Diese Spiesse sind zum Hinknien und eigentlich wollte ich damit beim Blog-Event XIV: Grillen und BBQ mitmachen. Aber rike war schneller und hat ein ähnliches Rezept eingereicht. Mal schauen, ob ich bis zum 15. Juli noch etwas anderes ebenso leckers hinzaubern kann, ansonsten geh ich doch mit diesen supermegaleckeren Spiessen ins Rennen. ;-)

Poulet-Aprikosen-Spiesse
Rezept für 2 Spiesse

Poulet-Aprikosen-Spiess

1 grosse Pouletbrust, ohne Haut und Knochen
3-4 Aprikosen, entsteint und halbiert

Marinade
1 EL Sherry
2 EL Sesamöl
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 cm frischer Ingwer, fein gerieben (geht am besten mit der Microplane-Reibe)
1 TL Salz brauner Zucker
1 EL Sojasauce
etwas frisch gemahlener Pfeffer

Für die Marinade alle Zutaten verrühren. Pouletbrust in ca. 2-3 cm grosse Würfel schneiden. Pouletstücke und Aprikosen in die Marinade legen und zugedeckt mindestens 1 Stunde marinieren lassen. Fleisch und Aprikosen aus der Marinade herausnehmen. Marinade etwas abstreifen und abwechslungsweise auf 2 Spiesse stecken. Marinade beiseite stellen.

Auf dem Holzkohlengrill beidseitig ca. 10 Minuten pro Seite bei mittelstarker Glut grillieren. 1-2x mit Marinade bestreichen.

Den ersten Spiess habe ich nach 20 Minuten auf dem Grill gegessen. Das Fleisch war gerade richtig durchgebraten, noch sehr zart und saftig. Den zweiten Spiess habe ich etwas später gegessen. Er lag zwar schon nicht mehr direkt über der Hitze, war aber trotzdem nicht mehr so zart und saftig wie der erste. Aber immer noch superlecker!