#synchronbacken ist jedes Mal ein Spass! Bereits zum 16. Mal haben wir am vergangenen Wochenende zusammen auf den Social Media Kanälen gebacken. Für diese Ausgabe hatten Sandra und ich ein Rezept für Abfrischbrot vorgegeben. Wie immer durfte am Rezept geschraubt werden, was ich normalerweise auch mache. Diesmal jedoch nicht.

Abfrischbrot aus dem Topf

Ich habe es wie vorgegeben im Topf gebacken. Die einzige Änderung, war ein Missgeschick, es sind mir 10 Gramm mehr Wasser in den zweiten Vorteig reingeflutscht. Und natürlich habe ich wie angekündigt beim Vorteig eine Übernachtgare gemacht. Beim Rest bin ich dem Rezept gefolgt.

Abfrischbrot

Das Interessante beim #synchronbacken ist für mich, wie verschieden die Resultate ausfallen, obwohl wir ja mehr oder weniger alle dem gleichen Rezept folgen. Mein Brot ist beispielsweise das einzige welches mit einer so dunklen Kruste aus dem Ofen kam. Aber auch die Teige verhalten sich verschieden. Faktoren wie Luftfeuchtigkeit, Raumtemperatur, Feuchtigkeit des Mehls, Hefequalität sind bei jedem anders. Diese Faktoren beeinflussen das Endresultat. Mein Teig war sehr träge und wollte überhaupt nicht aufgehen. Was wohl an der Trockenhefe lag, die hat schon aktivere Zeiten gesehen. Ich gönnte dem geformten Teigling deshalbe eine Gare von knapp 2 Stunden anstelle der 30 Minuten. Es tat sich trotzdem nicht viel.

Abfrischbrot Krume

Ein bisschen ging das Brot im Ofen dann doch noch auf, aber die Krume ist bei mir ziemlich kompakt geblieben. Ich hätte sie mir lieber offen gewünscht, so wie sie bei den anderen Teilnehmer (unten sind alle verlinkt) zu sehen ist. Aber der Geschmack stimmt, somit ist alles gut!

Abfrischbrot

Abfrischbrot

Rezept reicht für: Topf mit 22 cm Durchmesser

Knuspriges Brot aus dem Topf hier mit Übernachtgare gemacht.

Zutaten

    Vorteig 1

  • 35 g Mehl Type 550
  • 18 g Wasser
  • 1 g Trockenhefe
  • Vorteig 2

  • Vorteig 1
  • 120 g Mehl Type 550
  • 70 g Wasser
  • Brühtstück

  • 50 g Roggenvollkornmehl
  • 60 g kochendes Wasser
  • endgültiger Teig

  • Vorteig 2
  • Brühstück
  • 295 g Mehl Type 550
  • 200 g Wasser
  • 2 g Trockenhefe
  • 10 g Salz

Zubereitung

  1. Vorteig 1: Alle Zutaten miteinander verkneten und in einer Schüssel abgedeckt bei Zimmertemperatur für 2 Stunden gehen lassen.
  2. Vorteig 2: Alle Zutaten miteinander verkneten und in einer Schüssel abgedeckt bei Zimmertemperatur für 1 Stunde gehen lassen, dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag eine Stunde Raumtemperatur annehmen lassen.
  3. Brühstück: Am nächsten Tag das Mehl in eine Schüssel geben, Wasser aufkochen und das Mehl damit übergiessen. Gut verrühren. Der Teig ist sehr fest. Die Schüssel abgedeckt bei Zimmertemperatur für 2 Stunden quellen lassen.
  4. Endgültiger Teig: Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Mintuen auf kleinster Stufe kneten. Salz zugeben und 6 Minuten auf Stufe 1.5 fertig kneten.
  5. Teig nun für 30 Minuten in der Schüssel abdeckt gehen lassen, dann einmal falten und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  6. Aus dem Teig einen runden Laib formen und mit Schluss nach unten in ein Gärkörbchen geben 30 Minuten oder so lange gehen lassen (bei mir 2 Stunden) gehen lassen bis sich das Volumen deutlich vergrössert hat.
  7. Den Backofen rechtzeitig inklusive Topf und Deckel auf 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Den Topf aus dem Ofen nehmen Deckel mit Ofenhandschuh (!) abnehmen und den Laib vorsichtig in den Topf plumpsen lassen. Topf mit dem Deckel verschliessen und für 15 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 210°C senken und das Brot weitere 20 Minuten backen. Den Deckel nun abnehmen und das Brot 10 Minuten offen im Topf fertig backen.
  9. Das Brot auf einem Gitter auskühlen lassen.

Inspiration: From-Snuggs-Kitchen

Rezept drucken

#synchronbacken April 2017Mitgebacken und über das #synchronbackendasoriginal gebloggt haben:

Unter #synchronabfrischbrot und #synchronbacken (leider furzen bei diesem Hashtag immer andere Instagramer rein, diese bitte ignorieren) findet ihr die Zubereitungsschritte und fertigen Abfrischbrote aller Instagramer und auf #synchronbacken-Facebook-Event-Page von den Leuten auf Facebook. Im Verlaufe des Tages wird auch noch das #synchronbacken-Pinterest-Board aktualisiert.

Danke an alle die mitgebacken haben! Sandra und ich freuen uns schon aufs nächste #synchronbacken. Termin und Rezept verraten wir bald!