Walnuss-Kuchen gebacken, Koffer noch nicht gepackt…

Ich muss sagen, ich bin ja jedesmal wenn ich mich auf eine Reise begebe etwas reisefiebrig. Diesmal ist es besonders schlimm, es geht ja auch mit Sandra, Simone und Maja zur Walnussernte nach Kalifornien und davor sind wir auch noch zum Walnuss-Cocktail beim US-Botschafter in Berlin eingeladen. Ich denke da darf man schon etwas aufgeregt sein. ;-)

Zur Beruhigung meiner Nerven, und auch damit Y. während meiner Abwesenheit nicht verhungert, habe ich noch schnell einen Kuchen gebacken.

Walnuss-Kuchen gebacken, Koffer noch nicht gepackt...

Den River Café Chocolate, Walnut & Amaretto Cake natürlich mit kalifornischen Walnüssen. Ich habe die doppelte Menge des Rezeptes gemacht und diesmal die Walnüsse geröstet. Heiko hat mich beim Walnuss Flavour Pairing Workshop auf die Idee gebracht. Geröstete Walnüsse schmecken nämlich super gut. Heiko rät, man soll die Walnüsse mit reichlich Oel in der Pfanne rösten bzw. frittieren, damit sie auch ringsum geröstet werden. Ich habe ja zum Glück einen Airfryer, da geht das auch ohne Oel – 5 Minuten bei 180 C und die Nüsse sind wunderbar braun.

Walnuss-Kuchen gebacken, Koffer noch nicht gepackt...

Es ist zwar fast nicht möglich: aber der Kuchen ist mit den gerösteten Walnüssen wirklich noch besser!

Jetzt ess ich noch schnell ein Stück und dann pack ich den Koffer fertig.

Ach ja, und wenn ihr wissen wollt was wir im fernen Kalifornien so alles erleben, folgt einfach dem Hashtag #4forwalnuts auf den sozialen Netzwerken.

Walnuss-Kuchen gebacken, Koffer noch nicht gepackt...

5 Gedanken zu „Walnuss-Kuchen gebacken, Koffer noch nicht gepackt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen