Gastbeitrag von MaRa – Haselnuss-Eis

Frühling ist nicht nur wegen des Wetters was Besonderes. Für mich sind die ersten Frühlingstage die Zeit, in der ich meine Eismaschine aus dem Winterschlaf hole. Da kam der Blog-Event CLI – Frühling auf dem Teller gerade recht. Was schmeckt besser als eine Kugel Eis auf einem Teller?

Selbst gemachtes Haselnuss-Eis

Selbst gemachtes Eis mag ich wirklich sehr und die Eismaschine ist eine Anschaffung gewesen, die sich wirklich gelohnt hat. Ich habe schon viele Eisrezepte umgesetzt und es macht immer wieder Spaß an Rezepten zu basteln und was Neues auszuprobieren.

Heute musste es mal wieder ein Nuss-Eis sein. Ich habe mich für ein Haselnuss-Eis entschieden. Ob die Zutat Haselnussmus selbst gemacht ist oder gekauft wird, bleibt jedem selbst überlassen. Danke liebe Britta von backmaedchen 1967, dass Du thematisch den Frühling in mein Haus holst, heute ist es nämlich eher trüb vor der Türe.

Selbst gemachtes Haselnuss-Eis

Ich bin schon gespannt, ob Euch das Eis auch schmeckt.

Haselnuss-Eis

Haselnuss-Eis

Rezept reicht für: ca. 1 Liter

Selbst gemachtes Haselnuss-Eis.

Zutaten

  • 110 ml Sahne
  • 110 ml Milch
  • 150 g Haselnussmus
  • 200 g Sahne
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 20 g Traubenzucker
  • 2 EL Magermilchpulver
  • 1 Msp Johannisbrotkernmehl

Zubereitung

  1. 110 ml Milch und 110 ml Sahne mit Haselnussmus in einen Topf geben, erhitzen und dabei umrühren. Das Haselnussmus muss komplett aufgelöst sein.
  2. Haselnuss-Milch abkühlen lassen.
  3. 200 g Sahne halb steif schlagen und bis zur weiteren Verwendung kühl stellen.
  4. Ei mit Zucker und Traubenzucker gut schaumig rühren.
  5. Magermilchpulver und Johannisbrotkernmehl einrühren.
  6. Die gut abgekühlte Haselnuss-Milch in die Eimasse rühren.
  7. Halb steif geschlagene Sahne unterheben.
  8. Eismasse ca. 2 Stunden im Kühlschrank kühl stellen.
  9. Nach der Kühlzeit die Eismasse in der Eismaschine gefrieren lassen.
Rezept drucken

Wer keine Eismaschine hat… auch nicht schlimm: Die Masse in einen Behälter füllen und in den Gefrierschrank und dann alle 30 Min. gut durchrühren bis die Masse fest wird. Dann fertig gefrieren lassen. Bitte rechtzeitig beginnen, denn sonst wird es eine lange Nacht!!

Blog-Event CLI - Frühling auf dem Teller (Einsendeschluss 15. April 2019)


10 Gedanken zu „Gastbeitrag von MaRa – Haselnuss-Eis

    1. Liebe Britta,
      ich auch. Es ist kein Vergleich zu gekauftem Eis.
      Ich freu mich schon so, die Eismaschine wieder regelmäßig zu benutzen.
      Lass mich wissen, ob Dir das Ergebnis schmeckt.
      Lg
      Marion

  1. Bisher habe ich nur Eis am Stiel selber gemacht und ich glaube mal Bananeneis was mir da aber nicht wirklich gelungen war. Das sieht richtig gut aus, bekomme ich Lust darauf :)

    1. Hallo,
      ich würde evtl. das Verhältnis Zucker:Traubenzucker verändern- mehr Traubenzucker oder ein bisschen mehr Johannisbrotkernmehl oder einen Teil des Zuckers durch Vanillesirup ersetzen.
      Das fällt mir dazu ein.
      Gruß
      Marion

  2. Liebe Mara,
    ich hab die Eismaschine für dieses Jahr noch nicht ausgepackt, aber Dein Rezept macht mir richtig Lust drauf. Und Haselnusseis ist das Lieblingseis meines Dads. Ich werde punkten!
    Herzlichst, Conny

    1. Hallo Conny,
      freut mich, wenn Dir das Rezept gefällt und wenn Du bei Deinem Dad damit punkten könntest.
      Seit Kurzem ist meine Eismaschine wieder häufiger in Betrieb.
      Frohe Ostern.
      Gruß
      Marion

    1. Hallo Katrin,
      es freut mich zu lesen, dass Dir das Eis schmeckt. Ich habe es schon ne Weile nicht mehr gemacht. Es wäre mal wieder an der Zeit.
      Gruß
      Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen