In Italien das erste Mal gegessen. Einfach köstlich!

Kalbsschnitzel dünn klopfen und in Saft von 1 Zitrone etwa 1 Stunde marinieren. Anschliessend trockentupfen und mit etwas Mehl bestäuben, mit Salz und Pfeffer (frischgemahlen) würzen 4 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Schnitzel bei mittlerer Hitze von beiden Seiten kurz braten, warm stellen.

Den Bratensatz mit etwas Kalbsfond und Zitronensaft lösen und mit Zitronensaft mit Salz und Pfeffer abschmecken. (manchmal nehme ich anstelle des Kalbsfond etwas Weisswein)

Auf vorgewärmten Tellern die Schnitzel mit der Sauce überziehen und mit Zitronenachteln dekorieren.

Update: 09. Dezember 2008 – Rezept endlich mit Bild

Scaloppine al limone

Aus Ermangelung an Kalbfleisch mit Truthahn gemacht. Sehr, sehr lecker mit Peterli-Risotto und Brokkoli und durch die Säure eine schöne Abwechslung zu den süssen Weihnachtsguetzli. ;-)