Ich wollte schon längst mal Amarenakirschen selbst einmachen. Jutta hat es schon mal erfolgreich gemacht. Petra auch, sie aber weniger erfolgreich.

Natürlich ist jetzt noch keine Kirschensaison. Im Web geistern jedoch Rezepte mit Kirschen aus dem Glas rum, und da bei mir gerade ein Glas rumstand habe ich es mal versucht mit dem Rezept aus Essen und Trinken.

Kleine Aenderungen habe ich auch vorgenommen. Ich habe die Kirschen mit dem Zucker aufgekocht, dann aber abgesiebt. Weil ich dachte die Kirschen verkochen total während den 15-25 Minuten Kochzeit. Den aufgefangenen Zuckersirup habe ich mit dem Amaretto knappe 6 Minuten einköcheln lassen. Die Kirschen habe ich in zwei ausgekochte Gläser verteilt, einen Schuss Amaretto dazu und dann mit dem kochenden Sirup übergossen.

Amarenakirschen

Leider ist der Sirup zu stark eingekocht. Der klebt jetzt unten im Glas. Die Kirschen glücklicherweise nicht. Ich hoffe sie sind essbar. Ich werde berichten.