Aus meinem Gelateria-Labor – Brönnti Crème Glacé mit Caramelstückli

Frau L.s Lieblingsdessert ist Brönnti Creme. Meine Tante F. macht eine solche Crème auch schon seit Jahren und wie ich erst kürzlich erfahren habe, hat sie das Rezept von meiner Mutter. So schliesst sich der Kreis wieder. ;-)

Ellja ist auf die geniale Idee gekommen aus der „brönnten“ Crème ein Eis zu machen. Das musste ich auch ausprobieren und da ich noch weiche Caramels aus der Schweiz hatte, habe ich ein paar klein gewürfelt und ins Glacé getan. Mascarpone war auch noch, der wurde natürlich auch mitverarbeitet. Das Resultat ein reichhaltiges himmlisches Glacé besser als vom Mövenpick. ;-)

Brönnti Crème Glacé mit Caramelstückli
ergibt gut 1 Liter

Aus meinem Gelateria-Labor - Brönnti Crème Glacé mit Caramelstückli

3 Eigelb
50 g Zucker
2 TL Maizena
100 g Zucker
100 g Wasser
100 g Mascarpone
400 g Vollmilch
1 dl Vollrahm

50 g weiche Caramels

Die Eigelbe mit 50g Zucker schaumig rühren. 100 g Zucker in einer Chromstahlpfanne auf nicht zu starkem Feuer hellgelb rösten mit 100 g Wasser ablöschen und kochen lassen, bis sich der Zucker auflöst. Milch, Mascarpone und aufgelöstes Maizena beigeben und wenn dies kocht, unter Rühren an die Eier schütten. Alles wieder in die Pfanne nehmen und auf dem Feuer mit dem Schwingbesen rühren bis es kochen will. Die Creme in eine Schüssel, zum Erkalten, schütten und während dieser Zeit einigemale rühren, dann über Nacht in den Kühlschrank geben.

Caramels in kleine Würfeli schneiden.

Weiche Caramel in Würfeli geschnitten

Rahm halb steifschlagen unter die Carmelcrème mischen. Die gesamte Masse noch leicht mit dem Mixer aufschlagen und in die Eismaschine füllen, gefrieren lassen und zum Schluss die Caramelwürfeli dazugeben und gut durchmsichen.

Aus meinem Gelateria-Labor - Brönnti Crème Glacé mit Caramelstückli

Im Gefrierschrank fertig gefrieren lassen.

***

Lust auf noch mehr Eis? Schau doch bei der Übersicht mit all meinen Eis-Kreationen vorbei!


11 Gedanken zu „Aus meinem Gelateria-Labor – Brönnti Crème Glacé mit Caramelstückli

  1. und ich sitze hier und weit und breit kein Eis. Schaut echt klasse aus. Und dann auch noch ganz ohne künstliche Zusatzstoffe. Da möchte man echt vorbeikommen ;o). Langsam wird es doch Zeit das wir uns nach einer Eismaschine umschauen.

  2. Das sieht wunderbar cremig aus!

    Mit Deiner Eismaschine bist Du zufrieden, oder? Ich finde den Trisa-Handrührer auch super, die Qualität ist echt gut. Bin am Überlegen, ich denke, nächstes Jahr (wenn es mal wieder warm wird, gerade haben wir 15 Grad) eine Kompressor-Eismaschine anzuschaffen.

  3. REPLY:
    Ja, ich bin zufrieden mit ihr. Die Temperaturanzeige ist etwas irritierend. In der Gebrauchsanweisung steht, dass sie die Temperatur des Glacés anzeigt. Tatsächlich zeigt sie jedoch die Raumtemperatur an. Nach Nachfrage bei Trisa wurde mir gesagt, dass sie den Temperaturfühler versetzt haben, da es Leute gibt, die heisse Glacémasse in die Maschine füllen und das hat der Temperaturfühler nicht überlebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen