Blog-Event CXXXIV - Konservieren (Einsendeschluss 15.September 2017)Hallo Ihr Lieben,

nun ist das Blog-Event CXXXIV zum Thema Konservieren auch schon wieder Geschichte. Ich bedanke mich ganz herzlich für die vielen tollen Ideen und Vorschläge, die hoffentlich nicht nur mich zum Nachmachen inspirieren, sondern Euch untereinander auch.

Sage und schreibe 32 Rezepte sind zusammen gekommen. Das ist wirklich toll, die Vorräte können gefüllt werden.

Ganz herzlichen Dank auch an Zorra, dass ich hier Gastgeberin sein durfte. Nun wünsche ich allen viel Spass beim Stöbern!

Eure Britta von Brittas Kochtopf – Irrungen und Wirrungen in der Küche


Traubenlikör
von Sina, Giftigeblonde
Den Anfang macht Sina mit einem Rezept aus den Tiefen des Archivs. Sie stellt einen selbst gemachten Traubenlikör vor. Und wie wir ja alle wissen: Alkohol konserviert.

Peperonata
von Sylvia, Die Krautgarten-Manufaktur
Sylvia war in letzter Zeit zwar sehr „wohlfühlorientiert“, hat den Sommer nun aber in Form einer leckeren Peperonata in Gläser verpackt.

Gelbe Randen Pickles
von Ilona, Stadt-Land-Gnuss
Ilona präsentiert gepickelte Randen (Rote Beten) in einer leuchtend gelben Varietät, die sich wunderschön im Glas machen. Bestimmt schmecken die genauso gut auch in Rot.

Pfirsich-Chutney
von Rike, Genial lecker
Rike hat die letzten vollreifen Pfirsiche erwischt und daraus ein köstliches Chutney zubereitet. Ich finde ja, Chutneys kann man immer gebrauchen.

Kürbis süß-sauer
von Rike, Genial lecker
Rike ist in den virtuellen Vorratskeller gestiegen und hat ein Glas Kürbis süß-sauer geholt. So bereitet sie den eingelegten Kürbis seit über 10 Jahren zu. Es lebe die Tradition.

Homemade Hot Sauce nach Cholula Art
von Zorra, 1x umrühren bitte aka Kochtopf
Zorra bringt mit dieser aus Mexiko stammenden Sauce echten Hot Stuff zum Blog-Event mit.

Tomatenchutney (Zweierlei)
von Herr Lagerfell, A cat in a pan
Eine kochende Katze ist mir bisher noch nicht unter gekommen, um so schöner, dass Herr Lagerfell sich mit einem Tomatenchutney in zweierlei Versionen (1x mit Kürbis und 1 mit Pfirsich am Blog-Event beteiligt.

Mixed Pickles à la Oma Marie
von Simone, zimtkringel – about food
Genau diese Art Mixed Pickles, die Simone hier vorstellt, mochte ich noch nie. Ich habe sie allerdings noch nie selber gemacht oder selbst gemacht serviert bekommen. Und da Omas ja bekanntlich die besten sind, werde ich das Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren. Versprochen!

Lavashak-e Aloo oder persisches Pflaumen-Fruchtleder
von Susan, Labsalliebe
Susan macht uns ein wunderbar erfrischendes Fruchtleder zum Zwischendurch knabbern. Tausendundeinmal gesünder als Gummibärchen und Co. und auch tausendundeinmal leckerer. Mersi!

Pflaumenmus aus wilden Kirschpflaumen
von Sandra, morelivingpure
Sandra kennt nach einer Wildpflaumentour alle Sorten von „Prunus“ und überrascht uns mit einem lecker-fruchtig-wilden Kirschpflaumenmus. Lecker.

Weintrauben-Holunder-Sirup
von Sina, giftigeblonde
Sina hat einen wilden Garten zu Hause, aus dem sie Trauben (vom Nachbarn herüber gewuchert) und Hollunder/Holler geerntet und zu einem wunderbaren Sirup verarbeitet hat. Da möchte ich gleich mal ein Schlückchen probieren – in Wasser oder Sekt.

Gesalzener Speck vom Bunten Bentheimer Schwein
von Wolfgang, Kaquus Hausmanskost
Wolfgang kommt mit einer der ältesten Konservierungsmethoden, nämlich dem Einsalzen. Dazu hat er den Speck vom Bunten Bentheimer im Salz versenkt. Klingt sehr gut!

Madras Curry
von Julia, German Abendbrot
Julia stellt seit einiger Zeit selbstgemachte Gewürzmischungen auf ihrem Blog vor. Für unser Event „Konservieren“ bringt sie ein scharfes Madras Curry (also die Gewürzmischung) mit.

Hot Mango Chutney
von Julia, German Abendbrot
Als zweites (Archiv-)Rezept zeigt uns Julia passenderweise ein Hot Mango Chutney, das u. a. mit dem Madras Curry gewürzt wird. Sehr lecker.

Dillblütenöl, selbst gemacht
von Wolfgang, Kaquus Hausmanskost
Wolfgang ist noch mit einem zweiten Beitrag dabei. Sein Dillblütenöl ist eine schöne Idee den Kräutergeschmack länger haltbar zu machen.

