Beim Durchsehen meiner zwei Backbücher (siehe rechte Seitenleiste ist mir aufgefallen, dass ich die vergangen zwei Jahre nur ein Kastenbrot – und zwar das Buttermilch-Toastbrot – für das Projekt gebacken habe. Höchste Zeit das zu ändern!

1 Basisrezept - noch mehr Brote - Dinkel-Kastenbrot

Das Februar-Brot für das Projekt 1 Basisrezept – noch mehr Brote ist also in einer Kastenform gebacken worden, und wie man sehen kann in einer etwas zu kleinen Form. Das Brot ist beim Backen fast nochmals so viel aufgegangen wie die Form hoch ist. Zum Glück hat das keinen Einfluss auf den Geschmack. Köstlich ist es, ob in einer kleinen oder grösseren Form gebacken.

Das Dinkelmehl habe ich selbst mit der Getreidemühle gemahlen. Zuerst auf der gröbsten Stufe (6), das war mir aber zu gefährlich für meine Inlays, so bin ich schlussendlich auf Stufe 2 gelandet. Uebrigens Backen mit Dinkel ist gar nicht so einfach. Tipps und Tricks habe ich in diesem Post verraten.

Ach ja und bevor ich es vergesse, meine Antwort zur gestrigen Frage: Ich bewahre Brot in ein Baumwoll-Küchentuch eingewickelt auf einem Holzbrettchen in der Küche auf. Grosse Brote halbiere ich und friere die eine Hälfte ein, entweder so oder in Scheiben geschnitten. Wie es meine Leser machen, kann man in den Kommentaren lesen, da kommen Küchentücher, selbstgenähte Brotsäcke, Römertopf, Tupperdings, Backrohr, Brotkorb und Plastiktüten in Einsatz. Wirklich interessantes Thema.

Dinkel-Kastenbrot
für eine Kastenform von 25-30 cm Länge (ich habe eine von 20 cm Länge verwendet)

Vorteig *
150 g Weizenmehl
100 g Wasser
2 g Frischhefe
2 g Salz

endgültiger Teig
250 g Weizenmehl
100 g grob gemahlenes Dinkelmehl
210 g Wasser
1 EL Goldsirup
7 g Frischhefe
8 g Salz
254 g Vorteig *

Vorteig: Alle Zutaten mischen und gut kneten. Vorteig eine Stunde zugedeckt (mit feuchtem Tuch oder Plastik) bei Raumtemperatur stehen lassen. Anschliessend für 12 bis maximal 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Endgültiger Teig: Hefe in etwas Wasser auflösen. Restliches Wasser zum Vorteig geben und ebenfalls auflösen. Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf Stufe 1.5 von 4 kneten, dann Salz dazugeben und auf Stufe 2 6 Minuten fertigkneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 60-75 Minuten ruhen lassen, dabei nach 30 Minuten 1x falten. Anschliessend 1 länglicher Laib formen und mit Schluss nach unten in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen und 60 Minuten gären (aufgehen) lassen.

Backofen auf 230 C aufheizen. Form in den Ofen geben und 25 Minuten backen, danach Brot aus der Form nehmen und 10-15 Minuten fertig backen und auf einem Gitter ganz auskühlen lassen.

1 Basisrezept - noch mehr Brote - Dinkel-Kastenbrot

Januar-Brot – Buttermilch-Salatkernenmix-Brot

All diejenigen, die meine zwei Bücher zum Projekt 2010 und 2011 noch nicht angeguckt oder kostenlos runtergeladen haben, aufs jeweilige Cover klicken!

Das Buch zum Brotback-Projekt - 1 Basisrezept - 12 verschiedene Brote Das Buch zum Brotback-Projekt 2011 1 Basisrezept - 12 weitere Brote