Und das ist daraus geworden:


Bilder bei flickr

Ich habe das Rezept aus verschiedenen Rezepten selber zusammengebastelt. Man hat es leider auch geschmeckt. Es war gut, aber aus den Schuhen hat es mich nicht gehauen. Die Calamares waren etwas gummig. Vielleicht zu lange gekocht? Hier mal das Rezept:

Calamares rellenos (Gefüllte Calamares)
Rezept für 2 Personen

4 Calamares, küchenfertig
Salz
1/2 EL Mehl

Füllung
60 g Langkorn Reis
Olivenöl
1 kleine Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauch gepresst
Brühe
2 EL Rosinen, in Wasser eingelegt
1 EL Pinienkerne
Petersilie, Maggikraut
Pfeffer, Cayenne, Paprika

Sauce
Olivenöl
2 Tomaten in Stücken
Pinenkerne
Safranfäden
etwas Wein
Pfeffer, Salz
Petersilie

Calamares innen und aussen kalt ausspülen mit Haushaltpapier trockentupfen.
Für die Füllung Zwiebeln und Knoblauch in etwas Olivenöl anbraten, Reis beifügen mit Brühe ablöschen. Kochen, nicht zu lange, kann ruhig noch etwas körnig sein. Rosinen aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen. Mit etwas ausgekühltem Reis und Pinenkernen mischen. Würzen, Petersilie und Maggikraut dazugeben.

Calamares-Hüte salzen und bis zu 3/4 mit der Masse füllen. Sie gehen wirklich ein! Mit Zahnstocher verschliessen. Mit Mehl bestäuben und mit Pineinkernen in etwas Olivenöl anbraten. Mit wenig Wein (ich habe roten Wein verwendet, dadurch haben sich die Calamares etwas verfärbt. Man sollte wohl Weisswein nehmen.) Tomaten (wer will kann sie zuerst häuten) und Safanfäden beigeben. Ca. 30 Minuten köchen lassen. Ich habe sie 45 Minuten. War wohl etwas zu lang? Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Petersilie darüberstreuen. Dazu passt Weissbrot.


Bilder bei flickr

Bei mir gab es natürlich noch einen Salat dazu. Wie gesagt, man konnte es essen, aber irgendwas hat gefehlt. Nur weiss ich nicht was…