Birnen-Chutney mit Rosmarin und Chili
von Karin, Wallygusto
Auch Karin hat sich ins Archiv gewagt und bringt ein sehr lecker klingendes Birnen-Chutney mit.

Chiligelee
von Anna Antonia, Anna Antonia Herzensangelegenheiten
Anna bringt uns ein Rezept für ein Chiligelee mit. Wie schon mehrfach erwähnt, bin ich ein Schärfeweichei, aber gut hört sich das schon an.

Salzgurken fermentieren
von Sabine, Schmeckt nach mehr
Sabine nimmt uns mit auf einen wahren Abenteuertrip in die Welt des Gurkenfermentierens. Es ist wohl absolute Glücksache, ob man als Gurke heile aus diesem Abenteuer kommt.

Kimchi aus Wassermelonenrinde
von Susanne, Magentratzerl
Dass Susanne ein Faible für asiatische Gerichte hat, habe ich schon feststellen dürfen. Außerdem hat sie im Sommer ein Faible für Wassermelonen. Was liegt näher als aus dem vermeintlichen Abfall, dem grünen Teil der Melone, ein Kimchi zu machen?

Tomatensauce auf Vorrat
von Mara, 1x umrühren bitte aka Kochtopf
Mara bringt als Gastbeitrag auf Zorras Blog eine Tomatensauce mit. Damit sind zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Mara hat wieder Tomatensauce und ich eine tolle Rezeptidee.

Sir Torshi – persisch eingelegter Knoblauch
von Susan, Labsalliebe
Suans zweites Rezept ist ganz nach meinem Geschmack. Es gibt eingelegten Knoblauch, der am besten erst mal 15 Jahre im Vorrat vergessen wird und dann als absolute Delikatesse daher kommt. Nee, Quatsch, er kann auch früher gegessen werden, aber etwas durchziehen sollte er schon.

Chorizo-Marmelade
von Rebekka, Pfanntastisch!
Rebekka begnügt sich nicht damit, ihrem Mann einfach Chorizo in Scheiben aufs Brot zu legen. Nein! Obwohl sie selber Vegetarierin ist, kocht sie ihrem Liebsten eine Marmelade mit Chorizo. Klingt für mich sehr schräg, aber nachahmenswert.

Mais anbauen und einwecken
von Sarah, Meine kleine Welt
Sarah baut tatsächlich ihren Mais selber an und weckt ihn nach der Ernte in kleinen Gläsern ein. Sie braucht nämlich – genau wie ich – zum Kochen eher kleine Portionen Mais. Eine ganz tolle Idee, wie ich finde.

Fruchtige Erdbeerkonfitüre Sous Vide
von Mario, Mario’s Fire Food & Fine Food
Zugegeben ist dieses Rezept ein wenig am Thema vorbei, da die fertige Konfitüre nur um die 14 Tage haltbar ist. Ich lasse es dennoch zu, weil man die Konfitüre ganz nach Gusto durch Einkochen länger haltbar machen kann. Und weil Erdbeerkonfitüre natürlich IMMER geht!

Getrocknete Tomaten in Öl
von Christina, The Apricot Lady
Mit ihren getrockneten Tomaten rennt mir Christina ganz weit geöffnete Türen ein. Ich liebe diesen hochkonzentrierten Tomatengeschmack, egal ob mit oder ohne Öl. Fantastisch!

Hagebuttenmark
von Mareike, Meergrünes
Mareike stellt ein Hagebuttenmark ohne Zucker vor. Es ist der perfekte Tomatenmarkersatz für diejenigen, die Tomaten nicht mögen oder vertragen.

Lavendelsirup
von Franziska, Nur mal kosten
Einen perfekten Aperitif bringt uns Franziska mit ihrem Lavendelsirup mit. Damit der Lavendel nicht holzig wird, sollte man ihn jetzt zu einem Drittel kappen, also ran an die Sirupproduktion!

Kräuterpaste aus Gartenkräutern
von Elsa, Einfach Elsa
Elsa zeigt uns, wie man mit einfachsten Mitteln der Konservierung, nämlich Salz und Öl, sonnenverwöhnte Kräuter in den Winter rettet.

Ratatouille einwecken
von Sarah, Meine kleine Welt
Sarah packt mit ihrem zweiten Beitrag absolut den Sommer ins Glas und weckt uns eine leckere Ratatouille ein. Toll!

Probiotischer Krautsalat, oder: Selbst gemachtes Sauerkraut
von Sabine, Schmeckt nach mehr
Sabine liebt probiotischen Krautsalat, auch als Sauerkraut bekannt, das sie selbst macht und am liebsten roh genießt.

Höchstens mittelscharf
von Rebekka, Pfanntastisch!
„Höchstens mittelscharf“ verspricht uns Rebekka bei ihrem zweiten Beitrag. Sie bringt einen wunderbar aussehenden Pfirsich-Aprikosen-Senf, der einem offenbar nicht die Tränen in die Augen treibt.

Süßsauer eingelegte Wassermelonenschale
von Mario, Mario’s Fire Food & Fine Food
Mario bringt als zweiten Beitrag eigentlich Müll mit. Denn bei den meisten von uns landet Wassermelonenschale sicherlich in der grünen Tonne oder auf dem Kompost. Dabei kann man sie wunderbar mit asiatischen Aromaten einlegen, wie er mit seinem Rezept beweist.