicht genau. Ich habe einfach daran gerochen und die Nase meinte "stinkt nicht nach alter Socke, kannst du verwenden". ;-)

Grissini-Brot

Grissini-Brot

Rezept reicht für: 1 Laib

Knuspriges Brot das an Grissini erinnert.

Zutaten

  • 25 g fermentierter Vorteig
  • 150 g Dinkelmehl
  • 350 g Weizenmehl
  • 10 g Frischhefe
  • 30 g Olvienöl
  • 290 g Wasser
  • 11 g Salz

Zubereitung

  1. Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und Teig 4 Minuten auf kleinster Stufe kneten.
  2. Salz zum Teig geben und 5 Minuten auf Stufe 1 oder 2 fertigkneten.
  3. Teig zugedeckt 90 Minuten bei 25 C gehen lassen, dabei 2x nach je 30 Minuten falten.
  4. Teig zu einem länglichen Brot formen und im Gärkörbchen mit Schluss nach oben 45 Minuten gehen lassen.
  5. Brot in den kalten Ofen schieben einschneiden und mit Programm Weissbrot (Ofen-AEG ProCombi Sous Vide) 50 Minuten backen nach 20 und 40 Minuten Ofentür kurz öffnen um Dampf entweichen zu lassen. In anderen Oefen klassich Ofen auf 200 C aufheizen und das Brot 45-50 Minuten backen.
  6. Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept drucken

3 Gedanken zu „Grissini-Brot

  1. Sieht super aus – da würde ich auch ein Scheibchen nehmen. Bei mir hat auch gerade ein Vorteig etwas länger als geplant im Kühlschrank verweilt… das geht schonmal ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen