Ketchup mit Nektarinen – so macht man den Sommer ein!

Ich habe schon seit Jahren kein Ketchup mehr gekauft. Weshalb auch, der lässt sich prima selbst herstellen. Gerade jetzt in der Tomatenhochsaison ist eine gute Zeit sich einen kleinen Vorrat anzulegen.

Nektarinen Ketchup

Am besten kocht man ihn mit Früchten der Saison. Wir wissen was zusammen wächst und reif wird, passt auch meist zusammen. Für diesen Ketchup habe ich Nektarinen genommen, er wird aber auch lecker mit anderen Früchten wie Feigen, Pflaumen, Trauben etc. Ihr könnt kreativ werden! Übrigens schmeckt mir frisch gekochter Ketchup nicht, der muss für einen guten Geschmack ein paar Tage ziehen.

Nektarinen-Ketchup

Nektarinen Ketchup

reicht für: 1 Ketchupflasche

Fruchtiger Ketchup mit Nektarinen.

Zutaten

  • 600 g Tomaten, grob geschnitten
  • 300 g Nektarinen, ohne Stein gewogen, grob gehackt
  • 1 Zwiebel, grob gehackt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Honig
  • 20 g Tomatenpüree
  • 1 cm Zimtrinde
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 2 Pimentkörner
  • 1 Peperoncino
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 EL Worshestersauce
  • 1 TL Salz
  • 0,5 dl Apfelessig
  • 30 g Zucker

Zubereitung

  1. Alle Zutaten ausser Apfelessig und weisser Zucker in den Mixtopf des Thermomix geben. 15 Sekunden/Stufe 5 pürieren.
  2. Ketchup 45 Minute/95°C/Stufe 2 ohne Messbecher und ohne Gareinsatz köcheln lassen. Wenn es zu stark spritzt, Temperatur reduzieren.
  3. In der Zwischenzeit Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit dem Apfelessig ablöschen. Achtung dampft und spritzt und riecht stark nach Essig. Diesen Sirup zur Hälfte einkochen lassen.
  4. Sirup zum fertig gekochten Ketchup geben und 2 Minuten/Stufe 10 fein mixen, dabei den Messbecher aufsetzen und festhalten. Achtung Inhalt des Mixtopfes ist sehr heiss!
  5. Ketchup sofort in die ausgekochte Flasche füllen.
  6. An einem dunklen kühlen Ort aufbewahren, wenn geöffnet im Kühlschrank lagern.

Inspiration: Ketchup mit Datteln

Rezept drucken

Habt ihr gewusst, dass die Reagan-Regierung 1981 Ketchup und eingelegtes Gemüse nicht mehr als Würzmittel, sondern als Gemüsebeilage deklarieren wollte. Die Richtlinie hätte es öffentlichen Schulen gestattet, frisches oder gekochtem Gemüse bei den Schulmahlzeiten einzusparen. Es ist nicht dazu gekommen, aber viel besser wurde es nicht, wie wir dank Jamie Olivers Food Revolution wissen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen