Vor ein paar Tagen habe ich die letzten vertrockneten Tomatenstauden aus dem Garten entfernt. Dieses Jahr hatte ich eine gute Tomatenernte. Ich konnte im September alle paar Tage Tomaten einkochen. Es hing mir schon fast aus den Ohren raus.;-) Ein paar Gläser habe ich mit fertig gewürzter Sauce befüllt, die anderen ungewürzt.

Kürzlich hat mich dieses Rezept angelacht. Ich musste es etwas abändern. Erstens weil ich nicht anders kann, zweitens weil ich meine eingemachten Tomaten aufbrauchen will. ;-)

Ich habe das Fleisch, da ja ohne Vinaigrette serviert, fingerbreit aufgeschnitten. Als Beilage habe ich Ricotta-Knöpfli und grüne Bohnen (fehlen auf dem Bild) gemacht.

Selten habe ich so zartes Schweinsfilet gegessen. Ich weiss nicht ob es an der Fleischqualität oder am Balsamico lag. Meine Sauce war auch ein Traum. Wird also bald wieder mal gemacht.

Schweinsfilet mit Balsamico an Tomatensauce
2 Portionen

Schweinsfilet mit Balsamico an Tomatensauce

1/2 Schweinsfilet
Olivenöl
30 ml Weisswein
1 1/2 EL dunklen Balsamico

Sauce
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1 Glas eingemachte Tomaten (ca. 400g)
frischer Thymian
wenig frischer Oregano
5 EL Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer

Das Schweinsfilet mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne im heissen Olivenoel rundum 5 Minuten anbraten, dabei nach zwei Minuten die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren.

Balsamicoessig und Weisswein mischen. Während des Weiterbratens alle zwei bis drei Minuten etwas von dieser Mischung über das Filet träufeln. Die Gesamtbratzeit beträgt etwa fünfzehn Minuten (Anbraten eingerechnet). Dann das Filet auf einen vorgewärmten Teller geben Mit Alufolie abdecken und für 15 Minuten in den 80 C vorgewärmten Ofen geben.

Thymianblättchen von den Zweigen zupfen, Oregano grob hacken.

Olivenöl in die Bratpfanne geben. Zwiebeln glasig dünsten, Tomaten und Kräuter zugeben. 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fleisch aus dem Ofen nehmen, aufschneiden mit Sauce und Beilagen servieren.