3K – Kloster, Köln und Kochen

Natürlich habe ich das vergangene Wochenende nicht wirklich im Kloster verbracht und auch nicht gefastet. Ich habe nur in einem ehemaligen Kloster – das Hotel Hopper et cetera – genächtigt, wo mir der Pater Pappe, jedesmal wenn ich in die Lobby kam, einen Schrecken einjagte. ;-)

Hotel Hopper et cetera Köln

In Köln war ich um den Dom und Nata anzugucken…

Kölner Dom

..und auch um in der Malzfabrik das Damenklo zu inspizieren – das ist wirklich sehenswert. (Habe ich prompt vergessen zu fotografieren. ;-))

Quatsch, ich war auf Einladung hin von Staatl. Fachingen in Köln um mit Frank Buchholz und ein paar anderen Bloggern, die da wären Barbara von der Spielwiese, Juliane von Schöner Tag noch!, Produkttesterin Marie, Nata von Pastasciutta und Peter vom Genussbereit, zu kochen. Aufmerksame Blogleser haben sicher schon die Beiträge von Peter und Nata gelesen. Die zwei haben eigentlich schon alles geschrieben. Aber keine Angst, ich werde euch auch noch mit meinen Eindrücken bombardieren. Ich muss jedoch erst noch alle Fotos sichten und bearbeiten. Wie Peter schon schrieb, waren die Lichtverhältnisse in der Malzfabrik nicht die Besten und leider hatte es auch kein WLAN bzw. niemand wusste das Passwort, deshalb konnte ich nicht live in FB oder Google+ berichten. Was schlussendlich besser war, so hatte ich Zeit mich mit Frank Buchholz und meinen Bloggerkollegen zu unterhalten. Man muss ja auch nicht immer online sein.

Ich geh jetzt wieder Fotos sichten, Fortsetzung folgt also.


8 Gedanken zu „3K – Kloster, Köln und Kochen

  1. Jetzt geht es hier gleich mehrteilig weiter. Wie mich das freut! Ich fand es ganz toll, Dich zu treffen, liebe Zorra. Und jetzt genieße ich unser Kennenlernen weiterhin im Internet. Diese Nachberichte sind ja fast so gut wie die Treffen selbst ;o)

  2. REPLY:
    Ich habe mich auch sehr gefreut die beste Reiseführerin Kölns kennenlernen zu dürfen. ;-) Hat Spass gemacht und ich hoffe ja, dass sich unsere Wege bald wieder mal kreuzen.

  3. Jaja, das habe ich dir auch irgendwie nicht geglaubt, das mit dem Kloster ;-)
    Eure Berichte klingen echt interessant.
    Jetzt hätte ich nur noch gerne ein Stück Lammrücken, bitte :-D

  4. … ist ja schon mal sehr vielversprechend, da freue ich mich dann auf den Hauptteil! Bin gespannt auf Deine Fotos und eventuell noch das Video!

    Hat mich sehr gefreut Dich kennenzulernen – und ich bin auch dafür, dass wir das bald wiederholen :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen