Bloody Mary als Sorbet zum Löffeln

Hitzewelle?! Da kommt doch so ein Bloody Mary Sorbet gerade Recht. Bloody Mary kann man nämlich nicht nur trinken. Der klassische Cocktail schmeckt auch wunderbar als Sorbet zum Löffeln.

Zwei Kugeln Bloody Mary Sorbet in einem Cocktailglas

Dieses Jahr habe ich Bloody Mary für mich entdeckt. Ich muss gestehen, ich habe schon ein paar davon getrunken. Die Tomatenschwemme ist schuld. So ein frischer Tomatensaft aus dem Slow Juicer schmeckt schon gut, mit einem Spritzer Tabasco und Wodka noch besser. Auf die Idee ein Sorbet daraus zu machen, hat mich meine neue Eismaschine gebracht. Ich habe die Maschine erfolgreich mit einem Piña Colada Sorbet eingeweiht. „Was mit Piña Colada geht, geht auch mit Bloody Mary“, dachte ich mir. Und siehe da, ein Volltreffer!

Cocktailglas mit zwei Kugeln Bloody Mary Sorbet

Warum Tomatensaft über den Wolken besser schmeckt

Gehörst zu den Leuten, die im Flugzeug Tomatensaft oder gar eine Bloody Mary bestellen, obwohl du am Boden beides nie trinkst? Wenn du dich fragst weshalb, Forscher haben herausgefunden, dass Tomatensaft über den Wolken süsser und fruchtiger schmeckt als am Boden. Der veränderte Luftdruck und die trockene Luft an Bord des Flugzeuges verändern unseren Geschmackssinn. Ich glaube ja, es hängt auch noch etwas mit der Qualität des Saftes ab. Die haben alle noch nie meinen selbst gemachten Tomatensaft aus sonnengereiften Früchten getrunken.

Zwei Cocktailgläser mit je zwei Kugeln Bloody Mary Sorbet

Süsser, würzigscharfer, eiskalter Genuss

In mein Bloody Mary Sorbet kommt also dieser selbst gemachte Tomatensaft und reichlich Tabasco. Wodka nur wenig, sonst gefriert das Ganze nicht. Die in der Rezeptbox angegebene Menge ist schon das Limit. Es hat nämlich ein Weilchen gedauert bis das Sorbet fest geworden ist. Am besten gibst du den Wodka erst zu, wenn die Masse schon etwas angefroren ist. Die Idee ist mir natürlich nach dem Gefrieren gekommen.

Zwei Kugeln Bloody Mary in einem Cocktailglas

Bloody Mary Sorbet

Rezept reicht für: ca. 10 Kugeln

Das Bloody Mary Sorbet ist nicht zu süss, schön würzigscharf und sehr erfrischend. Es kann als perfekte Erfrischung, aber auch als ein toller Zwischengang oder Nachtisch serviert werden.

Zutaten

  • 600 ml frischer kalter Tomatensaft
  • 1 EL Tabasco
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Invertzucker*
  • 30 ml Wodka

Zubereitung

  1. Alle Zutaten gut vermischen und die Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Damit es etwas schneller geht kann der Wodka auch erst gegen Ende des Gefrierprozess zugegeben werden.
  2. Direkt aus der Eismaschine servieren oder in ein Behälter geben und bis zum Gebrauch in den Gefrierschrank stellen.
*kann durch 50 g Zuckersirup ersetzt werden
Rezept drucken

Herstellung ohne Eismaschine

Viele haben keine Eismaschine, was ich nicht verstehen kann. Ich liebe es Eis zu machen, du hast bestimmt schon meine Eisrezeptsammlung mit bald 70 Rezepten entdeckt, oder?

Zurück zum Bloody Mary Sorbet, das kannst du wie folgt ohne Eismaschine machen:

Fülle die Mischung in einen dickten Zip-Lock-Beutel oder Eiswürfelbehälter. Nach dem Einfrieren herausnehmen und in einem Zerkleinerer oder mit einem Stabmixer stückchenweise pürieren. In einem Behälter zurück in den Gefrierschrank geben und einfrieren, bis die Masse wieder fest ist.


2 Gedanken zu „Bloody Mary als Sorbet zum Löffeln

  1. Liebe Zora,
    ich habe mal aus lauter Verzweiflung Bloody Marys nachts in einer Bar in Colorado trinken müssen, als mich mein Reisebegleiter und Bruder tierisch genervt und so aus dem gemeinsamen Quartier vertrieben hat. Hat mir damals schon gut geschmeckt. ;-)
    Als Sorbet genial! Ich brauch wohl doch auch eine Eismaschine…
    Liebe Grüße Peggy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen