Ossobuco verbindet man nicht unbedingt mit Frühling. Die typische Gremolada (oder heisst es Germolata), die oft dazu gereicht wird, macht das Gericht zwar etwas leichter, aber es ist und bleibt ein währschaftes Essen. Ossobuco heisst übrigens “Knochen mit Loch” und wird traditionell mit Kalbshaxenscheiben gemacht. Tipps und Tricks wie man dieses Gericht original zubereitet habe ich in diesem Beitrag festgehalten.

Kürzlich habe ich den Klassiker mal mit Schwein gekocht. Ist auch sehr lecker. Es muss also nicht wirklich immer Kalb sein, vor allem wenn es keins gibt. Nun hatten wir wieder Lust auf Ossobucco. Glücklicherweise ist mir die Variante mit Erbsli bei Giallo Zafferano aufgefallen. Das musste ich ausprobieren.

Ossobuco vom Schwein mit Erbsli

Wie gewohnt habe ich mich nicht ganz ans Rezept gehalten, aber die Erbsli mussten natürlich mit rein. Die machen sich nicht nur optisch gut, frühlingshafter Look und so, sondern geben wenn man drauf beisst ein ganz knackiges Mundgefühl. I like!

Ossobuco vom Schwein mit Erbsli

Ossobuco vom Schwein mit Erbsli

Rezept reicht für: 3-4 Personen

Frühligshafte Variante des Ossobuco vom Schwein, dank Erbsli.

Zutaten

  • 3 ca. 2 cm dicke Beinscheiben vom Schwein
  • 2 je 1cm dicke Scheiben Schweinebauch mit Schwarte
  • Mehl
  • 4 EL gefrorenes Suppengemüse, fein gehackt
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • 2-3 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • Olivenöl
  • 3 Zweiglein frischer Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner, gemörsert
  • Salz
  • 1/8 TL Chilipulver
  • 1/4 TL Zwiebelpulver
  • 1 dl Weisswein
  • ca. 2,5 dl dl selbstgemachte Brühe
  • 3-4 Handvoll Erbsen, frisch oder gefroren

Zubereitung

  1. Schweinebauch in ca. 3 cm lange Stücke schneiden und zusammen mit den Beinscheiben etwas salzen.
  2. Olivenöl und Schweinbauchstücke in die kalte Cocotte geben und solange braten, bis sie goldgelb sind. Bauchstücke herausnehmen. nun Beinscheiben mehlieren und rundum anbraten. Beinscheiben ebenfalls aus der Cocotte nehmen.
  3. Nun Zwiebeln, Knoblauch und Suppengemüse braten, bis die Zwiebeln goldgelb sind. Beinscheiben und Schweinebauch wieder dazugeben Gewürze und Kräuter zugeben. Gut vermischen und mit Weisswein ablöschen. Den Wein etwas verdampfen lassen. Soviel Brühe zugeben, dass die Fleischstücke knapp bedeckt sind. Zugedeckt 3 Stunden auf dem Herd oder im Ofen schmurgeln lassen.
  4. 10 Mintuen vor Kochende Erbsen zum Fleisch geben..
  5. Dazu passt Kartoffelstock.

Inspiration: Ossobuco con piselli

Rezept drucken